Katze gestorben - Instrumentalsong in Abschiedsvideo

von Ibanesss, 28.04.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Ibanesss

    Ibanesss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    26.09.18
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    1.400
    Erstellt: 28.04.16   #1
    Hallo liebe Leute,

    normalerweise bin ich eher im Vocals Forum unterwegs.

    Anfang diesen Monats ist meine geliebte Katze gestorben, die mich seit meinem 12. Lebensjahr begleitet hat. Nach der ersten schlimmsten Phase habe ich vor ein paar Tagen die Kraft zusammengenommen und ihr zuehren ein kleines Abschiedsvideo aus altem Videomaterial zusammengeschnitten. Die Videos sind hauptsächlich von Videokasetten digitalisiert worden, deshalb zu Beginn die schlechte Bildqualität. Am Ende gibts ein paar HD Aufnahmen.

    Als Musikuntermalung habe ich einen alten selbstkomponierten Instrumentalsong herausgekramt, den ich schon 2008 aufgenommen habe. Seit dem wurde der Song nie wirklich für irgendwas verwendet, deshalb kam es mir sehr gelegen, dass ich einen passenden für das Video gefunden habe.





    Da das hier ja ein Musikerforum ist, möchte ich die Gelegenheit nicht auslassen und ein paar Fedebacks zum Song einholen.
    Die Gitarre wurde damals direkt ins Interface aufgenommen und mit einem virtuallen Amp ausgestattet. Heute würde ich den Sound ein wenig anders machen, bin aber im Großen und Ganzen auch nach 8 Jahren noch recht zufrieden damit. Trotzdem würde ich gerne andere Meinungen dazu hören.

    Auch wenn das gerade eine schwere Zeit des Verlustes für mich ist, so bitte ich dies nicht zu beachten und ehrliches Feedback zu geben. Bin einiges gewohnt und recht abgehärtet :)

    Danke vorab fürs Anhören.
     
    gefällt mir nicht mehr 15 Person(en) gefällt das
  2. Austin.Powers

    Austin.Powers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    21.11.18
    Beiträge:
    8.285
    Ort:
    Sarkasmus an der Grenze zu Ironien
    Zustimmungen:
    5.967
    Kekse:
    57.890
    Erstellt: 28.04.16   #2
    Finde ich wirklich sehr schön diesen Nachruf auf das flauschige Familienmitglied!
     
  3. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    3.196
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2.691
    Kekse:
    11.586
    Erstellt: 28.04.16   #3
    Finde ich super gemacht, auch den Videoschnitt. Der Gitarrensound passt auch gut zu dem Song. Schade , dass es so ein trauriger Anlass ist.
     
  4. rbschu

    rbschu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.13
    Zuletzt hier:
    21.11.18
    Beiträge:
    2.066
    Ort:
    Schwalmstadt
    Zustimmungen:
    1.522
    Kekse:
    15.566
    Erstellt: 28.04.16   #4
    Du bittest ja explizit darum, hier in erster Linie auf die Musik zu achten. Ich habe mir entsprechend Mühe gegeben, obwohl das nicht ganz einfach ist. Aber Du hast Recht. Trennen wir mal die Musik vollständig von den Bildern ab. Dabei wird mir klar, dass Du ganz ordentliches Understatement betreibst, denn weder ist da etwas luschig gespielt, noch hat man es mit einem langweiligen oder banalen Arrangement zu tun. Auch die Aufnahme selbst liegt über dem Durchschnitt dessen, was man in diesem Board oder auch anderen (deutschsprachigen) zu Ohren geführt bekommt. Wenn Du heute noch etwas anders daran gehen würdest, dann kann das (meiner Meinung nach) nur in die richtige Richtung gehen, denn das Instrumental ist toll gemacht. :great:

    So, nun aber zur Kombination mit dem Filmchen. Da ist es ganz schwer, nicht auch traurig zu werden, gerade wenn man großer Tierfreund ist wie ich. Es schmerzt, ein kleines Kätzchen zu sehen, das offensichtlich bei einfühlsamen und freundlichen Menschen aufwachsen und sich entwickeln darf, aber dessen Lebenszeit es einfach nicht erlaubt, länger zu bleiben. Gut, 16 Jahre sind schon viel, aber die Tragik erschließt sich dann, wenn man darüber reflektiert, dass die Lebenszeit des Menschen doch i.R. 5x so lang währt. Man stelle sich vor, man hätte einen Freund, lebenslang, der 400 Jahre alt werden kann, also eine gefühlte Ewigkeit. So wie bei "Highlander". Aber was jener mehrfach in seinem sooo langen Leben ertragen muss, ist die Trennung von dem, was er liebt. Immer wieder. In meinen Augen ist das eine unglaubliche Bürde und das geht jedem so, der ein Tier liebt. Vielleicht ist das der "Tausch" gegen die vielen Stunden der Freude und Heiterkeit mit seinem tierischen Freund, der Tausch gegen die Ehrlichkeit und Loyalität und Reinheit, die einem geschenkt wird. Ich weiß es nicht. Aber das Herz krampft sich einem zusammen, wenn man darüber nachdenkt.

    Du hast durchweg ein 'positive vibe' zu dem visuellen Teil hinzugefügt. Das passt sehr, finde ich. Das harmoniert mit dem, was man in den Aufnahmen sieht. Die Verbindung von visuellem Part und Audio ist Dir damit geglückt. Schön auch das Schnurren am Ende des Instrumentals ohne Bild. Klasse. :great:

    Und ich denke mir, Deine Katze wird Dir im Katzenhimmel mit Freude zugehört haben. Sie zu ehren, das ist Dir gelungen.
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  5. rufio

    rufio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.14
    Zuletzt hier:
    21.11.18
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.16   #5
    Halllo,

    mir gefällt dein instrumental sehr gut. 4 Minuten Gitarrensolo kann sehr ermüdend sein aber Du schaffst es sehr gut, mit der Gitarre etwas zu erzählen, ich habe nie das Gefühl die Spieltechnik steht im Vordergrund, obwohl diese sehr wohl vorhanden ist. Das Arrangement wird für mich nie langweilig ohne dabei hektisch zu wirken, und das ist bei einem Instrumental garnicht so leicht. Also für mich passt es sehr gut, würde ich mir das Stück auch gerne öfters anhören!
    Aufnahme und mixtechnisch finde ich es auch gelungen! Ob virtueller Amp oder nicht, am Gitarrensound gibt es für mich garnichts auszusetzen und zeigt mir mal wieder, dass man den Hauptaugenmerk mehr auf die Performance als auf die Mittel richten sollte. Das verliert man ja manchmal gerne aus den Augen.
    Das war jetzt sehr viel absolut berechtigtes Lob und es gibt auch nicht viel zu kritisieren. Der Übergang vom ersten Gitarrenteil zum Piano finde ich nicht so gut gelungen (und das Piano selbst ist dann auch nicht so meins). Die Instrumente für sich klingen alle toll aber ich glaube, man könnte den Zusammenklang im Mix natürlicher hinkriegen. Ich kann mir gut vorstellen, was Du heute anderst angehen würdest.

    Deinen Verlust kann ich (leider) nur zu gut nachvollziehen, denn ich habe vor ungefähr einem Jahr meine geliebte Holly gehen lassen müssen.
    Als ich Dein Video mit der Musik angeschaut habe, kam die Erinnerung wieder und mir sind dann doch die Augen etwas feucht geworden. Für mich war sie ein Teil meiner Familie.Als sie gehen musste, habe meine Trauer musikalisch zum Ausdruck gebracht und nehme mir die Freiheit, in Deinem Thread meine Trauer mit Deiner zu teilen und den link unten anzuhängen. (Will aber kein Feedback ... das ist wie es ist ...)

    Gruß
    Ralf


    https://soundcloud.com/rufio98/holly-feat-becky-gaber
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  6. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    21.11.18
    Beiträge:
    10.312
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.135
    Kekse:
    45.173
    Erstellt: 29.04.16   #6
    Toller Song, tolle Katze (BTW: 16 Jahre sind ein stolzes Alter für eine Katze!)
    Das ganze hast Du vor 8 Jahren aufgenommen? Schätze, wenn du das heute nochmal re-corden würdest, würde man dem Sound bei den neuen technischen Möglichkeiten sicher noch ein bisschen Frische geben können. Ich würde ihn dann aber wieder genauso spielen. Mir gefällt auch der Einschnitt bei 1:26, wo das Piano einsetzt sehr gut. Der ganze Song erzählt so eine Geschichte.
     
  7. Honeyspiders

    Honeyspiders Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.15
    Beiträge:
    3.552
    Zustimmungen:
    2.917
    Kekse:
    22.803
    Erstellt: 29.04.16   #7
    @Ibanesss
    Wow - ich hab grad nen fetten Kloß im Hals... ...hab auch zwei Katzen die fast mehr als nur zur Familie gehören...
    Ich finde das ist ganz große Klasse, sowohl der Videoschnitt als auch der Song. Mir gefällt neben der Gitarre vor allem das Piano sehr gut, und auch das Arrangement generell.
    Was ich erstaunlich finde da du schreibst er ist schon acht Jahre alt, man meint du hast den Song zum vorhandenen Video gemacht und auch zum aktuellen Anlass, denn ich finde dass er was wunderschön Melancholisches hat.
    :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. Honeyspiders

    Honeyspiders Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.15
    Beiträge:
    3.552
    Zustimmungen:
    2.917
    Kekse:
    22.803
    Erstellt: 29.04.16   #8
    Dann nur kurz das hier: :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Ibanesss

    Ibanesss Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    26.09.18
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    1.400
    Erstellt: 02.05.16   #9
    Hallo!

    Ich danke euch sehr für die bisherige Anteilnahme! Und auch für die vielen Kekse. Bin echt ein wenig überwältigt.

    @rufio
    Natürlich darfst du deinen Song hier posten und ich finde ihn ebenfalls sehr gelungen! Meine Idee mit dem Schnurren am Ende des Songs war anscheinend keine neue :)

    Jeder weitere ergänzende Beitrag in dieser Richtung ist ebenfalls willkommen, falls noch jemand eine "tierische" Aufnahme zu bieten hat :)


    Könnte man meinen. Aber wenn ich mich so zurückerinnere, dann muss ich gestehen, dass sich sowohl mein Equipment, als auch meine verwendete Software inkl. Plugins seitdem nicht großartig verändert haben. Der einzige Unterschied wäre neben der zusätzlichen Spielerfahrung eigentlich nur eine neuere Cubase Version von damals SX3 zu aktuell 5 (ich weiß, alt, aber was solls). Ansonsten sind eigentlich alle Stamm Plugins die alten geblieben.


    Ja, das ist genau die Illusion dahinter, obwohls genau andersherum war. Ich hatte aber so viel altes und ein wenig neueres Videomaterial, dass man daraus locker zu allen möglichen Musikstilen und Songs etwas zusammenschneiden könnte.
    Z.B. gabs im Rohmaterial extrem viele Szenen, in denen sie zubeißt. Das etwas schneller und hektischer aneinander geschnitten und man könnte das locker mit einem Hardrock oder Metalsong untermalen. Gleichzeitig gabs auch viel lustiges Material, in dem sie stolpert und hinfällt oder andere Verrücktheiten macht. Dazu hätte dann alberne Musik gepasst.
    Ich denke diese Version ist so eine moderate Mischung aus allem. Hätte natürlich aber damals beim Komponieren niemals daran gedacht, dass ich den Song mal für so einen Anlass verwenden würde. Er trägt im Original eigentlich den Titel "Travel to the Sea".


    Ich habe zusätzlich noch eine videotechnische Frage:

    Wem von euch ist bei den 4 HD Szenen ab 1:59 min bis 2:15 min etwas merkwürdiges aufgefallen? Nicht inhaltlich, sondern vom Bild.

    ----- SPOILER ALARM. Wer nicht wissen will was es ist und beim Test mitmachen will, schaut sich JETZT nochmal die genannten Szenen an (nur 15 Sekunden) und liest DANACH erst weiter. ------ STOP




    Letzte Warnung. Nicht weiterlesen, wenn du eine konstruktive Antwort geben willst. STOP





    Auflösung:
    Diese Szenen sind in Wirklichkeit eigentlich normale digitale Fotos, die aber mit einem Kamera-Wackeleffekt versehen wurden, damit es den Eindruck hat, als wären es normale Video Szenen.

    Ich bin für die Einschätzung der Echtheitswirkung leider blind, da ich ja weiß was Sache ist.

    Falls ihr den Spoiler Alarm überlesen habt und diese Erklärung trotzdem VOR dem erneuten Anschauen gelesen habt, dann ist zumindest die Frage, ob ihr euch daran erinnert, dass euch beim ERSTEN Angucken etwas unpassend aufgefallen ist.

    Selbst wenn ja, macht es das Video dadurch natürlich nicht schlechter, das ist mir klar. Da ich zum Teil aber beruflich mit Videobearbeitung zu tun habe (nur nebensächlich), würde es mich einfach generell interessieren, ob solche Techniken funktionieren oder nicht (SORRY, falls das zu sehr off-topic ist!)

    Vielen Dank.
     
  10. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    3.985
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.613
    Kekse:
    20.524
    Erstellt: 02.05.16   #10
    Ich habe mir das Video zuerst bewusst nur angehört. Ich bin überrascht, dass es nicht so "heulig" ist, wie ich es erwartet hätte. Musikalisch finde ich die Nummer klasse und mit einer eher positiven Grundstimmung. Wie schon gesagt wurde: trotz Instrumental ist es nicht langweilig oder langatmig. Durch die vielen Breaks und Wendungen erinnert es mich an Petrucci - auch von der Klangästhetik. Die Gitarre klingt zwar ein wenig "künstlich" oder dem Mix aufgesetzt, aber trotzdem stimmig und authentisch!

    Ich finde, das Video ist eine schöne Erinnerung an viele (offensichtlich) schöne Momente mit der Mieze!



    PS: die war ja winzig :)!
     
  11. Honeyspiders

    Honeyspiders Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.15
    Beiträge:
    3.552
    Zustimmungen:
    2.917
    Kekse:
    22.803
    Erstellt: 02.05.16   #11
    Passt auch sehr schön. Nein, nicht nur schön sondern perfekt. Erinnert mich an das Ritual was manche Indianerstämme anwenden wenn ein geliebtes Wesen in die andere Welt hinüberschreitet und sie es als Bestattungsritual "auf die Reise schicken". Bei längerem Nachdenken finde ich es somit schon fast abgefahren dass du damals diesen Titel gewählt hast ;)
    Wär mir nie aufgefallen. Ich würde sagen "diese Technik" funktioniert :great:
     
  12. borgward

    borgward Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.12
    Zuletzt hier:
    4.09.18
    Beiträge:
    360
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    249
    Kekse:
    3.578
    Erstellt: 02.05.16   #12
    Mir ist es tatsächlich beim ersten Ansehen aufgefallen (allerdings nicht irgendwie unangenehm), vielleicht weil ich so etwas ähnlches auch schon bei eigenen Videos gemacht habe.
     
Die Seite wird geladen...

mapping