Jet City JCA 50H bekommt ein neues Topteil GehÀuse

  • Ersteller Sebiwylde
  • Erstellt am
Sebiwylde
Sebiwylde
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.24
Registriert
01.03.21
BeitrÀge
217
Kekse
12.821
Ort
Stuttgart
Letztes Jahr habe ich mir einen ziemlich interessanten Amp geschossen. Der Jet City JCA 50H hat noch eine Friedman Mod, JJ EL34, rockt wie đŸ· und ist schweinelaut!
Er hat mir so gut gefallen, dass ich ihm ein schöneres zuhause, also GehÀuse gönnen wollte... die Optik wurde dem Sound einfach nicht wirklich gerecht.

Der Amp hat auch keinen Einschleifweg mehr und die unschönen Löcher sollten nicht mehr sichtbar sein.

Inspiration gabs von Friedman, Bogner etc. genug (alles sehr geschmackvolle GehÀuse wie ich finde) und in diese Richtung sollte es gehen.

Bevor es losgeht, hier erstmal die Bilder des Amps wie er zu mir kam:

20240206_161153.jpg


Im Prinzip ist daran nichts verkehrt, aber ein neues Projekt schadet auch nie:LOL:

20240206_161215.jpg


Das GehÀuse sollte auch etwas kleiner "small box-iger" werden und nicht mehr so globig/ grob wirken (so empfinde ich es zumindest ;) ).

20240206_161221.jpg


Hier die erste kurze Anprobe, bald gehts weiter...

20240207_110853.jpg
 
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: 7 Benutzer
Oha, ist dir irgendwie langweilig? :evil: Immer was spannendes am Laufen, ich bin gespannt, wie's wird, wenn's fertig ist :prost:
 
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
...wenn ich bei meinem gear Handlungsbedarf ausmache, muss ichs einfach angehen. Das Leben ist zu kurz fĂŒr Kompromisse in der Richtung :LOL: und wenn ich es dann noch selber richten kann und es die meist recht knappe Zeit hergibt - los gehtÂŽs!đŸ€˜
Die Projekte ziehen sich oft recht lange hin, aber ab und zu wird es Zeit zu berichten.:prost:
 
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Wow, das ging jetzt schnell nach der ES335. Bei Deiner Hingabe und Liebe zum Detail bin ich echt gespannt.
 
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Weil erinnert mich an meinen Oldie. :)
Auch ein schönes Projekt! "Kleider machen halt schon Leute".
Optisch wollte ich es auch passend zu meinem 2x12er Projekt halten, auch wenn die beiden momentan nicht zusammen musizieren.

Bei Deiner Hingabe und Liebe zum Detail
Lieben Dank! Der Weg ist hier auch wieder bissle das Zeil. Ich liebe es einfach mich in meiner Freizeit in meine Mini-Werkstatt zurĂŒckzuziehen und zu Basteln!

Wow, das ging jetzt schnell nach der ES335.
Nur die Berichte liegen sehr nah beieinander. ;)
 
Hey,
bin mal gespannt was da wie daraus wird.
Wenn`s meiner wĂ€re, wĂŒrde ich ihm lediglich statt der Platte an der Front (der eh das Loge geraubt wurde) nen Holzrahmen gönnen, der mit nem schönen Boxen-Frontstoff bespannt wird, evtl Marshall Salt n Pepper oder so...aber wir gucken mal...

Gruß,
Bernie
 
Wenn`s meiner wĂ€re, wĂŒrde ich ihm lediglich statt der Platte an der Front (der eh das Loge geraubt wurde) nen Holzrahmen gönnen
Auch ein absolut denkbarer Ansatz, aber fĂŒr mich wĂ€re das eher nichts ..."wenn schon, denn schon!" 😁

aber wir gucken mal...
...Na dann los:

Erstmal kam der Rohbau in 15mm Birke Multiplex. Verleimung mit 6mm HolzdĂŒbeln:

Verleimen.jpg


Zuvor hatte ich schon die Chassibefestigungsschraubenlöcher :))) an der Bodenplatte eruiert und vorgebohrt + die Maße des Chassis genau angezeichnet.
Ich wollte ja so klein wie möglich bauen und möglichst keinen Millimeter Überhang zu viel haben.

Aus dem Grund haben die zwei EL34 auch ein extra Deckenfenster bekommen - sie sollten trotz der kompakten Maße genug Frischluft um sich haben.
Da ich das Fenster genau ĂŒber den Röhren haben wollte, muss der zukĂŒnftige Griff etwas nach vorne verschoben werden.

EL 34 Fenster.jpg


Hier wird die asymmetrische Frontplatte angefertigt - mit Hilfe eines Forstnerbohrers und eines KopierfrÀsers:

Front Fräsung.jpg


Ich stehe einfach auf den Look der alten Marshalls mit der runtergezogenen Front... hier die erste Anprobe des Frontpanels (die Quer-Nut ist noch mit der KreissÀge reingeschnibbelt):

Front fertig.jpg


...Ist einfach ein schöner Moment, wenn alle entsprechenden Kanten rund gefrÀst sind und es gleich nach Amp ausschaut:).
 
  • GefĂ€llt mir
  • Wow
Reaktionen: 9 Benutzer
Sehr schön.. sieht professioneller aus als meine Combo2Head-Conversion:

P1090532.JPG
P1090534.JPG
 
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
na, oben vorne wĂŒrde ich auch noch so ein Langloch mit Gitter dahinter reinfrĂ€sen: zum Röhren gucken...
Wenn ich mal ganz viel Zeit habe, mache ich das bei meinem Origin 50H auch, oder ne Plexiglasblende rein.
horn.gif
:m_key:
 
meine Combo2Head-Conversion:
...Auch nicht schlecht, den Jet City in ein Dumble-style-Kleid zu stecken! :biggrinB:

Bei den Gittern wollte ich mal was anderes und habe mich fĂŒr weiß entschieden (hier schon in Form geflext)...

Gitter.jpg


...auch schon zu erkennen ist die "Bohrung" fĂŒr den Klinken-Input. Die klassische Marshall-Frontblende lies sich am ehesten so realisieren. Sonst wĂ€ren die runtergezogenen Seiten ziemlich mini geworden. Winkelklinken am Amp sind damit raus:LOL:.

Die Front wurde dann auch recht marshallig gestaltet.
Den Frontbespannstoff habe ich mit Sekundenkleber angebracht. So kann man sauber arbeiten und der recht "stÀrrige" Stoff liegt schön flÀchig haftend an (auch um die harten Kanten rum)...

Front Bezug 03.jpg


Um den dickeren Stoff (im Vergleich zum Tolex) auszugleichen, habe ich an der Oberseite/ Stoffseite vorher noch etwas vom Holz weggenommen...

Front Bezug 02.jpg


Mit SG5 Tolexkleber habe ich dann den Rest verklebt. Sehr angnehm das Zeugs - riecht nicht sehr stark und kann auch im Wohnraum verwendet werden, außerdem können Klebereste einfach abgerubbelt werden, wenn sie trocken sind (ich hab ĂŒbrigens keinen Deal mit denen😁).

Front Bezug 04.jpg


Den Keder hab ich dann ebenfalls mit Sekundenkleber angebracht.

Keder kleben.jpg


Bei meiner 2x12er hab ich alles getackert (geht auch schneller), aber bei so kleineren Geschichten, ist der Kleber eine schöne, saubere Alternative, wie ich finde. Hat super gehalten.
 
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: 6 Benutzer
Dann wurde der Rest getolext, hier mit meinem guten alten Savage als Tapeziertisch :) .
Dabei klebe ich immer erst die geraden FlĂ€chen rings rum und dann die Rundungen in einem zweiten Durchgang. Die kniffligen Tolex-Ecken (es sind keine Metallecken etc. geplant) werden dann vor dem zweiten Durchgang zugeschnitten und klebetechnisch bei Bedarf nochmal mit schwarzem Sekundenkleber unterstĂŒtzt.

Tolexen 01.jpg


...die Keder-Nut an der Unterseite habe ich wieder zugespachtelt, da es sonst von vorne zu unruhig gewirkt hat. So hatte ich ein recht langes Tolex-StĂŒck zu kleben.

Zum Ende kam dann der Keder in die Nut. Die ist ca. gute 3mm breit (KreissĂ€geblatt) und man braucht schon etwas Nachdruck - dafĂŒr hĂ€lt der Keder dann auch.
FĂŒr die Gitter kam wieder der gute Sekundenkleber zu Einsatz, hĂ€lt perfekt und ist einfach minimalinvasiver:) .

Keder.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: 7 Benutzer
Dann kam endlich der Tag, an dem die Einzelteile zusammengeschraubt werden und man sehen kann, wie es tatsÀchlich ausschaut...
Einfach mal einige Bilder:

Fertig 04.jpg



Fertig 02.jpg



Fertig 03.jpg



Fertig 05.jpg


und hier noch das Top in seiner (erstmal) zukĂŒnftigen "WirkungsstĂ€tte" auf meinem Berger "Combo" (den hatte ich vor vielen Jahren mal zum Top umgebaut) - hier hĂ€ngt er am OX und ich kann zu spĂ€ter Stunde noch schön mit ihm rocken...

Auf Amp 06.jpg



Auf Amp back.jpg



Auf Amp 01.jpg
 
  • GefĂ€llt mir
  • Wow
Reaktionen: 31 Benutzer
Tolle Arbeit, GlĂŒckwunsch :great:
Lediglich der links verspannte Frontstoff triggert meinen inneren Monk :ugly:
 
Wow, sieht saustark aus. Kekse gibt's leider nur virtuell, ich darf dich noch nicht :keks:

Bin gespannt, was als nÀchstes kommt :cool:
 
Super! Sieht toll aus, GlĂŒckwunsch :rock: :great:. Ich bin lediglich ein wenig hin- und hergerissen wegen der "versenkten" Klinkenbuchse.
 
Lediglich der links verspannte Frontstoff...

Japp, das kann man besser (darf ich schreiben, denn ich musste mit diesem elendig steifen Zeugx auch kĂ€mpfen. Heißes BĂŒgeleisen bringt da schon was.).

Ansonsten: Gelungen mit sozusagen "individuellem Einstiegslöchli fĂŒr den Klinkenstecker"! :)(y)
 
sehr schöne Handwerksarbeit ! :hat:
 
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Das ist ja wirklich schoen geworden, super Tolexjob !
Ich finde lediglich, dass jetzt der hypermoderne blaue Wippschalter nicht mehr zur Vintage-Optik passt.
Falls du elektrisch ein bisschen versiert bist, wuerde ich stattdessen den hier einbauen:
Wippe Rot.png


Kostet 95 Cent bei Tube Town und passt super zum schwarzen Standby Switch.

Aber auch so optisch ein wirklich gelungener Umbau !

Top(y)
 
Vielen lieben Dank fĂŒr die netten Worte!
Ich bin auch recht zufrieden und froh, den Aufwand auf mich genommen zu haben :) .

Lediglich der links verspannte Frontstoff triggert meinen inneren Monk
in der Tat ist das ein Punkt, der hĂ€tte besser laufen können. Da das ganze ja mit Sekundenkleber verklebt ist, hĂ€tte ich eigentlich gedacht, dass es grade werden wĂŒrde (hab ich erst gemerkt, als der Kleber schon trocken war - hatte es mit "Holz oben/ Stoff drunter" verklebt).

Aber das Zeugs ist echt...
...das stimmt allerdings! Und ich werde lernen mĂŒssen, damit zu leben :D


Ich bin lediglich ein wenig hin- und hergerissen wegen der "versenkten" Klinkenbuchse.
Das hat sich ja aus den oben genannten GrĂŒnden so angeboten, um eben die Vintage Front in der Art gestalten zu können. Ich finds ein lustiges Detail - mal was anderes;)


Ich finde lediglich, dass jetzt der hypermoderne blaue Wippschalter nicht mehr zur Vintage-Optik passt.
Guter Punkt! Hatte ich tatsĂ€chlich auch ĂŒberlegt, aber da die Front ja kein "eins zu eins Vintage-Clon" ist, hat das irgendwie auch was "kontrastiges" - gerade auch in Zusammenhang mit dem...
"individuellem Einstiegslöchli fĂŒr den Klinkenstecker"! :)
...sehr nette Bezeichnung😁

Wow, sieht saustark aus. Kekse gibt's leider nur virtuell, ich darf dich noch nicht :keks:
...gar kein Problem, Dank Dir:)

Bin gespannt, was als nÀchstes kommt :cool:
Ich auch!

...An der ES gibts noch bissle was zu tun, dann habe ich noch einen "Teleartigen-Body" in der Lackierphase (da warte ich grade noch auf den Nitor-Lack aus Spanien - soll heute kommen).

Und dann gibt es noch ein etwas vernachlĂ€ssigtes Projekt zweier PGK Bauten - eine 54er Style LP und eine Flying V. Beide sind schon bespielbar gewesen und momentan in der Pipeline fĂŒrs Lackieren. Da bin ich aber noch etwas am Zögern, da ich mit "Lackierpistole und Kompressor" noch recht unbeleckt bin:)... muss mich mal dazu antreiben mich da reinzuhĂ€ngen.
...HĂ€tte man nur bissle mehr Zeit fĂŒrs Hobby;)
 
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
ZurĂŒck
Oben