Korpus modifizieren.

von Mast3rT, 03.03.05.

  1. Mast3rT

    Mast3rT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 03.03.05   #1
    Habe mir neulich bei Ebay einen Korpus geholt, der heute endlich gekommen ist. War ein echtes Schnäppchen und für den Preis bin ich sehr zufrieden.
    Da ich ihn modifizieren will habe ich mal ein paar fragen:

    Der Korpus hat eine HSS-Fräsung (ohne pickguard).
    Ich möchte ihn gerne auf H-H umrüsten. Daraus ergibt sich meine Frage:
    Wenn ich die eine Singlecoil-Fräsung mit Spachtelmasse schliessen möchte, wirkt sich dies negativ auf das Klangverhalten aus? Welche Spachtelmasse würdet ihr empfehlen? Und kann man nach dem Spachteln auch noch problemlos Fräsungen an dieser Vornehmen?
    Ich habe mal nachgemessen, der Abstand zwischen den humbuckern wäre ca. 3.5 cm (bei den Rahmen) reicht das? Auf meiner Dinky ist der Abstand grösser, so ca. 4 cm.
    Und kann man die Fräsungen auch selber vornehmen ohne das ich hinterher alles kaputt mache? Dabei muss ich noch sagen das ich eine handwerkliche Begabung habe ^^


    mfG
    bastelfreudiger Mast3rT ^^
     
  2. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 03.03.05   #2
    Klar, geht alles...

    Nachteilige Auswirkungen auf den Sound möcht ich jetzt hier mal nicht beschreien, aber wer mir anhand des Klanges sagen kann, ob und wieviel an nem Korpus gespachtelt wurde, den möcht ich gern mal zum Essen einladen ;)

    Diese Spachtelmasse dann allerdings zu fräsen würd ich unterlassen.
    Fräs dein Zeug lieber vorher und spachtel dann nur das, was auch wirklich gespachtelt werden muss.
    Eventuell kannste dafür ja ne kleine Schalung machen, balsaholz in der Größe kriegste saubillig im Obi und das lässt sich sehr gut biegen. Damit bekommste dann auch Rundungen hin.

    Aber wenn du Spachtelmasse fräst, wirste am Ende entweder nezerplatzte oder ne sehr poröse Oberfläche da ham...das wird nicht dein gewünschtes Ergebnis bringen schätz ich.

    Und was meinst du mit dem Abstand zwischen den Humbuckern?
     
  3. Mast3rT

    Mast3rT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 03.03.05   #3
    Mit dem Abstand meine ich einfach den "freien" Platz zwischen den beiden Humbuckern.
    Wies aussieht hinterher is eigentlich wurst weils ja nur drum geht das ich auch den Neckposition Singlecoil ein wenig spachteln muss weil diese Fräsungen breiter sind als für den Humbucker und für nen Rahmen wäre da kein Platz mehr. Ich werde vielleicht mal den gitarrenbauer aufsuchen und den mal fragen ob er es dann Fräsen könnte. brauche auch noch ne Fräsung für nen Toggleswitch an dem unteren Cutaway.

    Was mir grade noch einfällt soll ich die eine Fräsung komplett mit Spachtel ausfüllen oder vorher noch ein Stück Holz oder so? Ich weiss ja nicht ob eine 2 cm dicke Spachtelschicht auf dauer stabil bleibt, kenn das Verhalten von dem Zeug recht wenig ^^
     
  4. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 03.03.05   #4
    Also mal a weng grundsätzlich...Spachteln is immer schlecht.

    Schau mal, ob du nicht ein anderes Stück Holz findest, was in etwa die Größe hat, die du brauchen könntest.
    Das kannste dann etwas nachsägen o.ä..
    Du kannst ja dann einfach ein größeres Loch in den Korpus fräsen und da dann dein anderes Stück Holz reinleimen.

    Hab ich letztens erst mit der SG gemacht, die ich etwas verunstaltet hab, da musste ich andere Steglöcher machen. Also hab ich die alten aufgebohrt, passendes Holzstück gesucht, und reingeleimt.

    das is grundsätzlich 20mal besser als Spachteln: Spachtelmasse verträgt keinen Zug, hat keine Haltkraft etc etc.
    Es pappt zwar, aber es ist nicht stabil, bricht zu leicht.

    Und das mitm Spachtelfräsen wird dir der Gitarrenbauer auch nicht wirklich gut machen können, das liegt nämlich an der Struktur der Masse, nicht an demjenigen ders fräsen will.
    Spachtelmasse is einfach scheisse :)

    Der Abstand zwischen den beiden Humbuckern ist übrigens komplett egal, was hast du da für Bedenken?
     
  5. Mast3rT

    Mast3rT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 03.03.05   #5
    hmm...

    will nicht einfach Wahllos ein Stück dachlatte dareinhaun ^^
    ich hab mir auch schon überlegt ob ich mir für den mittleren single-coil mal ein stückholz dareinleime und dann nur die oberfläche mit dem spachtel zu glätten.
    dabei gibts doch nix einzuwenden oder? und wie stehts bei sowas eigentlich mit holzkitt? ausserdem sollte das holz eh nicht mehr "arbeiten" also sich verziehen.
    hat auch noch ein paar kleinere macken im holz die auf jeden fall gespachtelt werden müssen :/
    will ja hinterher keine löcher im Lack.


    zu der humbuckersache, keine ahnung is mir grad selber aufgefallen wie dämlich das doch is :D
     
  6. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 03.03.05   #6
    Versuch einfach, so wenig Spachtelmasse wie möglich zu verwenden, besser isses...Holzkitt is im Grunde das gleiche Zeug wie Spachtelmasse.
    Etwas besser isses, aber....Holz is immer noch besser ;)
     
  7. Mast3rT

    Mast3rT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 03.03.05   #7
    also sollt ich dann quasi den kitt dafür nehmen?

    und brauch ich eigentlich nen speziellen leim wenn ich das da reinleimen will oder reicht stinknormaler?
     
  8. Larson

    Larson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.06.06
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 04.03.05   #8
    Würde folgendes tun: Fräsung für TA am Hals vergrößern für den Doppelspuler (HB)(falls Du Dich für einen doppelspuligen TA (HB) im Einspuler(SC)-Format entscheiden solltest, kannst Du Dir diese Fräsung allerdings sparen). Schlagbrett (gibt es für H-H-Bestückung zu kaufen) auf den Korpus schrauben und damit die Löcher (Teile der Fräsung vom Einspuler in Halsposition und die Fräsung des mittleren TA) überdecken. Falls Du eine eigene Form des Schlagbrettes haben möchtest oder ein fertig erhältliches nicht passen sollte (weil evtl. Form der Korpusdecke oder anderer Abstand der TA ....), es gibt das Material auch als rechteckige Platten in verschiedenen Farben und Ausführungen. Dieses müßtest Du dann selber zuschneiden/fräsen (lassen). Meine E-Gitarre hatte ursprünglich H-S-H-Bestückung. Jetzt hat sie eine H-Bestückung und ein Schlagbrett.
     
  9. Mast3rT

    Mast3rT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 04.03.05   #9
    nee danke ein pickguard will ich wirklich nicht!

    die hals-fräsung vergrößern geht eigentlich aber ich müsste noch ein wenig vom ursprünglichen ausgefrästem wieder zumachen. das werde ich mal mit diesem balsaholz versuchen (hoffentlich ist es dünn genug).
    wo bekomme ich eigentlich einen hals günstig auf meinen korpus geschneidert? ausser bei warmoth?

    ich habe gemessen das der halsfuß 57mm breit ist, sollte ich dafür auch einen 57er hals nehmen oder lieber 56.5?
    56.5 ist doch auch das aktuelle fender-standartmaß oder?
     
  10. dside

    dside Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.02.10
    Beiträge:
    619
    Ort:
    karlsruhe
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 04.03.05   #10
    hi

    Als spachtelkit würde ich prestolit 2k spachtel nehmen.Gibts im bauhaus.
    Wenn du die gitarre später noch lackieren willst würde ich nur prestolit 2k spachtel nehmen weil dir sonst der lack bei lackspachtel oder schnellspachtel hochgeht.

    gruß dside.
     
  11. Mast3rT

    Mast3rT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 04.03.05   #11
    Gut danke für den Tip, natürlich hatte ich vor die noch zu lackieren ^^

    Wie soll ich das nun mit dem Hals machen? Das macht mir mitlerweile am meisten sorgen, am Anfang dacht ich nur, "wird schon passen".
    Da ich aber wenn ich einen teuren Hals kaufen sollte möchte ich ihn hinterher auch weiterverwenden können wenn ich mir einen wirklich hochwertigen Korpus kaufen sollte, was wahrscheinlich auch bald der Fall sein wird, also was heisst bald, so in nem Jahr oder vllt. auch früher.
     
  12. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 04.03.05   #12
    Schlechter kauf ;), die meisten hälse die du bekommst sind 55.5mm oder 56mm breit. Fender Standard (American) ist 56mm - meiner info nach, 55.5 hat z.B. die Mexico Deluxe.
     
  13. Mast3rT

    Mast3rT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 04.03.05   #13
    ... hmpf


    naja ich mein der Korpus war letztendlich ja nur um die 10 Euro.
    Ich werd schon nen Hals finden nur das problem halt das ich diesen Hals dann auch gerne weiter mit evtl. nem Warmoth Body spielen möchte, stellt sich mir die Frage ob die sowas machen, also auch meinen Wunschhals (Kramer-Style) dort passend bekomme, und hinterher wiederrum nen passenden Korpus für den hals bekomme :/

    Komplizierte Sache, man hat zwar viele Möglichkeiten bei Warmoth aber soetwas habe ich noch nicht entdeckt.

    ... CaKe sag ich nur :(
    Meine ganze Vorfreude futsch :/
     
  14. Mast3rT

    Mast3rT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 18.03.05   #14
    Hallo erstmal,

    wollt nun meine Fräsungen doch selber machen und hab mal dann ne Frage zum benötigten Werkzeug.
    Was brauche ich für die Humbuckerfräsung, und welches werkzeug um die Floyd Rose Fräsung ein wenig zu vergrößern?



    mfG
     
  15. Doc Rock

    Doc Rock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.11
    Zuletzt hier:
    12.03.14
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Westerwald
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.04.11   #15
  16. Laggy

    Laggy Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.08
    Zuletzt hier:
    16.04.12
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    1.735
    Erstellt: 25.04.11   #16
    Hallo Doc Rock

    "Mast3rT" hat jetzt gut 6 Jahre Zeit zum sparen gehabt, da darf ein vernünftiger Hals schon etwas mehr kosten ;)

    Hast Du mal auf das Datum geschaut ?:gruebel:

    Gruß TOM
     
  17. Doc Rock

    Doc Rock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.11
    Zuletzt hier:
    12.03.14
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Westerwald
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.11   #17
    Hallo Tom ,

    Donnerknispel , hatte ich zuviel Mahagonistaub intus ?

    THX für den netten Hinweis , doch solche alten Kamellen könnten ruhig mal gelöscht werden !
    Sonst fallen außer mir noch andere Blindfüchse in diese Grube !

    Gruß , Doc
     
Die Seite wird geladen...

mapping