(Klassik) Aufnahme ohne Übersprechung? (Beispiel inside)

von Fastel, 15.09.20.

Sponsored by
QSC
  1. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    6.314
    Ort:
    Tranquility Base
    Kekse:
    19.360
    Erstellt: 15.09.20   #1
    Gibt es die Möglichkeit 3 Streichinstrumente so zu mikrofonieren, dass sie in einem kleinen Raum gleichzeitig aufzunehmen können ohne, dass deutliche Übersprechungseffekte auftreten?

    Zum Beispiel:
    Violine < 2 m > Bratsche < 2 m > Cello

    => sollen gleichzeitig spielen
    => 3 Mikrophone werden genau ausgerichtet und gehen ins Interface

    Das Ergebnis sollen 3 Spuren sein, auf denen man die anderen beiden nur extrem leise (besser gar nicht) hören würde.


    Ich dachte an Clipmikrofone, die ja dann praktisch direkt vor dem Schallloch positioniert sind. Aber meine Erwartung wurde bereits von einem Fachmann gebremst. Es würde trotzdem deutlich übersprechen.

    ps: es geht nicht um "da muss doch Raumklang drauf" und ähnliche Grundsätze ;) .... nur so wie eingangs beschrieben.

    Freue mich auf Antworten und vielleicht Erfahrungen oeer special Tricks.
    Beste Grüße
     
  2. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    8.005
    Ort:
    Blauen
    Kekse:
    19.183
    Erstellt: 15.09.20   #2
    sind sicher eine Möglichkeit. Ist ja auch logisch, je näher an der Schallquelle, desto grösser der Abstand zu anderen Quellen, die weiter weg sind. Zwei Meter ist auch ganz ordentlich. Die Micros sollten Nieren Charakteristik haben. Am besten dann noch so stellen, dass die hintere Seite der Niere zu den anderen Instrumenten zeigt. Also nicht in Reih und Glied, sondern zum Beispiel im Dreieck aufstellen.
     
  3. LoboMix

    LoboMix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.15
    Beiträge:
    1.818
    Kekse:
    25.991
    Erstellt: 15.09.20   #3
    Bei Clipmikros direkt am Instrument bzw. am Steg montiert sollte es kaum übersprechen, schon gar nicht "deutlich übersprechen". Erst recht nicht, wenn die anderen 2 m entfernt sind.
    Ich habe bei Live-Konzerten selbst mit Nieren/Super-Nieren-Mikros auf Stativen (AKG Blue Line mit Kapseln CK91 und CK93) kein störendes Übersprechen in den Aufnahmen gehabt, wenn ich die Mikros nah genug an den Instrumenten hatte.
    Mit Clip-Mikros sollte man die anderen Spieler so gut wie gar nicht hören.
     
  4. Fastel

    Fastel Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    6.314
    Ort:
    Tranquility Base
    Kekse:
    19.360
    Erstellt: 16.09.20   #4
    Dann darauf aufbauend... habt ihr konkrete Mikro-Tips?

    Bei der Ständervariante habe ich Angst, dass die .sich beim Spielen durch Körperbewegung vom optimalen Aufnahmefeld zu stark entfernen. Zumindest wenn dieses Feld wegen der oben genannten Umstände sehr klein wird.

    Bei den Clipmikros habe ich Angst, dass die Soundqualität eventuell nicht gut genug für eine professionelle Aufnahme ("CD Qualität") sein könnte?
    Ich brauche zwar keinen Raumklang, aber die Geige soll auch noch nach Geige klingen :) . Und dann dürfen die Mikros aus praktikablen Gründen natürlich auch nicht schwer sein.

    Ich kenne mich in dem Bereich nicht gut aus und weiß nicht was die Technik so möglich macht, also danke für eure (auch konkreten) Empfehlungen.
     
  5. LoboMix

    LoboMix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.15
    Beiträge:
    1.818
    Kekse:
    25.991
    Erstellt: 16.09.20   #5
    Von dpa gibt es hervorragende Clipmikros, nicht ganz billig, aber vom Sound her sozuagen 'amtlich'.
    Wobei ich Clipmikros für PA-Zwecke eher empfehlen würde, da man damit sehr gut Rückkopplungen vermeiden kann.
    Wenn akustische Instrumente möglichst natürlich klingen sollen, halte ich lieber etwas Abstand und nehme normale Mikros, auch für PA-Zwecke, wenn es etwa keine nenneswerte Gefahr von Rückkopplungen gibt, z.B. Outdoor.

    Du müsstest halt etwas experimentieren, ggf. Mikrofone mieten und alles mal in Ruhe testen.
    Wie gesagt, für Clipmikros dpa und für normale Mikros (für professionelle Aufnahmen) z.B. Neumann KM184 oder vergleichbare.
     
Die Seite wird geladen...

mapping