Homerecording: Saitenanschläge über Mikro zu hören

  • Ersteller Vicious6circle
  • Erstellt am
Vicious6circle
Vicious6circle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
01.09.08
Beiträge
543
Kekse
2.983
Ort
Olymp
Hallo Leute,

seit kurzem hab ich mein Equipment wieder zuhause und habe angefangen zu recorden:
E-Gitarre, Röhrenaml, 2x12 Box, Sm57.

An sich klappt alles auch tiptop und der Sound ist prima.
Problem sind nur die Nebengeräusche die ins Mikro einstrahlen.
Zu denen gehört vorrangig das Anschlaggeräusch der Saiten. Alles andere hört man kaum bis garnicht.

Ich sitze ca. 1.5m mit dem Rücken zum Mikro, welches auch noch aus der anderen Richtiung aufnimmt.

Jemand ne Idee wie ich das noch vermeiden könnte? (Außer Mikro noch weiter wegstellen, was aufgrund der Wohnsituation leider nicht geht.)
 
Eigenschaft
 
prs85
prs85
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
21.10.13
Beiträge
368
Kekse
770
Ort
Prenzlau
Versuche es mal, dich neben das Mikrofon zu setzen und nicht direkt dahinter. Wenn die Anschlaggeräusche nicht vom Amp mit verstärkt und darüber aufgenommen werden, mach doch einfach den Verstärker lauter.
 
F
fpmusic22
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
18.11.19
Beiträge
518
Kekse
1.164
Ort
Hamburg
Vielleicht mal ein anderes Plectrum ausprobieren...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
09.06.16
Beiträge
5.502
Kekse
23.482
Ort
Karlsruhe
Wie weit platzierst du das Mikro von der Box weg?
 
Vicious6circle
Vicious6circle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
01.09.08
Beiträge
543
Kekse
2.983
Ort
Olymp
Mikro steht direkt vor der Bespannung, liegt fast schon an.
Lauter kann ich den Amp nicht mehr machen wegen den Nachbarn (Mehrfamilienwohnhaus^^).
 
P
Person
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
26.03.21
Beiträge
314
Kekse
947
Ort
Xberg
Ich sitze ca. 1.5m mit dem Rücken zum Mikro, welches auch noch aus der anderen Richtiung aufnimmt.
Ich verstehe das so, dass die Anschlaggeräusche nicht aus der Box, sondern daher kommen, weil du zu nah am Mikro sitzt?

Wenn ja, versuch das Mikro irgendwie abzuschotten, bzw wäre es gut die Box samt dem Mikro irgendwie aus dem Raum "abzukoppeln", stell mal vllt irgendwelche Pappwände (Umzugskarton?) vor oder ringsrum, um die Box mit dem Mikro.
Idealerweise, würde der Amp in einem seperaten Raum stehen.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Du kannst es auch mit einem Laken oder einer Decke versuchen.
 
HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
09.06.16
Beiträge
5.502
Kekse
23.482
Ort
Karlsruhe
Verschiedene Ansätzen die mir jetzt spontan einfallen:
  • Mikro wechseln auf ein Modell der eher für Nahbesprechung ausgelegt ist und somit weitere Geräusche eher nicht mit aufnimmt. Ich verwende dafür einen Beyerdynamic M260N Mikro aus den 60ern. Muss ja jetzt nicht dieses Modell sein aber Bändchen ist da vielleicht eher geeignet. Da müsstest du auch bei den Mikro-Experten hier fragen, ich habe nur zufällig dieses und damit klappt es sehr gut.
  • Plektrum wurde schon erwähnt und ist ein erheblicher Faktor. Das würde aber dann bedeuten, dass das Anschlagsgeräusch über den Amp aufgenommen wird und nicht direkt.
  • Du könntest auch den Amp mit Mikro in einem anderen Raum stellen und beim Recorden über Kopfhörer das Monitoring machen.
He he... es soll ja Leute geben die auch bei E-Gitarre das Anschlagen der Saiten direkt vor der Gitarre aufnehmen und diese Spuren dem abgenommenen Amp beimixen...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
P
Person
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
26.03.21
Beiträge
314
Kekse
947
Ort
Xberg
Muss ja jetzt nicht dieses Modell sein aber Bändchen ist da vielleicht eher geeignet. Da müsstest du auch bei den Mikro-Experten hier fragen, ich habe nur zufällig dieses und damit klappt es sehr gut.
Das SM57 ist da schon die geignete, wenn nicht die beste Wahl, da es eine Nierencharakteristik hat, damit Umgebungsgeräusche gut abschirmt. Amp lauter machen, oder seperater Raum, oder abschirmem, wie schon gesagt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
09.06.16
Beiträge
5.502
Kekse
23.482
Ort
Karlsruhe
Dann muss aber der Amp auch leiser sein als das Anschlagsgeräusch der Saiten, damit das Geräusch überhaupt auf der Spur gelangt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Vicious6circle
Vicious6circle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
01.09.08
Beiträge
543
Kekse
2.983
Ort
Olymp
Die Anschlagsgeräusche kommen NICHT aus dem Amp.
Und ein Plektrum Wechsel kommt so oder so nicht in Frage ;).

Ich probier's dann mal mit abschirmen. Ich versuch morgen die Absorber von der Wand i.wie um das Mikro zu platzieren.

Und der Amp ist deutlich lauter als mein Saitenanschlag. Man hört letzteren aber immer noch in der Aufnahme heraus.
 
Bholenath
Bholenath
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
10.05.18
Beiträge
2.022
Kekse
4.503
Ort
Wien
Ich probier's dann mal mit abschirmen. Ich versuch morgen die Absorber von der Wand i.wie um das Mikro zu platzieren.
Das wird auch die einzige Lösung sein. In einem Studio sind die einzelnen Komponenten ja auch akustisch abgeschirmt.
Ob du das in einem Wohnzimmer so hinbekommst wage ich mal stark zu bezweifeln.

Die einzige Methode die da 100% funktioniert sind so Boxen in denen du den Amp und das Mikro vollkommen isolieren kannst. So etwas kann man entweder selbst bauen oder kaufen.

Ich finde gerade nur diesen Link aber das gibt es auch in kleiner.
https://www.puma-schallschutz-kabinen.com/alle-schalldichte-kabinen
 
Basselch
Basselch
MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
30.10.06
Beiträge
12.515
Kekse
57.791
Ort
NRW
Hallo,

...aber Bändchen ist da vielleicht eher geeignet...

...Vorsicht! Das M260 ist eine Ausnahme bei Bändchen - es hat Hypernierencharakteristik, Bändchen sind sonst meist Achten, also von hinten genauso empfindlich wie von vorne, und das würde das Problem hier nicht lösen. Bändchen sind ansonsten am Gitarrenamp durchaus was Feines... ;)

Viele Grüße
Klaus
 
  • Interessant
  • Gefällt mir
Reaktionen: 5 Benutzer
Vicious6circle
Vicious6circle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
01.09.08
Beiträge
543
Kekse
2.983
Ort
Olymp
MS-SPO
MS-SPO
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
03.05.19
Beiträge
1.468
Kekse
4.927
Muss mal dumm nachfragen, ob Du Folgendes bereits untersucht hast.

Das Anschlaggeräusch kann in Deinem Fall ja über zwei Wege laufen:
  • Pickup
  • Mikro
Welcher der beiden überwiegt, könnte man so feststellen, jeweils mit Amp an:
  1. beide Kabel ab (sollte Stille ergeben)
  2. nur Pickup-Kabel ziehen (also nur Mikro aktiv)
  3. nur Mikro-Kabel ziehen (also nur Pickup aktiv)
  4. beide Kabel dran (Zielsituation)
Wenn dabei genügend über den Pickup läuft, müsste die Diskussion sich etwas verlagern. Bin gespannt auf Deine Ergebnisse.

Danke + Grüße
 
Signalschwarz
Signalschwarz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
19.02.11
Beiträge
10.848
Kekse
22.158
Ich würde mal behaupten, dass unzählige Aufnahmen bekannter Songs ganz ohne die hier im Thread als Lösung oder gar Notwendigkeit präsentierten Maßnahmen entstanden sind.

Gibt's eine Hörprobe?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
P
Person
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
26.03.21
Beiträge
314
Kekse
947
Ort
Xberg
Mag sein, hier gibt es aber ein konkretes Problem.
 
HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
09.06.16
Beiträge
5.502
Kekse
23.482
Ort
Karlsruhe
unzählige Aufnahmen bekannter Songs ganz ohne die hier im Thread als Lösung oder gar Notwendigkeit präsentierten Maßnahmen entstanden sind
Aber sicherlich auch nicht in sehr moderater Heimlautstärke... Etwas mehr Gas wird in den Studios schon gegeben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
The Main Event
The Main Event
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
28.07.10
Beiträge
2.445
Kekse
6.303
Ort
Niederösterreich
Mag sein, hier gibt es aber ein konkretes Problem.
Das ist nur eine Vermutung des Threaderstellers. Ob es wirklich ein Problem ist, sollten erfahrene Leute beurteilen können. Ohne Hörprobe ist die Fehlersuche sinnlos.
 
Vicious6circle
Vicious6circle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
01.09.08
Beiträge
543
Kekse
2.983
Ort
Olymp
Sry aber so unerfahren bin ich nun nicht. Es ist definitiv Schnarren über den Raum was das Mikro einfängt. Hilfe bei der Fehlersuche brauche ich also nicht. Vom verstärker kommt das nicht. Ist ganz leicht rauszuhören. Kann morgen gern mal einen Clip aufnehmen und einstellen.

Werde das Problem nun wohl über reamping lösen.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben