Konzert Gehörschutz

  • Ersteller FlyingSticks
  • Erstellt am
F

FlyingSticks

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.11
Registriert
28.06.10
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo liebe Musiker,

Ich werde bald auf ein Konzert gehen und frage mich, da ich vorhabe in der ersten Reihe zu stehen, ob ich Gehörschutz brauche. Ich war schon öfters auf Konzerten, da habe ich meist aber gesessen oder ich war ganz hinten, wo es eigentlich auch schon extrem laut war. Bin mirunsicher, ich will auch kein Tinitus riskieren.

Danke schomal für eure Antworten.
 
Extremskaters

Extremskaters

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.03.11
Registriert
21.03.09
Beiträge
62
Kekse
241
Auf Konzerten ist es IMMER ratsam die Ohren zu schützen (außer vielleicht bei den Philarmonikern etc.).
Also bei allen möglichen Veranstaltungen solltest du dir zumindest ein bisschen Watte in die Ohren stopfen um keinen Schaden zu riskieren.

Auch wenn viele Veranstalter sagen dass die Lautstärke nicht schädlich ist, weiß ich als Techniker dass die angenehme Lautstärke leicht (ungewollt) überschritten wird.

Pass also lieber auf deine Ohren auf, anstatt einen Gehörschaden zu riskieren!
 
F

FlyingSticks

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.11
Registriert
28.06.10
Beiträge
2
Kekse
0
Also Watte reicht und verändert auch nicht zu stark die Frequenzen, also hört es sich dann noch einiger Maßen an :) ?
 
.s

.s

.hfu
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
12.03.06
Beiträge
16.261
Kekse
47.561
Also Watte dämmt/dämpft nur sehr gering.
Ich würde mindestens Ohropax oder gar Alpine Music Safe bei Rockkonzerten und der gleichen tragen.
Die Ohropax verändern leider auch recht stark die Frequenzen, bzw. dämpfen sie unterschiedlich stark. Die Music Safe dämpfen relativ gleichmäßig, und man kann sie in 3 Stufen verstellen, je nach Einsatzgebiet (wenig, mittel, stark).
Ausserdem ist das eine lohnende Investition. Ich gehe nach Konzerten oder Gigs oder Proben mit diesen Teilen nie wieder mit Tinnitus raus...:great:


edit: hier noch ein link zu den tests von Stiftung Warentest
 
Zuletzt bearbeitet:
F

FlyingSticks

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.11
Registriert
28.06.10
Beiträge
2
Kekse
0
Danke, ich werde mir wohl die Alpine Music Safe holen, hoffe das sie nicht das Musikerlebnis dämpfen, sondern eher die Lautstärke :)
Ich geh nämlich auf ein Linkin Park Konzert, die sind leider immer lauter als andere Bands.
 
.s

.s

.hfu
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
12.03.06
Beiträge
16.261
Kekse
47.561
Weise Entscheidung. Damit hast du echt was, was man immer und immer wieder benutzen kann. :)
 
F

FlyingSticks

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.11
Registriert
28.06.10
Beiträge
2
Kekse
0
Glaubst du, dass viele ein Gehörschutz tragen?
 
Narsil

Narsil

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.12
Registriert
31.08.04
Beiträge
162
Kekse
472
Ort
Darmstadt
War bis jetzt immer mit Ohropax ganz zufrieden, aber die Musiksafe klingen nett, werd' ich mir auch mal besorgen. :)
 
F

FL-Guitarworks

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.02.18
Registriert
09.11.07
Beiträge
72
Kekse
0
Wenn man genug Geld hat und viel Wert auf die Qualität legt, kann man sich Elacin oder Fischer Gehörschutz kaufen, wobei ich von vielen Leuten von den Elacin die besten Rückmeldungen gehört habe. Sie sind zwar teurer als die Fischer und haben weniger verschiedene Abstufungen der Aufsätze, aber sind anscheinend um einiges gängiger.
 
DerZauberer

DerZauberer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
03.04.07
Beiträge
4.530
Kekse
68.666
Ort
Bognor Regis, UK
Für den "Hausgebrauch" reichen Alpine absolut aus - guter Kompromiss aus Preis (da wiederverwendbar) und Qualität (guter Sound trotzdem möglich). Ich gehe niemals ohne die Dinger auf Konzerte, und meistens sind sie drin. Über seltsamen Blicken/Kommentaren muss man drüber stehen... man hört sich in 30 Jahren wieder (also zumindest ich hör dann noch was) ;-)
 
Captain-P

Captain-P

HCA Gehörschutz
HCA
Zuletzt hier
13.06.21
Registriert
24.10.06
Beiträge
2.348
Kekse
19.765
Hallo,

ich sehe das genauso wie Mr. zauberer. Die Alpine Musicsafe sind ein guter Kompromiss aus Schutz und Klang bei vergleichsweise kleinen Kosten.

Generell existiert auch ein brauchbarer Info-Thread zu deisem Thema hier: https://www.musiker-board.de/sonstiges/307577-gehoerschutz-eine-ubersicht.html
... Ist einen Blick wert ;)

Aus deiner Beschreibung lese ich, dass du jetz nicht so regelmäßig auf Konzerte gehst. Von daher würde ich die Anschaffung eines professionellen Gehörschutzes für Musiker (Elacin ER) noch schieben. Aber wie schauts denn bei deiner Probe aus? Dein Nick suggeriert mir dass du Drummer bist...
Nun, die Alpine klingen eben besser als "normale Schaumstoffstöpsel" aber eben auch noch lange nicht optimal. Ist halt immer die Frage des Bugets und der Erwartung. Aber lange Rede kurzer Sinn (letztlichg wiederhole ich mich ja auch nur) - mit den Alpine machst du nix verkehrt.

LG - CP

P.S. Watte bringt schon was ... besser als garnichts ist es allemal .. aber es nimmt halt eben verhältnismäßig mehr Höhen (eigentlich nur Höhen :gruebel:) weg und verändert eben deshalb den Klang ... und der Schutz ist nicht soo groß, also bitte nur dann benutzen wenn nix anderes da ist!
 
Zuletzt bearbeitet:
-=Mantas=-

-=Mantas=-

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
08.10.06
Beiträge
2.131
Kekse
3.481
Glaubst du, dass viele ein Gehörschutz tragen?
Nope..Allerdings:
War schon auf einigen Konzerten,anfangs ohne Hörschutz. Als ich dann auf nem Konzert von Slayer war (die als Vorbands Amon Amarth und Trivium hatten), hatten meine Ohren regelrecht geblutet. Ich konnte die Erfahrung machen dass manche Bands lauter sind als andere, trotz DB-Bestimmungen blabla.. die drei waren btw um längen lauter als marilyn manson oder Turbonegro..
Ab Trivium wars dann so verdammt laut dass ich mir vor lauter lauter meine Taschentücher in die Ohren gesteckt hatte weil das so unerträglich war. Kurz danach wurd btw ein Hörschaden aufm linken Ohr festgestellt. Ein Freund von mir hatte als Slayer Raining Blood ansetzten ein Pfeifen aufm rechten Ohr das lauter war als Slayer selbst..während dem Konzert. War zwar ein megageiles Konzert,allerdings auch nur wenn man von der anderen Scheiße absieht.
Seitdem trag ich immer einen Hörschutz (hab indiviudelle Elacin) mit mir rum. Egal ob Konzert,Festival oder Club. heißt ja nicht immer dass ich welche brauch, aber wenn, dann hab ich sie.
Das Problem liegt allerdings meistens darin dass die meistens erst realisieren wie wichtig Hörschutz ist, wenns zu spät ist.

Alpine hearsafe hatte ich btw bevor meinen Elacins. Sind auch zu empfehlen für das Geld.
 
ars ultima

ars ultima

HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Ich finde die Frage "Glaubst du, dass viele Gehörschutz tragen?" eher überraschend und würde da auf jeden Fal mit "Ja!" antworten. Also ich finde Gehörschutz auf Konzerten (und wenn es nur mit Taschentüchern improvisert ist) schon immer völlig normal. Auf diversen Verantsaltungen ist es doch mittlerweile auch so, dass da auf die Gefahr der hohen Lautstärke hingewiesen wird und dann entsprechend vor Ort Ohrenstöpsel verkauft werden. Und seltsame Blicke oder Kommentare habe ich auch noch nicht mitbekommen, weil wie gesagt: Man ist ja nun wirklich keine auffallende Ausnahme, wenn man Gehörschutz trägt. Bezüglich Klang muss ich sagen, dass gerade viele sehr große Konzerte meist eh nervig schrill sind. also ich würde auf dn meisten Konzerten wohl auch dann Gehörschutz tragen, wenn die Lautstärker keinerlei schädliche Auswirkungen hätte. Weil ich es einfach angenehmer finde.

Ich trage meine Elacins auch in der Disco, da gibt es dann tatsächlich eher mal Blicke/Kommentare. Und auch sonst überall wo es laut wird. Wie gesagt finde ich hhe Lautsärken oft schon an sich unangenehm, anstenegend und nervig, völlig unabhängig von Gesundheitlichen Bedenken.
 
ninanna

ninanna

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.20
Registriert
19.04.08
Beiträge
593
Kekse
3.732
Ort
Wo Wagner und Liszt sich gute Nacht sagen.
einziges Manko ist halt an den Ohrstöpseln, dass du dich nicht mehr ohne Block und Stift unterhalten kannst (was du eigentlich eh nicht kannst)...
Bei Rockkonzerten hab ich immer Ohropax und bin ganz zufrieden. (in clubs ist das halt eher nachteilig....) Aber sicherlich die bessere Entscheidung
 
Mr. Key

Mr. Key

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.05.13
Registriert
13.05.06
Beiträge
146
Kekse
223
Und deshalb kann dir dein Gesprächspartner ohne Schaden für dich ins Ohr schreien.
 
Bloek

Bloek

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.07.20
Registriert
21.09.09
Beiträge
168
Kekse
245
Mal kurz Offtopic, auf welches Konzi gehst du?

Als ich zum ersten Mal in einem "Hallenkonzert" war (übrigens Linkin Park) wars so dermaßen laut, dass ich mir geschworen habe nie mehr ohne Gehörschutz auf Konzis zu gehen!
 
Peegee

Peegee

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
30.01.20
Registriert
10.01.04
Beiträge
5.102
Kekse
27.814
Ort
Düsseldorf
Auf Konzerten ist es IMMER ratsam die Ohren zu schützen (außer vielleicht bei den Philarmonikern etc.).

Kleine Anmerkung: Wenn so ein komplettes Orchester fortississimo spielt, kommen den Zuhörern in den vorderen Reihen schnell mal >110 dB entgegen. ;)

@ Topic:
Auch mein Tipp wären die Alpine Music Safe, wenn man nicht ganz so viel Geld ausgeben möchte, oder kann.
Mir geht es btw genauso wie Ars Ultima. Ich bin recht lautstärkeempfindlich geworden.
Bei den letzten Konzerten, die mir angeschaut habe, habe ich mal einen A-B-Test gemacht. (Mit und ohne Schutz)
Ich fand den Sound mit Gehörschutz wesentlich besser, aufgeräumter und einfach erträglicher.
 
Rammwall

Rammwall

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.14
Registriert
25.11.07
Beiträge
80
Kekse
0
Hey,

ich bin auf der suche nach gutem Gehörschutz für Metalkonzerte. Ich hab jetzt seit etwa 2 Jahren diese Alpine Schützer gehabt. Irgendwie hör ich die Gitarren während der Konzerte eigentlich gar nicht, was mir den Spaß an den meisten Konzerten total raubt. Deswegen bin ich auf mein letztes Konzert (von meiner Lieblingsband) ohne gegangen. Ich hab mir nur gedacht, dass fast alle anderen ja auch immer ohne gehen und einmal könne ich das ja auch machen, um mal alles richtig zu hören. Ich wollte mal alle Songs sofort erkennen und nich iwie an dem Gesang erahnen. Das Konzert war super, allerdings habe ich jetzt seit knapp 3 Monaten ein Tinnitus, YEHA! :(

Diesen Sommer stehen wieder super Konzerte an und ich will jetzt einen richtig GEILEN GEHÖRSCHUTZ haben. Meinentwegen 200€ oda was auch immer diese super Dinger kosten. Ich hab mal von solchen Schützern gehört bei denen man nen persönlichen Abdruck machen lässt, allerdings weiß ich nicht wo ich sowas machen lasse.

Zusätzlich lässt sich noch sagen, dass meine Ohren sowieso son bisschen abgefu**t sind. Was ich damit meine ist, dass mir sone Kopfhörer vom Ipod etc. immer aus den Ohren fallen und nie wirklich halt finden. Hat das vlt. auch Auswirkungen auf den Klang mit den Alpine Schützer gehabt?

Ich würde mich freuen, wenn mir da jemand weiterhelfen könnte :)

Liebe grüße,
Philipp :D
 
G

guaranteed

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.01.14
Registriert
29.04.12
Beiträge
42
Kekse
724
Ort
up here in my tree
Beim Hörgerätetechniker deines Vertrauens.
Die können nicht nur lauter, sondern auch leiser machen. :D

edit: Akustiker heißen die auch.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben