Keyboardständer von Rucke?

von ThePianist25, 19.08.16.

Sponsored by
Casio
  1. ThePianist25

    ThePianist25 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.13
    Zuletzt hier:
    24.05.18
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.16   #1
    Hallo zusammen,

    auf der Suche nach einem passenden Keyboardständer für mein Live Setup (Korg Kronos 61 und Casio PX 5s)
    bin ich auf eine Anzeige in der Zeitung gestoßen;
    Jemand verkauft einen Keyboardständer á la Ultimate AX-48 Pro B von einer Firma namens Rucke für 75 Euro.
    Die Firma gibt es wohl nicht mehr und er weiß den Kaufpreis nicht mehr. Klar würde ich mir den Ständer mal anschauen gehen (leider auch ca. 60 Km Fahrt(kosten),
    die man auch einbeziehen muss), aber dann könnte ich immer noch nicht einschätzen, wie viel das Ding noch wert ist.
    Frage: Kennt jemand noch diese Firma und kann womöglich etwas zu der Qualität achten? Der Verkäufer meinte, dass der Preis noch verhandelbar ist, aber selbst wenn ich ihn
    auf sagen wir mal 50 Euro runterhandle müsste das Gerät bei einem Alter von 20 Jahren mal einen Neuwert von mind. 200 Euro haben.

    Wo wir beim Thema sind: Ist ein Keyboardständer in diesem Format eigentlich auch die beste Option? Oder doch eher sowas wie Jaspers 2D-145B

    Vielen Dank und herzliche Grüße

    André
    --- Beiträge zusammengefasst, 19.08.16 ---
    Hier noch ein Foto der Anzeige:
     

    Anhänge:

  2. DschoKeys

    DschoKeys HCA Workstation (Yamaha) HCA

    Im Board seit:
    04.02.04
    Beiträge:
    2.537
    Ort:
    MG
    Zustimmungen:
    1.452
    Kekse:
    9.454
    Erstellt: 19.08.16   #2
    Die Firma heißt "Ruka" (nicht Rucke) und wurde irgendwann von K&M übernommen. ;) Der Ständer (habe denselben seit mindestens 15 Jahren als Ersatzstativ) ist eigentlich an sich sehr stabil, aber sehr breite und tiefe Geräte liegen aufgrund der nicht allzu langen und breiten Auflagen evtl. etwas wacklig darauf (muss man ausprobieren). Ebenso kann man das untere Board deswegen nicht allzu weit gegenüber dem oberen nach vorne versetzen.

    Mehr als 50/60 Euro würde ich dafür persönlich nicht mehr ausgeben, aber qualitativ gibt es da eigentlich nix zu meckern...

    Viele Grüße, :)

    Jo
     
  3. Kronos User 100

    Kronos User 100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.15
    Zuletzt hier:
    6.12.17
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.08.16   #3
    dann lieber nen gebrauchten spider pro die sind variabler und gibts für 130 plus....hatte vor 20 Jahren auch son Teil von Ruka, was längst schon in der Metallverarbeitung wiederverwertet wurde. Was mich am meisten gestört hatte, war dass unten die Schiene genau vor den Füssen läuft -- dass stört einerseits und man kann nicht richtig die Pedale hinstellen...20 Eur max als Ersatzständer. Ich glaube die haben mal so ca. 250 DM damals gekostet...
     
  4. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    10.224
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.093
    Kekse:
    45.173
    Erstellt: 19.08.16   #4
    Dann lieber den originalen Ultimate Apex, den kannst Du wenigstens richtig transportmäßig verpacken. Gebraucht dürfte der vermutlich auch für das Geld zu bekommen sein.
    Aber Kronos User hat recht: der Hauptgrund, warum meiner mittlerweile nur noch ungenutzt in der Ecke steht, ist, dass die vordere Querstrebe nur schwer eine Batterie von Pedalen zulässt. Wer also auf Pedale angewiesen ist, und/oder sie exzessiv nutzt, wird mit dem Teil nicht unbedingt glücklich.
     
  5. ThePianist25

    ThePianist25 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.13
    Zuletzt hier:
    24.05.18
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.16   #5
    Welchen benutzt du denn stattdessen?
    Gut, dann schau ich mal nach solchen Spidern. Was sagt ihr nochmal zu diesen Jaspers Ständern https://www.thomann.de/de/jaspers_2d145shr.htm
    Die kosten nur die Hälfte neu und das Problem mit den Pedalen hat man da auch nicht.
     
  6. Kronos User 100

    Kronos User 100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.15
    Zuletzt hier:
    6.12.17
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.08.16   #6
    never, wenn Du mit dem Zeug unterwegs bist -- willst Du da immer ne Bastelstunde machen? Apex / Spider o.ä. und gut ist es...leg ein paar Eur mehr hin und Du hast was langfristig davon....
     
  7. Kronos User 100

    Kronos User 100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.15
    Zuletzt hier:
    6.12.17
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.08.16   #7
    ich selber würde den spider nehmen da hast su eine gewisse beinfreiheit und variabilität ( neigung etc.... )
    wenns günstiger sein soll fand ich den quicklok 742 noch gut, der ist stabil....
     
  8. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    10.224
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.093
    Kekse:
    45.173
    Erstellt: 20.08.16   #8
    Die Jaspers sind schon spitze, aber absolut nicht für den Transport gebaut, außerdem nehmen sie zu viel Platz auf der Bühne ein.
    Quiklok 742 ist ein Scherenständer, das ist nichts für die Bühne, weil nicht stabil genug und sieht zudem unsexy aus. Ich nutze entweder einen Z-Stand Quiklok Z72 oder einen Ultimate V-Stand (den alten VS80, den es leider nicht mehr gibt).
    Den Apex nehm ich gelegentlich, wenn ne Session ist.
     
  9. DschoKeys

    DschoKeys HCA Workstation (Yamaha) HCA

    Im Board seit:
    04.02.04
    Beiträge:
    2.537
    Ort:
    MG
    Zustimmungen:
    1.452
    Kekse:
    9.454
    Erstellt: 20.08.16   #9
    Viel sexier als einen Scherenständer finde ich die (zugegeben sehr stabilen) Z-/V-Stands ehrlich gesagt auch nicht. Zudem gibt (oder gab es zumindest) durchaus sehr stabile und große Scherenständer, die ich jederzeit auf der Bühne verwenden würde. So unterschiedlich sind die Geschmäcker... ;)

    Mit kurzen, non-Piano-artigen Sustainpedalen hatte ich beim Ruka-Stativ übrigens nie Probleme. Längere Piano-Pedale (finde ich beim Stehen eh ungeeignet) oder Expression-Pedale hätten da aber wirklich nicht gepasst.

    Viele Grüße, :)

    Jo
     
  10. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    14.173
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    983
    Kekse:
    20.207
    Erstellt: 21.08.16   #10
    Es kommt auch immer drauf an,

    was genau du aufs Stativ packen willst. Deine beiden sind ja noch recht leicht. Ich persönlich finde ja immer noch die Klapptische von K&M gut, auch wenn ich selber keinen mehr habe.

    Beim Spider bin ich vorsichtig. Einmal schlechte Erfahrung und der wackelt schon ganz schön. Aber in jedem Fall eine gute Lösung.
     
  11. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    10.224
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.093
    Kekse:
    45.173
    Erstellt: 22.08.16   #11
    Rein optisch finde ich Säulenständer wie das Apex oder V-Stand schon cool. Aber am Ende spielt die Stabilität doch die größere Rolle. Und da sind Z-Stands unschlagbar und immer noch schicker als Tische (sorry Thorsten ;) )
    Stimmt, Dir ist da doch mal ein Bein gebrochen, wenn ich mich recht erinnere. Und ich hab's mal miterlebt, wo dem Keyboarder neben mir der Fuß weggeknickt ist. Und nachdem ich mir einmal beim Aufbau, als ich mal nett sein und helfen wollte, die Finger an den bescheuerten Armen gequetscht habe, ist der eh für mich gestorben.
    Für zwei eher leichte Keyboards, wie das beim TE der Fall ist, sollte der Spider von der Stabilität zumindest ok sein.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Kronos User 100

    Kronos User 100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.15
    Zuletzt hier:
    6.12.17
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.08.16   #12
    Habe zwei von den Spidern Pros in Betrieb und noch nie Probleme damit gehabt....Ganz im Gegenteil....
    habe da immer so Keys unten mit 20 kg und oben 15 kg drauf...
     
  13. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    10.224
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.093
    Kekse:
    45.173
    Erstellt: 22.08.16   #13
    Jeder macht so seine eigenen erfahrungen. Aber deswegen diskutieren wir hier ja auch, und jeder kann sich dann seine eigene subjektive Meinung bilden.
    Wenn der Spider oder irgendein Keyboardstativ generell ungeeignet sein, wäre er vom Markt verschwunden. Es verschwinden zwar auch Dinge vom Markt, um die es eher schade ist, wie den alten Ultimate VS80, den ich deutlich besser finde als den neuen.
    Der Quiklok Z72 war wiederum eine zeitlang aus dem Programm, ist jetzt wieder verfügbar, sogar als Alu-Option, was ihn noch deutlich leichter macht.
     
  14. ThePianist25

    ThePianist25 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.13
    Zuletzt hier:
    24.05.18
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
  15. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    10.224
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.093
    Kekse:
    45.173
    Erstellt: 22.08.16   #15
    ...macht keinen schlecht Eindruck. Über den bin ich schon mal gestolpert, konnte ihn aber noch nie persönlich begutachten. Von der Idee her vermutlich einiges am Z72 geklaut, dafür auch deutlich günstiger. Persönlich finde ich die Querstrebe am Aufsatz nicht so schön. Dafür kann man ihn auch in der Breite justieren, auch wenn das möglicherweise ein bisschen auf Kosten der Stabilität gehen könnte. Macht ihn natürlich auch kleiner für den Transport.
    Wie gesagt, würde ich den gerne mal antesten. Ich frag mal, ob wir da einen Draht haben...
     
  16. ThePianist25

    ThePianist25 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.13
    Zuletzt hier:
    24.05.18
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.16   #16
    Habe mir nun einen gebrauchten Spider Pro gekauft! Vielen Dank für eure Hilfe!
     
  17. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    14.173
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    983
    Kekse:
    20.207
    Erstellt: 22.08.16   #17
    Hi,

    ich hatte auch zwei von Spider. Wenn er gebraucht ist, guck dir bitte den Sockel an. Es gab eine Serie mit Materialproblemen. Ich hatte da mehrfach Kontakt mit K&M.

    Vorsicht ist das auf jeden Fall besser!
     
  18. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    10.224
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.093
    Kekse:
    45.173
    Erstellt: 25.09.16   #18
    Nur der Vollständigkeit halber, auch wenn der TE mittlerweile fündig geworden ist. Aber hat danach gefragt, un ich hab ihn nun unter den Fingern gehabt und getestet: Hercules KS-410B
     
Die Seite wird geladen...

mapping