Hilfe beim Nachbau des Little Gem

von Freezeyou, 13.02.05.

  1. Freezeyou

    Freezeyou Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.05
    Zuletzt hier:
    27.01.08
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.05   #1
    So... hoffe das hier ist das richtige Forum, ansonsten bitte verschieben

    Ich hatte die Idee mir den Mini-Amp Little Gem nachzubauen, aber da ich nun doch nicht so erfahren mit dem Lesen von Schaltplänen bin haben sich ein paar Fragen ergeben

    Der Schaltplan ist von hier

    Also:

    Die Einheiten in dem Schaltplan sind als uF für die Kondensatoren (unterschied ob ich jetzt radiale oder axiale bestelle?) und Ohm für die Widerstände angegeben oder?

    Wenn mir jetzt noch jemand sagen könnte wo der Unterschied (Folienkondensatoren werden doch für die beiden kleinen Zahlen verwendet oder nich?) zwischen MKT und MKS ist wär ich fast wunschlos glücklich :D

    Ach, und eins noch... Reichelt/Diy-musikding führen kein 25 Ohm Rheostat Poti, kann man anstelle des Potis auch ein Poti mit kleinerer Ohmzahl verwenden?

    Mit freundlichem Gruß
    Freeze
     
  2. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 13.02.05   #2
    will dan ding auch bauen, morgen kommen meine teile...

    ich hab ienfach mal auf risiko gemacht und folienkondensatoren bestellt. gibt ja keine anderen in der stärke.

    ob axial oder radial iss wurst. die radialen sind aber billiger. voltzahl iss auch egal, hat mir der nette mensch der servicehotline erzählt....
     
  3. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 13.02.05   #3
    Zum Nachlesen:
    http://www.audio-consequent.de/inf_baue.htm

    Mir hat mal ein Ampbauer die Wima FKP/MKP empfohlen als es um eine Reperatur ging, genauso gehen Orange Drops, Mallory etc. und noch teurere ;) Aber ob das in sowas kleinem wie dem Little Gem noch einen Unterschied macht ist halt die Frage.
     
  4. Freezeyou

    Freezeyou Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.05
    Zuletzt hier:
    27.01.08
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.05   #4
    So....
    Hab mir jetzt mal die Sachen bestellt, wenn jemand mit n bisschen mehr Ahnung mal kurz n Blick drüber werfen könnte :D

    Bestellliste

    Vielleicht könnte jemand nochmal schauen, ob ich irgendwo
    Größen falsch umgerechnet o.ä. ;)

    1 x MKS2 47nF (mks47nF)
    1 x MKS02 1nF (mks1nF)
    1 x Lochrasterplatine 100x100mm (lochpl100x10)
    1 x 8 Pin Sockel (icsockel8)
    2 x Marshall schwarz/gold (magoschw)
    1 x Litze 0,14mm2 5m schwarz (litze014schw)
    1 x 9V Batterie (9vbatt)
    1 x 220uF radial (elko220uFrad)
    1 x 100uF radial (elko100uFrad)
    1 x LM386N-3 (LM386N-3)
    1 x Schiebeschalter 1x UM (schieb1um)
    1 x Clip für 9V Batterie I-Form (battclip)
    1 x 6,3mm Klinkenbuchse Kunststoff Mono, Lötanschlüsse (kbplasloetmo)

    Reichelt
    Kohleschichtwiderstand 10 Ohm
    BL 103 Miniatur-Lautsprecher, 2,0 Watt

    Hatte irgendwo gelesen das 5k für das Gainpoti übertrieben seien und
    1,0k wesentlich besser geeignet...

    Passt eigentlich das 100er Poti als Lautstärkeregelung?

    P6M-LIN 1,0K Drehpoti linear
    P6M-LIN 100 Drehpoti linear
     
  5. MoD

    MoD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    16.06.05
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.05   #5
    Der Lautsprecher wird dir wahrscheinlich relativ schnell kaputtgehen.
     
  6. Freezeyou

    Freezeyou Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.05
    Zuletzt hier:
    27.01.08
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.05   #6
    Hm, irgendwer hatte diese Lautsprecher von reichelt empfohlen und meinte die wären fürn Mini Amp ganz geeignet...

    mfg
     
  7. Botond

    Botond Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.04
    Zuletzt hier:
    8.09.06
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.05.05   #7
    Hallo !

    Ich möchte das ding auch gern zusammenbauen und ich denke die Platine zusammenlöten müsste kein Problem sein - doch wie wird der Rest verkabelt ? Ich meine wie schaut genau die verkabelung zwischen der Klinkenbuchse, Batterie und Lautsprecher aus ? SChließlich haben die ja alle 2 Anschlüsse und auf dem schaltplan sind nur Klinkenbuchse Eingang und 9V Batterie (Pluspol) für der oben genannten Komponenten angegeben. Was ist mit dem Rest ? Und wo schließ ich die Lautsprecher an ?
     
Die Seite wird geladen...

mapping