Kurzreview Sackkarre Wolfcraft TS850

von chris_kah, 11.08.18.

Sponsored by
QSC
  1. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    30.03.20
    Beiträge:
    4.695
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    3.008
    Kekse:
    53.304
    Erstellt: 11.08.18   #1
    Heute gibt es ein Review zu einem eher unspektakulären Zubehörteil.

    Die Schlepperei von schweren Kisten (Boxen, Transportcases) erleichtert man sich gerne, z.B. mit einer Sackkarre. Ich hatte auch für den Hausgebrauch (Garten) Bedarf an einem solchen Teil.
    Da ich nach einiger Rechereche doch einen ziemlich genialen Typ gefunden habe, möchte ich euch daran teilhaben lassen.

    Mein persönlicher Testsieger war der Wolfcraft TS850. Kostenpunkt ca. 85 EUR. Ich habe das Teil (nach Test vor Ort) beim lokalen Hornbach- Markt gekauft, aber es gibt viele andere Bezugsquellen.

    Hestellerseite:
    http://www.wolfcraft.de/de/produkte/p/transportkarren/1_ts_850_transportsystem/s/p/index.html

    Mein Bedarf: die Sackkarre sollte einiges an Tragkraft haben, eine gute Schaufel haben, leicht zu fahren sein, leicht zu klappen sein und ein geringes Packmaß haben. Natürlich auch ein geringes Gewicht.

    Günstige klappbare Sackkarren gibt es schon ab ca. 30 EUR. Bei der Durchsicht der Reviews bei den verschiedenen Anbietern fiel mir häufig auf, dass die Fixierung der Räder ein potentielles Problem darstellt. Die Karren lassen sich dann zwar schieben, aber beim Ziehen neigen die Räder dazu, sich zu verdrehen oder zu verkanten.
    Die "Schaufel" war häufig nur ein gebogenes Rohr ohne Zwischenfläche, also eher ein Gabelstabler.
    Weiter gab es unterschiedliche Klappmechanismen. Häufig gab es mehrere Arbeitschritte und manuelle Verrigelungen.

    So, und hier der Wolfcraft TS850.
    Geliefert wird er eingeschweißt in Kunststofffolie und einem kleinen Papp-Flyer.
    Hier die Ansicht mit bereits entfernter Plastik-Folie. Zusammengeklappt sehr klein und leicht. Packmaß 82 x 50 x 7,7 cm, also deutlich unter 10 cm dick und die 82 cm sollten quer in jeden Kofferaum passen.
    Karre1.jpg

    Den vorne sichtbaren T-Träger nach unten klappen ...

    Karre2.jpg

    bis der Rand neben den Rädern einrastet. Diese Stange wird dadurch zur Achse, die die Räder stabilisiert. Außerdem kann man dort den Fuß auflegen zum Ankippen der Karre.
    Karre3.jpg


    Der Mechanismus, der die Räder verdreht, besteht aus 2 stabilen Metall-Zahnrädern.
    Karre4.jpg

    Mit der türkisfarbenen Taste, lässt sich der Zieh-Bügel wie bei einem Trolley ausfahren.
    Voila. Die Schaufel hat auch recht viel Auflagefläche.
    Karre5.jpg
    Ein Spanngurt ist auch noch recht platzsparend verstaut.

    Hier noch ein Beispiel: bepackt mit einem RCF Sub702A II und 2 x RCF ART310A. Die ca. 45 kg kann man locker bewegen und selbst meine 3 Treppenstufen zum Gehweg sind gut zu überwinden.
    Karre6.jpg

    Und zum Schluss noch das Hersteller-Werbevideo. Ich kann bestätigen, dass der Klappmechanismus wirklich so gut funktioniert. Es ist wriklich nur ein Klapp-Handgriff zum Ein-und Ausklappen nötig.


    Natürlich werde ich dieses Review wie alle meine Reviews pflegen und Anmerkungen machen, wenn sich bei der Nutzung besonders positive oder negative Dinge ereignen.
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  2. Krotti

    Krotti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.18
    Zuletzt hier:
    9.03.19
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.12.18   #2
    Hallo
    WOW! Ich finde diese Sackkarre sehr gut und sie wurde in deinem Beitrag auch recht ausführlich beschrieben und vorgestellt. Man denkt zwar, dass so eine Sackkarre unspektakulär ist und alle Produkte gleich sind, was allerdings nicht der Fall ist. Man muss unbedingt beim Kauf auf Qualität achten, vor allem, wenn man damit etwas Schweres transportieren möchte, um einfach sich selbst vor Unfällen abzusichern.
    Man kann sich aber zum Glück online sehr gut informieren, über verschiedene Produkte und Hersteller. Es gibt sehr gute Testseiten, wo man Vergleichstabellen findet und sich gleicht alle Produkte auf einen Blick anschauen kann. Wie zum Beispiel ***
    Beste Grüße
     
  3. mikroguenni

    mikroguenni HCA Mikrofontechnik HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    31.03.20
    Beiträge:
    980
    Ort:
    Wedemark
    Zustimmungen:
    455
    Kekse:
    7.801
    Erstellt: 12.12.18   #3
    Wichtig ist vor allem daß Kugellager oder noch besser Rollenlager drin sind.
     
  4. mHs

    mHs PA-MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.07.07
    Beiträge:
    5.604
    Zustimmungen:
    2.513
    Kekse:
    47.445
    Erstellt: 12.12.18   #4
    Bei diesen Seiten, auf denen alle Links zum gleichen Anbieter führen, bin ich immer eher skeptisch. Mit einem wirklichen "Test" haben die mMn recht wenig zu tun. Die sind, wenn überhaupt, höchstens zum Vergleich von wenigen technischen Daten geeignet.
     
Die Seite wird geladen...

mapping