Identifizierung, Schaltplan Shadow Hybrid Preamp (Akustic-electronic) erbeten

von murle1, 08.07.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. murle1

    murle1 RBC-Guitars HCA

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Minden/Westf.
    Zustimmungen:
    3.783
    Kekse:
    42.055
    Erstellt: 08.07.19   #1
    Hallo Boardgemeinde!
    Vor einigen Jahren noch, habe ich viele Hybridgitarren gebaut. Also Gitarren mit magnetischen UND Piezotonabnehmern. Die Electronic war von der Firma Shadow, deren Teile ich auf Vorrat gekauft und an die Seite gelegt habe.
    Allerdings wurde bald darauf von Shadow die Herstellung und der Vertrieb aufgegeben. Nun aber möchte ich in den nächsten und letzten Gitarren diese Teile wieder verwenden, aber in meinem Chaos von mehreren hundert Schaltplänen!!
    sind die Unterlagen dafür nicht mehr zu finden. An die Firma habe ich schon eine Mail geschickt, erwarte aber nicht wirklich eine Antwort zu den 10 Jahre alten Teilen. Ich habe mit Electronic nicht viel am Hut, bin also ohne Schalt-oder Verdrahtungsplan hilflos, und die noch zahlreich vorhandenen und nicht gerade billigen Teile würden verrotten..
    Ich habe die Hoffnung in der großen Boardgemeinde Jemanden zu finden, der diese Teile auch einmal verwendet hat und mir helfen kann? Bilder um welche Teile es sich handelt, habe ich angehängt. Die dazu gehörigen Potis und Eingangsbuchsen sind alle noch vorhanden.

    DSCF0661-2000.jpg DSCF0662-2000.jpg
     
  2. Avalanche

    Avalanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.274
    Erstellt: 08.07.19   #2
    Ich würd ja gerne auch mal dir weiterhelfen, aber wie?
    Wo liegt denn genau dein Problem?
    Normalerweise steckt man doch die stecker der Pickups irgendwo an die Platine. Wie auch die ausgangsbuchse.
    Ich sehe nur 3 potis zur klangregulierung.
    Google spuckt nichts aus bei... Hybrid 3 shadow
     
  3. murle1

    murle1 Threadersteller RBC-Guitars HCA

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Minden/Westf.
    Zustimmungen:
    3.783
    Kekse:
    42.055
    Erstellt: 08.07.19   #3
    Hallo,
    das ist ein Mixing Preamp, an den die magnetischen PU's UND die Piezo PU's angeschlossen werden. Die 3 kleinen Minipotis sind nur interne Feinabstimmung von den Piezos.
    Zusätzlich werden da noch 3 Potis für die Magn. PU's angeschlossen. Das ist ein Kabelgewusel (ist vorhanden). In die kleine Buchse mit 5 Eingängen kommt ein 5-fachstecker dessen Kabel zu den Potis führt. Ohne einen Schaltplan ist es unmöglich das komplette Teil zu verdrahten.
    Und genau so etwas suche ich, meine Unterlagen dafür sind vor einigen Jahren abhanden gekommen. Die Bilder sollen nur zeigen, um welchen Preamp es sich handelt. Shadow hat noch mehr Preamps. Die Teile haben gut funktioniert, gute Einstellmöglichkeit, guter Akustikton. Mehr als ein Dutzend Hybridgitarren habe ich damit gebaut. Finde ich keinen Schaltplan, habe ich für ca. 1000 € unnütze Preamps hier liegen...Da mehrere hundert davon verkauft wurden, hatte ich die Hoffnung Jemanden zu finden, der diese auch verbaut hat und die Schaltung nicht verbaselt hat...
     
  4. Avalanche

    Avalanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.274
    Erstellt: 10.07.19   #4
    Hat shadow sich zurück gemeldet?
     
  5. FABGit

    FABGit Holighaus-Pickups

    Im Board seit:
    24.03.06
    Zuletzt hier:
    26.07.19
    Beiträge:
    269
    Ort:
    Dietzhölztal
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    222
    Erstellt: 11.07.19   #5
    Epiphone verwendet diese Teile immer noch in den Ultras (Les Paul Ultra III, Ultra-339)

    vielleicht kann man darüber eher was herausfinden.
     
  6. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    15.210
    Zustimmungen:
    5.441
    Kekse:
    41.850
    Erstellt: 11.07.19   #6
    wenn bekannt ist welche Potis (Ohm-Wert) angeschlossen werden, kann man es einfach durchprobieren. Keine Gefahr der Beschädigung.
    Den Masse-Pin des Steckers identifizieren, dann bleiben noch je 2 Schleifer/Endpunkt Möglichkeiten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping