Kleines Problem mit unserer Violinistin - Hilfe erwünscht

von ApeX, 06.09.10.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. ApeX

    ApeX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    4.01.21
    Beiträge:
    1.536
    Ort:
    Bayern
    Kekse:
    980
    Erstellt: 06.09.10   #1
    Guten Abend ihr Liebe,
    ich wende mich einmal wieder hilfesuchend an euch.


    Vor einer Woche haben ein paar Kumpels und ich ne Band gegründet, die ursprünglich nur für ne Party am vergangenen WE bestehen bleiben sollte, jedoch ist allen Beteiligten schnell klar geworden, das man "mehr" will,und nun ist das ganze zu ner handfesten Sache avanciert, und es ist auch noch eine Schalmeispielerin/Sackpfeiferin ins Boot geholt worden.

    Das ganze soll auf "Partyrock mit unkonventioneller Besetzung" hinauslaufen,wobei wir zu Anfang erstmal covern wollen.


    Soweit so gut, nun haben wir ein kleines "Problem" mit unserer Violinistin. Zuallerersteinmal ist sie wirklich sympathisch, engagiert und auch motiviert den Weg der Band mitzugehen. Sie hat sich sogar überwunden, vor Leuten zu spielen, da sie großes Lampenfieber hatte, und das ging nach einigen Startschwierigkeiten auch echt gut. Für mich ein eindeutiger Beweis, das sie da Bock drauf hat, denn für irgendwas, wo man selber nicht viele Stücke drauf hält, macht man sowas nicht.

    Jedoch geht sie grade aufs Abi zu, und verständlicherweise genießt die Schule Vorrang. Sie kann dementsprechend auch nicht sagen, wann sie Zeit haben wird. Hinzu kommt noch,das die pro Strecke 1,5 h mit dem Bus fährt (Sch***e organisierter ÖPNV)

    Was bleibt da also? KLAR,abholen, hab ich letzte Woche mehrmals gemacht,auf der Autofahrt auch nett gequatscht,sie auch total dankbar dafür, geht aber mit der Zeit ein wenig ins Geld und vorallendingen Zeit. Großartig Spritgeld kann und will cih nich verlangen,da sie halt noch Schülerin ist.


    Nun stellt sich die Frage, obs noch "Sinn" hat, sie trotz der wenigen Zeit die sie wahrsch. aufbringen kann "mitzuschleifen" oder ob man direkt nen Schlussstrich ziehen sollte? Wie oben schon beschrieben ist Motivation vorhanden, jedoch ist wohl auch ihr "Übungsumfeld" zuhause etwas schwierig...(von den Nachbarn aus darf nur zu ner bestimmten Zeit gespielt werden usw., also etwas seltsam alles)

    Da sie wohl bald nen Führerschein macht, könnte sich die Situationdahingehend etwas entspannen,aber das ist noch nicht in trockenen Tüchern.


    Naja, war doch länger als ich erwartet habe :D

    Erstmal Danke fürs Lesen, und ich freue mich über jedwede Art von Hilfe eurerseits.

    Gruß und Gute Nacht
    Chris

    Edith bittet darum,das ein Mod den Rechtschreibfehler im Titel ausmerzt... Danke
     
  2. LesPaulES

    LesPaulES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    22.12.19
    Beiträge:
    1.142
    Ort:
    Essen und Siegen
    Kekse:
    4.848
    Erstellt: 07.09.10   #2
    Hallo

    also ich sehe da "nur" ein temporäres Problem... das Abi hat sie ja irgendwann hinter sich und ein Führerschein wird ja auch gemacht. Wenn die Gute auch noch Interesse für die Band aufbringt sollte sich ja mit der Zeit alles von selbst regeln.

    Ich hatte mit meinem ersten Projekt ähnliche Probleme. Wir haben dann ohne Geige geprobt bzw neue Sachen geschrieben und alles aufgenommen, sodass sie dann später üben konnte. Ich finde, daß es nicht sooo schlimm ist, wenn ein Melodieinstrument bei ner Probe fehlt. Schlimmer wird´s wenn der Drummer nicht kann usw.

    Im Bezug aufs Abi hab ich noch eine Frage. Wie geht´s denn danach weiter? Die meisten Bands werden nämlich durchs Studium aufgelöst. Einfach weil alle woanders unterkommen.

    Grüße

    LesPaulES
     
  3. Sandstroem

    Sandstroem Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.09
    Zuletzt hier:
    25.02.14
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Nürnberg
    Kekse:
    377
    Erstellt: 07.09.10   #3
    Seh ich so ähnlich wie LesPaulES,

    als Streicher, Bläser oder ähnliches wird man vermutlich in der Richtung "Partyrock mit unkonventioneller Besetzung" eh nicht wirklich ausgelastet sein. Da würde ich erst das Grundgerüst (Gitarre, Bass, Drums etc) ausarbeiten und dann in speziellen Proben den Rest dazunehmen. Improvisiert sie oder spielt sie von ausgearbeiteten Noten? Wenn sie nicht gerade Anfängerin ist und eine halbwegs gute (klassische) Ausbildung hinter sich hat, wird sie das meiste eh vom Blatt spielen.
     
  4. ApeX

    ApeX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    4.01.21
    Beiträge:
    1.536
    Ort:
    Bayern
    Kekse:
    980
    Erstellt: 07.09.10   #4
    Joa vom Blatt spielen kann sie, und spielt wohl schon 10 Jahre.

    Nachm Abi will sie auf jeden Fall studieren,aber wo, steht noch in den Sternen. Theoretisch kann sie ja hier in Aachen auch das studieren was sie mag.

    Aber eure Vorschläge haben mir shcon viel genutzt, besten Dank dafür, ich werd das bei der nächsten Probe mal zur Sprache bringen.