Hip Hop/Dance Musik machen...

von Düsseltier, 30.06.05.

  1. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 30.06.05   #1
    Hi! Im Sommer stehen bei meiner Band leider mal wieder die Räder still und ich als Musikverrückter will aber trotzdem weiter was zum Produzieren haben. Nachdem ich mich als Aushilfs Jack Johnson probiert habe und das sehr gut geht, will ich jetzt mal was komplett anderes machen. :p

    Meine Freundin hat mir die neue Black Eyed Peas Scheibe geliehen und ich habe im Magazin BEATS den Artikel über Will.I.am gelsesen und ich muss sagen, dass mich das total reizt auch mal so was Hip Hop mäßiges zu machen.(ja, ich weiß, an Will komme ich nicht dran :p ) Ich wollte deswegen mal fragen, was ich dazu so brauche.

    Ich habe: PC mit 2.6 Ghz, 160 Gb Festplatte, viel Arbeitspeicher

    Edirol UA-25

    Großmembraner

    Samplitude 7

    Monitore

    ach ja.....und ich spiele Gitarre und Bass und ich kann singen. :o

    Eigentlich gehts mir eher darum, welche Programme ich am besten benutze. Ich hatte an Reason gedacht. Samplitude ist vor allem bei Midi Sachen sehr unständlich, dass hat sich mit der neuen Version geändert, aber für die hab ich leider kein Geld :( Brauche ich zwingend ein Midikeyboard? Ich mag Keyboards nicht wirklich gerne,......die sind mir suspekt. Aber naja, wenns nötig ist.

    Also, her mit euren Tipps, euren Erfahrungen und Ansätzen. Ich bin in der Richtung Newbie! (Also, recorden kann ich sehr gut, aber Beats hab ich noch nie zusammen geschustert.)

    Grüße

    Aljoscha
     
  2. Christoph Hart

    Christoph Hart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    15.11.10
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 30.06.05   #2
    Hallo,

    Reason ist eher für den Electro-Bereich mit eigenen Synthies und so gedacht. Ausserdem kannst du keine Sachen aufnehmen, wenn du mal Bass einspielen willst. Ich empfehle dir eher FL Studio (auch billiger). Damit (bzw. mit FL 2.6) habe ich auch angefangen. Lade dir ein paar Drum-Samples aus dem Netz (googel mal nach "Meanbeat"), sowie ein paar Soundfonts (www.hammersound.net) und dann kann es los gehen.

    Ein MIDI-Keyboard würde ich dir sehr empfehlen, da du dadurch intuitiver bist. Das Noten-eingeben per Maus ist sehr umständlich und erst nach langer Futzelei nicht mehr so steril. Schau dir das Oxygen 8 von M-Audio an, mehr brauchst du glaube ich nicht.
    Beim Programmieren der Beats solltest du darauf achten, das du keinen zu wirren Rhythmus nimmst. Snare erstmal auf 2 und 4, HiHat-Achtel mit ein paar 16tel-Akzenten, und die Bassdrum wo du willst, jedoch nicht mehr als ca. 6 pro Takt, da du sonst schnell im Rock-Bereich landest. Dazu kannst du jetzt noch Microtiming-Sachen (Percussion) und ein paar Sound-FX dazuhauen. Natürlich sind diese Vorschläge nur als Richtlinie zu beachten, eine Art "Gesetz" gibt es nicht, aber der typische Hip Hop Beat ist eher simpel gestrickt...
     
  3. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 30.06.05   #3
    Also es macht schon Sinn, ein Keyboard zum Einspielen zu benutzen.
    Für den Fall der Fälle wüsste ich jemanden, der für relativ schmales Geld einen wenig gespielten KAWAI K4 abzugeben hat. Bei Interesse -> PN.
     
  4. Düsseltier

    Düsseltier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 30.06.05   #4
    Nee, ich wollte wenn schon ein kleines Midikeyboard haben wir das Oxygen. Ich hatte das schonmal, aber habs dann wieder verkauft, weils überflüssig war...hätte ichs mal behalten! :o
     
  5. Master_Slave

    Master_Slave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.05
    Zuletzt hier:
    20.01.10
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 03.07.05   #5
    Ich benutze auch FL Studio. Ist am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber dann wirst du es lieben. Hab damit schon einiges gemacht. Beispiele gibts auf Anfrage.
     
  6. Mexx_2004

    Mexx_2004 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    28.02.13
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 05.07.05   #6
    ich will mir auch so ein midi-keyboard und ne software zulegen.
    aber brauche ich dann nicht ne soundkarte, die nen midi ein/ausgang hat?!
    wer kann mich beraten?!?! (muss usb sein, weil laptop)
     
  7. Düsseltier

    Düsseltier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 05.07.05   #7
    Die neuen Midi Keyboards haben alle eine USB Verbindung zum PC! Brauchste also kein Midi mehr! :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping