Kabelfrage

von niethitwo, 21.12.04.

  1. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 21.12.04   #1
    Tjo, wie ihr dem Titel entnhemen könnt, geht es um Kbael, genauer gesagt:

    CPL Boxenkabel....

    wir haben zur Zeit 40m in 10m-Kabeln, Querschnitt weiß ich gerade net, glaub 1,5mm²...

    auf jeden fall brauchen wir bei unseren schulkonzerten die Bixen beide vom Pult ca. 30 -40m Weg....

    Mikros gehen per gemietetem MC, allerdings haben wir bis jetzt keinen Vermieter mit Speakon-MCs in der Umgebung gefunden, und ein eigenes MC ist natürlich zu teuer....

    Tja, jetzt zur Frage:

    sollen wir nochmal 4x10m kaufen??

    oder gibts ne bessere Möglichkeit??
    wir bräuchten es halt für andere VAs recht flexibel...

    wie lang sollt man soe in Boxenkabel höchstens führen bei dem Querschnitt...

    unsere PA hat übrigens 2x500W @ 4Ohm....

    ich hoffe könnt mich mal zum thema "Kabeol" etwas aufklären :o
     
  2. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 21.12.04   #2
    Also bei 1,5 würde ich max. 10 m gehen bei 2,5 max 20m bis 40m 4,0 diese angaben beziehe ich auf deine 500Watt. aber mal ne frage warum stellt ihr denn die endstufe nicht auf die bühne und geht von dem pult über muco zum Amp. wäre einfacher und verlust freier.
    gruss chris
     
  3. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 21.12.04   #3
    ausserdem kann ich nicht glauben,k dass ihr in 30-40 meter entfernung von der "PA" noch etwas hören werdet, bei nru 500W@ 4 ohm :cool:
     
  4. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 21.12.04   #4
    Naja kabellänge ist ja nicht gleich der entfernung zur PA den du must ja immer um die eine oder andere ecke das du bei 40m entferung manchmal ja nur 10m von der pa entfernt bist.
    ausserdem können 500w schon ne menge druckmachen wenn der wirkungsgrad stimmt :D ( Kling&Freitag Access T5 143db bei 620 watt)
    gruss chris
     
  5. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 21.12.04   #5
    @ niethitwo:

    Hi,
    meine Empfehlung:
    bis 5m = 1,5mm²
    ab 5m - 10m = 2,5mm²
    ab 10m - 20m = 4,0mm²
    da drüber = 6mm² oder mehr !

    Kabel kostet nicht die Welt, Ampleistung hingegen doch schon deutlich mehr !
     
  6. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 21.12.04   #6
    Ich gehe aber davon aus, da er bei 4 ohm schreibt eben sub+top hat. und dann sind 500W nicht viel

    ausserdem glaube ich kaum, dass hier im board so viele leute mit K&F rumspielen :D

    Ausserdem dürfte der Dämpfungsfaktor sowas von niedrig sein bei der kabellänge bei 4 ohm...
     
  7. akustik-line

    akustik-line Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Osterode am Harz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    521
  8. holger_77

    holger_77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.04
    Zuletzt hier:
    16.02.09
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Hessen, Rhein-Main-Gebiet
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.04   #8
    Moin Kollegen,

    generell muß ich Euch (Gebrüder Schall & LSV HH) zustimmen allerdings hinkt das ganze auch ein wenig.
    Denn wie soll ich denn ein 4mm² (oder höherer Querschnitt) an einem XLR- oder Speakonstecker bekommen? :screwy:
    Gerade bei XLR-LSP-Kabeln wird das schon schwieriger.
    Dazu kommt dann noch das die Kontaktflächen der einzelnen Stecker wesendlich geringer sind. Sicher wenn ich dann irgendwie mit viel gebastel beispielsweise ein 6mm² Kabel angelötet bekomme, dann ist der Verlust bzw. Dämpfung im Kabel nicht ganz so groß allerdings bleibt die Schwachstelle immer der Kontakt in den Steckern.
    Am sinnfollsten ist es wohl so wie Chris geschrieben hat,
    die Amps auf die Bühne zu packen bzw. in die Nähe der Lautsprecher.
    Ich setze Kabel mit einem max. Querschnitt von 4mm2 ein und das reicht!
     
  9. Kai

    Kai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    13.08.05
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.04   #9
    Und was für Stecker empfiehlst Du dazu?
     
  10. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 22.12.04   #10
    Powerkompression mal außer acht gelassen... :D

    Uwe
     
  11. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 22.12.04   #11
    Meine Empfehlung: Sommercable elephant SPM 425 guckst Du hier in Verbindung mit 4-poligem neutrik Speakon und da dann einfach in den Buchsen jeweils zwei Adern zusammenschalten. Damit hast Du 2x 5 mm² und bist bis etwa 20 Meter auf der sicheren Seite obwohl ich bei 4 Ohm auch hier schon die Stirn runzle ;) . Alles was länger ist, sollte mittels einem anderen Konzept gelöst werden, dann gehören die Amps hinter das betreffende Stack.

    Beste Grüße aus Oberfranken

    Uwe
     
  12. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 22.12.04   #12
    Also um mehr als 2x4 gibt es mehre Möglichkeiten z.b Du legst statt 2 4adrig auf und klemmst box intern wieder auf 2 adrig so kommst du schon auf 2x8 hoch wenn du jetzt die Parralelabzweigung auchnoch mit einen kabel versiehst hast du ja schon quasi 2x16mm²kabel anliegen. man muss halt schonmal was tricksen um die Probleme die der Veranstalter schaft entgegenzuwirken.
    gruss chris
     
  13. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.620
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.931
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 22.12.04   #13
    Ich würde als allererstes mal Gebr. Schall zustimmen: Die Endstufe gehört auf/neben/hinter die Bühne, nicht zum FOH!

    Und ansonsten - wenn es nur für wenige Veranstaltungen ist (vom "Speakon-Muco leihen" war ja schon die Rede), dann kann man Boxenkabel beliebigen Querschnitts und Länge auch leihen (notfalls mit Spookies verlängern).
    Übrigens: Speakon-Mucos gibt es eigentlich nicht - wozu auch? Normalerweise stehen die Amps nah bei den Boxen, und man hat nicht -zig Kanäle, da ist es besser mit Einzelleitungen zu arbeiten.

    Jens
     
  14. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 22.12.04   #14
    Hi,
    auch für 6mm² Kabel benutze ich die normalen Speakon Stecker !
    Da die Stecker jedoch nur bis zu 4mm² aufnehmen können, dünne ich das Kabel auf den letzten 8mm Länge etwas aus, so das sie ordendlich in die Stecker passen.
    Das Ausdünnen hat keinerlei nachteilige Folgen da die Strecke bis zur ersten Kontacktfläche max. 1 - 2mm beträgt !

    Ansonsten gilt natürlich der Grundsatz das die LS- Kabel so kurz als möglich sein sollte, das erreicht man am besten indem die Amp´s direkt hinter die Boxen gestellt werden !
     
  15. niethitwo

    niethitwo Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 22.12.04   #15
    bei Powermixer geht das schlecht ;)

    das ganze ist Indoor, die Bühne ist genau 28m entfernt, wir müssen aber noch um n paar Eckenrum (Kabel sollen nicht im Zuschauerraum liegen, damit niemand drüberstoplert....

    die Boxen sind Sub+Top in einem (nennt sich das Fullrange? oder ist das, wenn ein Lautsprecher alles abwimmelt...)

    hab nochmal nachgeschaut, Querschnitt ist 2,5mm²

    letztes mal sind wir nur Mono gefahren, also 30m zur ersten Box, dann weitere 10 zur anderen einfach durchgeschliffen...

    da hat mit unseren Kabeln alles wunderbar funktioniert...und theoretisch hätte es uns ja durch den zu hohen widerstand eigentlich die Kabel durchnehmen müssen...(poder hab ich mich beim Querschnitt schon wieder verschaut?? :screwy: )

    naja, aber das war alles nur notlösung, da wir kaum zeithatten uns darauf vorzubereiten...und diesmal hätt ich es doch gern etwas "professioneller", obwohl man allein bei dem Equipement von professionel kein bissle reden kann...:rolleyes:
     
  16. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 23.12.04   #16
    :confused: was willst du uns damit sagen?
    wenn eine box das gesamte frequenzband abspielt ist das fullrange
    also ohne sub!
    aber was soll das heißen:
    das ist doch das selbe! oder meinst du ein einzelner lautsprecher zb: 10" für gesamtes Frequenzband?=>das wäre dann ein breitbandlautsprecher (natürlich abstriche in bass und hochton)

    mfg man
     
  17. niethitwo

    niethitwo Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 23.12.04   #17
    es ist eine Box mit mehreren Lautsprechern drin...wie nennt man das??

    also: Hochtöner, eie Mitte, udn Sub in einem Gehäuse...

    ich weiß, ich bin n bissle :screwy: beim erklären :rolleyes:
     
  18. akustik-line

    akustik-line Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Osterode am Harz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    521
    Erstellt: 23.12.04   #18
    ich wird sagen, dass das eine Fullrange Box is:D

    Für Fachbegriffe zu benutzen, soll man auch wissen, was sie bedeuten:cool:
    schauste hier
     
  19. niethitwo

    niethitwo Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 24.12.04   #19
    Danke für den Tipp :)

    und: Frohe Weihnachten... :D
     
  20. akustik-line

    akustik-line Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Osterode am Harz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    521
    Erstellt: 25.12.04   #20
    bitte bitte, dir auch frohe Weihnachten:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping