Homerecording: Saitenanschläge über Mikro zu hören

  • Ersteller Vicious6circle
  • Erstellt am
abolesco
abolesco
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
16.11.16
Beiträge
836
Kekse
4.945
Haste mal probiert einfach eine Decke über Box+Mic zu legen, oder einen großen Karton? Für die Plekgeräusche dürfte das doch reichen.
 
P
Person
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
26.03.21
Beiträge
314
Kekse
947
Ort
Xberg
Cool Hand Tom
Cool Hand Tom
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
03.08.21
Beiträge
1.190
Kekse
1.508
Ort
Multi-Kulti hoch 10
Ich weiß, kostet wieder, aber das Problem hatte ich genau so vor vielen Jahren auch schon...
"Da kam Mutti mit den Stullen rein...!"
Gab noch kein richtiges I-Net.

Seit ich auf gute Modeller mit Line-Out oder und eingebautem Interface umgestiegen und darüber rein digital aufnehme hat sich das gänzlich erledigt.
Und der Sound im Mix gefällt mir auch viel besser.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
The Main Event
The Main Event
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
28.07.10
Beiträge
2.445
Kekse
6.303
Ort
Niederösterreich
Sry aber so unerfahren bin ich nun nicht.
Das hab ich auch nicht gesagt. Aber sonst würdest du ja die Frage hier nicht stellen...
Eine Amp-Simulation ist hier vermutlich die beste und flexibelste Lösung. Mit Sicherheit ein besserer Sound als über einen Amp der in Zimmerlautstärke gespielt wird und so hast du auch im Nachhinein noch viel Bearbeitungsspielraum. Mittlerweile sind die Amp Sims so gut, dass sie vom Original nicht mehr unterschieden werden können. Kommt jedoch beim Monitoring auch darauf an was für eine Abhörsituation dein Computer hat. Klar klingt die Gitarre z.B. auf billigen Computer-Lautsprechern nicht so fett wie über die 4x12" Boxen, das ist klar. Aber auch mit vernünftigen Kopfhörern macht das Aufnehmen Spaß, vor allem wenn man seine Amp Sim auch im Griff hat und sich damit gut auskennt.

Reamping ist natürlich auch eine gute Möglichkeit, jedoch in meinen Augen der Amp Sim in mehreren Punkten weit unterlegen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Cool Hand Tom
Cool Hand Tom
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
03.08.21
Beiträge
1.190
Kekse
1.508
Ort
Multi-Kulti hoch 10
Wie jetzt?
Beim Reamping analog mit Mikro sind doch die Nebengeräusche, wie Saitenanschlag oder Mutti genauso zu hören, nur eben ohne jegliche Effekte...

Reamping geht wunderbar mit dem Laney IRTX Studio (guter Röhrenamp mit Interface) und vielen Routing Möglichkeiten, oder eben noch einfacher und günstiger mit Modeller und eingebautem Interface, oder Line-Out, DI-Out in externes Interface >Compi, PC, Laptop, oder MAC mit DAW.

Nachtrag:
Es wird immer Leute geben, die auf alt-analog Mikro vor Lautsprecherbox selbst beim Recording schwören, nur Denen kann ich dann auch nicht mehr helfen bei ihren Problemen...
Und bin selbst ein alter Hase, ambitionierter Rentner. ;) :prost:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Vicious6circle
Vicious6circle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
01.09.08
Beiträge
543
Kekse
2.983
Ort
Olymp
Beim reamping höre ich die Geräusche eben nicht. Das Signal was gereampt wird geht ja nicht übers Mikro sondern direkt in die DAW. Damit hab ich auch die nebengeräusche des Anschlags nicht im direkten Signal.
Bitte liest doch mal richtig was ich schreibe 😅.
Und der Amp bei Zimmerlautstärke klingt wohl gut und besser als alle Sims die ich bisher hatte (Pod, helix,bias fx, diverse opensource plugins). Das Thema ist durch.
Und btw nutze ich Studiomonitore in einem Halbwegs sortierten und mit Dämmung bearbeitetem Raum.

Danke trotzdem 👍
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
S
SlapBummPop
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
29.05.17
Beiträge
426
Kekse
405
Guten Morgen,

wenn abschirmen nicht funktioniert, Recording-Box. (kann man auch selber basteln.)
Amp, Micro, alles rein in die Box und die Nachbarn bekommen auch weniger mit.

Gruß
SlapBummPop
 
Cool Hand Tom
Cool Hand Tom
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
03.08.21
Beiträge
1.190
Kekse
1.508
Ort
Multi-Kulti hoch 10
Bitte liest doch mal richtig was ich schreibe 😅.
Und der Amp bei Zimmerlautstärke klingt wohl gut und besser als alle Sims die ich bisher hatte (Pod, helix,bias fx, diverse opensource plugins). Das Thema ist durch.
Und btw nutze ich Studiomonitore in einem Halbwegs sortierten und mit Dämmung bearbeitetem Raum.

Danke trotzdem 👍
Dann jammere hier nicht rum und mach Nägel mit Köpfen!
https://www.thomann.de/de/universal...MI9_LjhJDC8wIVFOuyCh1UnQUdEAAYAiAAEgJEzfD_BwE

Mit Mikro aufnehmen ist sowas von gestern, wenn man kein Profi-Studio hat.
https://www.musiker-board.de/thread...-fuer-zu-hause-echter-amp.724103/post-9238852

Eine weitere professionellere Lösung wäre, wenn der Amp keinen vernünftigen DI-Out hat, aus dem Preamp per Send in eine DAW mit Plugin für Endstufen und IR.
Klingt sehr gut, wenn man es denn kann. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Vicious6circle
Vicious6circle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
01.09.08
Beiträge
543
Kekse
2.983
Ort
Olymp
Dann jammere hier nicht rum und mach Nägel mit Köpfen!
https://www.thomann.de/de/universal...MI9_LjhJDC8wIVFOuyCh1UnQUdEAAYAiAAEgJEzfD_BwE

Mit Mikro aufnehmen ist sowas von gestern, wenn man kein Profi-Studio hat.;)
https://www.musiker-board.de/thread...-fuer-zu-hause-echter-amp.724103/post-9238852
Als jammern würde ich das hier nicht bezeichnen. Problem wurde deutlich geschildert und von den meisten hab ich konstruktive Hilfen bzgl. meinen Daten bekommen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Zelo01
Zelo01
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
13.01.15
Beiträge
2.295
Kekse
9.773
Hi :hat:

Also wenn ich eine Gitarre aufnehme, ganz egal ob mit echtem Amp oder Ampsimulation, zeichne ich immer auch das DI Signal mit auf.

Falls irgendwas schief geht, kann ich jeder Zeit reampen, und hab auch die Wahl zwischen echten Amps und Ampsimulation. Ich kann sogar beides kombinieren.

Beim einspielen hab ich fast immer ein echten Amp am Start, nur fürs Monitoring, bzw Spielgefühl und absolut latenzfreie Wiedergabe, obwohl ich meistens nur das DI Signal aufnehme.

Was ich mit der DI Spur genau anfange, kann ich später erst im Mixprozess entscheiden. Mit dem DI Signal lasse ich mir alle Optionen offen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Cool Hand Tom
Cool Hand Tom
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
03.08.21
Beiträge
1.190
Kekse
1.508
Ort
Multi-Kulti hoch 10
Das hat er aber eben nicht geschrieben, wie er das DI-Out in den Rechner bekommt und Reamped, oder ich bin blind und nehme alles zurück. :nix:

@MS-SPO 's konstruktiver Beitrag wurde auch einfach so übergangen...?
 
Zuletzt bearbeitet:
The Main Event
The Main Event
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
28.07.10
Beiträge
2.445
Kekse
6.303
Ort
Niederösterreich
Man kann nicht jedem helfen, offensichtlich ist das auch hier der Fall, wenn ich mir seine letzten Beiträge so ansehe.. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
09.06.16
Beiträge
5.502
Kekse
23.482
Ort
Karlsruhe
Das hat er aber eben nicht geschrieben, wie er das DI-Out in den Rechner bekommt und Reamped
Na wahrscheinlich mit einer DI-Lösung, da gibt es ja genug. Er spielt ein, hört sich über Amp und nimmt nur das DI-Signal auf. Dann wird es gereampt und über Amp und Mikro aufgenommen, natürlich ohne Anschlagsgeräusche.

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, was daran falsch sein soll oder unklar. Auch verstehe ich nicht, dass man diesbezüglich jemanden auf diese Art einen Modeler oder IR-Lösung verkaufen will, gerade wenn jemand schreibt, dass er lieber mit Mikro und Amp arbeitet.

Es soll Leute hier im Forum geben, die auch bei der Aufnahme lieber das Zusammenspiel mit dem Lautsprecher bevorzugen.

Im übrigen hat man den TE am Threadanfang so hingestellt, als wäre er noch nicht mal in der Lage zu unterschieden, woher das Klacken kommt. Da kann man sich auch blöd vorkommen...

@Vicious6circle
Wenn auch aus anderen Gründen, habe ich selber bei Aufnahmen den Spielvorgang (Gitarre+Amp) vom Aufnahmevorgang (DAW-Bedienung) getrennt, z.B. durch einen guten Looper (Ditto). Also erst gespielt und mit Looper aufgenommen und dann nur abgespielt und über Mikro aufgenommen. Das ist wesentlich einfacher als Reamping. Hinzu kommt z.B. beim Ditto die Möglichkeit, die Datei direkt vom Gerät in den PC einzulesen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Cool Hand Tom
Cool Hand Tom
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
03.08.21
Beiträge
1.190
Kekse
1.508
Ort
Multi-Kulti hoch 10
Na wahrscheinlich mit einer DI-Lösung, da gibt es ja genug. Er spielt ein, hört sich über Amp und nimmt nur das DI-Signal auf. Dann wird es gereampt und über Amp und Mikro aufgenommen, natürlich ohne Anschlagsgeräusche.
Das ist doch aber die entscheidende Sache!
Warum wird nicht das ausführlicher behandelt und nur das unsägliche Plekgeräusch bei der Aufnahme mit Mikro?
Die Sache, wie er aufnimmt ist entscheidend und nicht, wie man es dämpfen kann.

Offtopic-Absatz gelöscht. Banjo
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Vicious6circle
Vicious6circle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
01.09.08
Beiträge
543
Kekse
2.983
Ort
Olymp
Eben genau so wie es @HD600 beschreibt mit Di Box / ReampBox. Danke für den Beistand. Scheinbar sind mein Eingangspost und Lösungsansatz doch zu verstehen.

Nur die zwei andern Kandidaten hier wollen i.wie nicht mitdenken/lesen oder einfach trollen🤔. Wie ich reampen will ist aber auch völlig egal. Darum gings hier im Eingangspost sowieso nicht. Und bevor jetzt.noch weitere unnötige Kommentare kommen kann der Thread zu.

ty@all:m_git1:
 
Cool Hand Tom
Cool Hand Tom
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
03.08.21
Beiträge
1.190
Kekse
1.508
Ort
Multi-Kulti hoch 10
Fakt bleibt, fehlende Infos zur Aufnahmelage...

Offtoipic-Absatz gelöscht
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
09.06.16
Beiträge
5.502
Kekse
23.482
Ort
Karlsruhe
Fakt bleibt, fehlende Infos zur Aufnahmelage...

- Er nimmt mit SM57 auf und bekommt die Anschlaggeräusche mit drauf.
- Er bekommt hier dazu ein paar Tipps die er ausprobieren will.
- Sollten alles nichts helfen will er reampen.

Welche Fakten genau fehlen dir um dann welche Aufnahmesituation als Lösung vorzuschlagen? Ich verstehe dich nicht.. :nix:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Vicious6circle
Vicious6circle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
01.09.08
Beiträge
543
Kekse
2.983
Ort
Olymp
Welche Infos hättens denn gern? Steht doch alles im ersten Post.
Wenn dus genau willst: Ltd Mh1000 mit emgs -> noise gate -> ehx compressor-> tube screamer mini -> input amp (peavey 6505mh)-> 2x12er Cab mit V30 -> Sm57 -> audiointerface (behringer umc 404) -> reaper.

Was hilft dir dass nun?
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben