Jemand Erfahrungen mit Pirastro/ Pirazzi Saiten? Eure Meinung zu teuer kontra Billig

  • Ersteller Indigorade
  • Erstellt am

Was haltet ihr hiervon, wie sind eure Erfahrungen?

  • Pirazzi halten das was sie versprechen!

    Stimmen: 0 0,0%
  • Pirazzi halten nicht das was sie versprechen!

    Stimmen: 0 0,0%
  • Pirazzi wer?! Hauptsache billig!

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ein Satz Daddario/ Ernie Ball für 5 Euro reicht locker aus!

    Stimmen: 1 50,0%
  • Es können ruhig gute und teure Long Life sein

    Stimmen: 1 50,0%
  • Luxussaiten okay aber 15-20 Euro, nein danke!

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    2
I
Indigorade
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.14
Registriert
10.03.08
Beiträge
391
Kekse
657
Ort
Bochum
Hallo allerseits,

möchte wieder Saiten bestellen und stehe vor der Qual der Wahl.

Als alter Daddarionutzer, möchte ich mal was neues probieren und bin nur zufällig auf die "Pirazzi Sonic Wire" gestoßen. Was ist von denen zu halten? Hatte auch mal DR gespielt, bevor ich zu Daddario gewechselt bin. (Hauptsächlich des Preises wegen).

Nur selbst die DR Long Life kommen nicht teurer als 12 Euro und so ein Satz "Luxussaiten" hat mit 20 Euro nunmal seinen Preis. Jetzt sollen speziel die Sonic Wire besondere Eigenschaften versprechen wie Langlebigkeit, besonders schnelle Ansprache und bestes Klangverhalten bei verzerrten Sounds. Zudem sollen sie speziell für Solisten sein und sich damit "sehr empfindlich" spielen lassen. So liessen sich angeblich mehr und verschiedene Nuancen/ Klangfarben entlocken, habe ich das richtig verstanden. Bisher ist mir jedenfalls nicht aufgefallen, dass ein Hersteller mit soetwas geworben hat.

Aber mal ehrlich, was ist da überhaupt dran? Ich seh da gerade kein besonderes aufwändiges Wicklungsverfahren oder Material, was andere Saiten nicht auch hätten. Daher starte ich mal diese kleine Umfrage, wo ihr auch eure allgemeine Meinung vertreten könnt.

Edit: Schreibt aber auch ruhig nochmal ein paar Fetzen hier nieder.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schwarzblut
Schwarzblut
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.18
Registriert
27.05.06
Beiträge
1.673
Kekse
4.568
Ort
Potsdam
Also ich hab diese Saiten noch nicht gehabt, aber nen ganzen Stapel anderer und ihn ähnlicher Starke, selben Material... klingen die alle so gut wie gleich und halt ähnlich lange.^^
Wenn du klanglich wirklich mal was anderes willst:
Stainless Steel Saiten, die klingen aggressiver. Greifen aber auch die Bundstäbcher etwas mehr an.
Big Core Saiten, die haben nen dickeren Kern und dadurch nen bisschen weicheren Klang. Kenne hier nur die Ghs Santana Signature.
Von Fender gibts auch noch Saiten ohne Ball-end. Die haben da sowas wie ne Patrone und sitzen deswegen besser, macht aber nicht wirklich nen Unterschied.

Ich hatte bereits magnetisierte Saiten, welche mit supermegatollem Schwedischen Stahlkern, farbige (schwarz^^) und welche mit goldenen Diskantsaiten, aber unterm Strich ist der Unterschied zwischen nem neuen und nem etwas älterem Plektrum um Welten größer. Wenns dir um mehr Haltbarkeit geht, bringt Saitenabwischen nachem spielen was^^
 
-K!nickel-
-K!nickel-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.12.16
Registriert
12.10.06
Beiträge
55
Kekse
120
Ort
Kassel
Hast du die denn nunmal soviel gespielt das du sagen würdest "Lohnt sich auf jedenfall" oder hast du eher Zweifel? Also soviel für Saiten ausgeben... nee muss net, selbst wenn ichs dicke hätte. Da kauf ich eher aus stylishen Gründen die schwarzen DR.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben