Jazz you can, Band 1 von Wolfgang Russ , Wer übt gerade die Stücke? Habe Fragen dazu. Suche Gleichgesinnte.

  • Ersteller knobloch.von
  • Erstellt am
knobloch.von
knobloch.von
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.22
Registriert
11.02.08
Beiträge
36
Kekse
0
Ort
Stutensee bei Karlsruhe
Z.Bsp. in Carioca 10 benutzt er in der Bassseite einen verminderten Akkord . das heißt er nimmt gmoll und cis? ist das richtig. Dann die Improvisation, wie komme ich da weiter. Suche Leute, mit denen ich mich austauschen kann, damit das Spielen mehr Spass macht.
 
maxito
maxito
Akkordeon-Mod
Moderator
HFU
Zuletzt hier
10.12.22
Registriert
12.01.09
Beiträge
8.162
Kekse
53.584
Ort
mitten in Ba-Wü
Z.Bsp. in Carioca 10 benutzt er in der Bassseite einen verminderten Akkord . das heißt er nimmt gmoll und cis? ist das richtig.
Das angesprochene Stück kenn ich grad nicht - wohl aber diverse andere aus der Feder von Wolfgang Russ. Und da hängt s immer davon ab, in welchem Kontext das verwendet wird.

Wenn du einen kurzen Ausschnitt - also z.B. den betreffenden Takt und evtl einen davor und danach posten könntest, dann sehen wir den Zusammenhang und dann kann man ziemlich sicher auch genau sagen, wie das gemeint ist.

Vermindere Akkordbässe hat ein Akkordeon normal mit drauf - das ist normal die 6. Reihe im Standardbasswerk.
Manchmal finden sich in den Notationen von Russ aber auch Akkorde wo ein bestimmter Ausgangston zugewiesen ist - da muss man dann schauen, wie das spieltechnisch gemeint ist ... oder halbverminderte Bässe - die sind nochmal was anderes.

-> Drum also: wenn s möglich ist ein kurzer (wirklich nur ganz kurzer!) Ausschnitt aus der betreffenden Passage wäre sehr hilfreich.
 
klangtaucher
klangtaucher
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.12.22
Registriert
09.02.13
Beiträge
4.131
Kekse
33.148
Ort
Mittelfranken
Musterseite bei stretta-music
das heißt er nimmt gmoll und cis?
Takt 13: Cis (Terzbass von A) und gm, ja.
Bei den m7 hast du die Wahl: Durakkord der Tonikaparallele, dazu Bass aus der Grund- oder Terzreihe (z.B. Am7 = A oder A + C-Dur-Akkord).
Bei den halbverminderten analog mit Mollakkord (z.B. Aø = A oder A + c-Moll-Akkord)
je nachdem, was im Kontext besser liegt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Interessant
Reaktionen: 1 Benutzer
maxito
maxito
Akkordeon-Mod
Moderator
HFU
Zuletzt hier
10.12.22
Registriert
12.01.09
Beiträge
8.162
Kekse
53.584
Ort
mitten in Ba-Wü
Bei den m7 hast du die Wahl: Durakkord der Tonikaparallele, dazu Bass aus der Grund- oder Terzreihe (z.B. Am7 = A oder A + C-Dur-Akkord).
In seinen Workshops erwähnt Russ ausdrücklich, dass man oft auch anstelle der "echten" Major 7 oder moll 7 oft die abgewandelte Form eines 7/9 Akkordes nehmen kann, weils meist viel leichter zu greifen ist. Also Statt eines C m7 ( also des Moll7) den c Moll akkord und den g mol akkord zu greifen c maj 7 den einfach mit c Dur akkord und g dur akkord zu greifen und anstelle des z.B. c maj 7 den einfach mit c Dur akkord und g Dur Akkord zu greifen- die Variante hat er hier z.B, auch öfters im Bass notiert . Z.B. gut zu sehen in Takt 12, oder 16 oder Takt 17
 
Malineck
Malineck
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.12.22
Registriert
05.11.07
Beiträge
771
Kekse
6.776
Ort
Mannheim
Z.Bsp. in Carioca 10 benutzt er in der Bassseite einen verminderten Akkord . das heißt er nimmt gmoll und cis? ist das richtig. Dann die Improvisation, wie komme ich da weiter. Suche Leute, mit denen ich mich austauschen kann, damit das Spielen mehr Spass macht.
Er nimmt G vermindert und C# . Das ist ein relativ gebräuchlicher Griff, wenn denn schon verminderte genutzt werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben