Line6 Flextone III Plus

  • Ersteller GIMMLER
  • Erstellt am
G
GIMMLER
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.05
Registriert
01.08.05
Beiträge
4
Kekse
0
ich habe mir heute den flextone III Plus mit dem FBV shortboard gekauft und des ist die übelste höllenmaschiene ^^
wer sich einen amp kaufen möchte sollte sich den hollen des ding hat einfach nur nen hammer sound des GIBTS GARNICHT!!! echt ich spiel schon ne weile und habe schon einiges durchgemacht aber so was.... WOW
des teil hat ne hammerlautstärke
den perfekten saund in alles situationen^^
unendlich viele möglichkeiten

also damit sind alle diskussionen rund um amps offiziel CLOSED^^

gimmler
 
Eigenschaft
 
R
RalleO
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.05.19
Registriert
09.07.04
Beiträge
793
Kekse
325
Ort
Hamburg
Es freut mich ja, dass dir deine Neuerwerbung so gefällt, aber für mich heißt es von jetzt an nur noch: zurück zur Röhre! Ich darf gar nicht darüber nachdenken, wieviel Zeit und Schotter es mich gekostet hat, zu dieser simplen Erkenntnis zu kommen. :rolleyes:
 
Cornholio
Cornholio
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
06.12.04
Beiträge
2.287
Kekse
3.172
Ja, das nächste was ich anschaffe ist der Line 6 Flextone III Plus/XL (633/695 €)
oder der Peavey Peavey Triple-XXX Super 40 EFX (644 €).
Line 6 ist Transe mit Stereo (? Vorteil?)
und Peavey ist 40 Watt Vollröhre; Line 6 ist ja noch variabler als der Peavey...
Peavey habe ich aber auch noch nicht ausprobiert ;)
Was soll ich nehmen?
 
punkbeatle
punkbeatle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.15
Registriert
27.02.05
Beiträge
1.702
Kekse
364
RalleO schrieb:
Für mich heißt es von jetzt an nur noch: zurück zur Röhre! Ich darf gar nicht darüber nachdenken, wieviel Zeit und Schotter es mich gekostet hat, zu dieser simplen Erkenntnis zu kommen. :rolleyes:

Dito im wahrsten sinne des wortes!

Ja, das nächste was ich anschaffe ist der Line 6 Flextone III Plus/XL (633/695 €)
oder der Peavey Peavey Triple-XXX Super 40 EFX (644 €).
Line 6 ist Transe mit Stereo (? Vorteil?)
und Peavey ist 40 Watt Vollröhre; Line 6 ist ja noch variabler als der Peavey...
Peavey habe ich aber auch noch nicht ausprobiert ;)
Was soll ich nehmen?

Das was dir besser gefällt;)
 
Seymour Duncan
Seymour Duncan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.18
Registriert
18.08.03
Beiträge
371
Kekse
93
Ort
Berlin
ich hab den flex 3 XL und komm jetzt so langsam "meinem" sound nahe. is schon janz gut das teil, aber ich werd mir eh wieder irgendwann n neuen amp holen, nich weil der nich mehr ausreicht sondern weil ich immer wieder was neues haben will ( sei´s gitarre, amp oder n effektgerät )
 
D
dirtybanana
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.16
Registriert
18.08.03
Beiträge
1.539
Kekse
722
Der Line 6 Flextone III XL ist für zu Hause das beste was man bekommen kann.Die vielen gut klingenden Models und Effekte...da haste recht,hab ihn selber.

Hab ihn allerdings als mein Orange kaputt war,hab ich ihn auch mal im Proberaum benutzt und fand das er bei höherer Lautstärke nicht mehr ganz so toll klang.
 
der_vogel
der_vogel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.20
Registriert
15.02.04
Beiträge
380
Kekse
147
Ort
Würzburg
Ich hab auch nen Flextone III aber seit ich nen PSA hab benutz ich nur noch die Endstufe vom Flexi :D

Aber ab und zu wenn ich Effekte brauch nehm schon noch die Sounds vom Flex her :)
 
cyanite
cyanite
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.19
Registriert
12.05.04
Beiträge
1.696
Kekse
1.762
Ort
Osnabrück
Wenn dich der Flextone so umhaut hast du sicher noch keine guten Vollröhren-Amps ausgiebig gespielt, oder? ;)

Sobald man weiss, welchen Sound man haben möchte, bringen einem die vielen verschiedenen Amp-Modelle herzlich wenig.
 
punkbeatle
punkbeatle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.15
Registriert
27.02.05
Beiträge
1.702
Kekse
364
Geenau richtig, deswegen fahre ich auch übermorgen zu amptown und gucke was das vollröhrenherz begehrt:p
 
S
Spell
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.10.21
Registriert
08.06.04
Beiträge
1.071
Kekse
983
LRSeether schrieb:
Wenn dich der Flextone so umhaut hast du sicher noch keine guten Vollröhren-Amps ausgiebig gespielt, oder? ;)

Sobald man weiss, welchen Sound man haben möchte, bringen einem die vielen verschiedenen Amp-Modelle herzlich wenig.

Aber wenn man sich jetzt nur auf Röhrenverstärker versteift, dann könnten einem ja vielleicht auch gute Transistor Amps durch die Lappen gehen.
Und vielleicht bekommt man ja auch eine Transistor Amp der mindestens genau so gut klingt wie ein Röhren Amp?
Hat nicht dieser Roland JC 120 UT Transistor Verstärker einen sehr guten Ruf?
Vielleicht kann der clean sound des Roland Jazz Chorus es auch mit manchen Röhrenverstärker aufnehmen?

Aber jetzt mal zurück zum Line6 Flextone III Plus.
Bekommt man mit diesem Line6 Flextone III Plus einen schönen, klaren, warmen, bissigen clean sound mit chorus/delay hin?
 
cyanite
cyanite
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.19
Registriert
12.05.04
Beiträge
1.696
Kekse
1.762
Ort
Osnabrück
Spell schrieb:
Aber wenn man sich jetzt nur auf Röhrenverstärker versteift, dann könnten einem ja vielleicht auch gute Transistor Amps durch die Lappen gehen.
Und vielleicht bekommt man ja auch eine Transistor Amp der mindestens genau so gut klingt wie ein Röhren Amp?
Hat nicht dieser Roland JC 120 UT Transistor Verstärker einen sehr guten Ruf?
Vielleicht kann der clean sound des Roland Jazz Chorus es auch mit manchen Röhrenverstärker aufnehmen?

Aber jetzt mal zurück zum Line6 Flextone III Plus.
Bekommt man mit diesem Line6 Flextone III Plus einen schönen, klaren, warmen, bissigen clean sound mit chorus/delay hin?

1. Da ist nicht so viel, was einem durch die Lappen gehen kann. Zumindest im Zerr-Betrieb nicht. Natürlich gibt es einige gute, teure Modeling-Amps, aber die kommen den originalen auch nur höchstens nahe. Ich habe jedenfalls festgestellt, dass ich im grunde nur einen Sound brauche und habe mir genau den Amp geholt, der mir diesen Sound bietet. Meine Intention beim obigen Post lag aber darauf zu sagen, dass der Thread-Ersteller den Flextone so inden Himmel lobt, weil er einfach nichts besseres kennt - und nicht, weil es nichts besseres gäbe. Das soll jetzt den Flextone nicht abwerten - sicherlich wird da fürs Geld viel geboten.
2. Der Roland JC120 ist ein Transenamp und relativ beliebt, allerdings für Clean Sounds. Das ist der Bereich, indem Transen es IMO durchaus mit Röhrenamps aufnehmen können.
3. Ja, aus dem Flextone bekommst du sehr schöne Clean Sounds.

Achso, ich wollte jetzt eigentlich nicht die blöde Röhren / Transen Diskusion wieder entfachen... sorry.
 
RodLovesYou!
RodLovesYou!
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.03.18
Registriert
01.01.05
Beiträge
1.080
Kekse
507
Ort
51 16 50.93N 6 22 39.14E @Google Earth
Spell schrieb:
Aber wenn man sich jetzt nur auf Röhrenverstärker versteift, dann könnten einem ja vielleicht auch gute Transistor Amps durch die Lappen gehen.
Und vielleicht bekommt man ja auch eine Transistor Amp der mindestens genau so gut klingt wie ein Röhren Amp?
Hat nicht dieser Roland JC 120 UT Transistor Verstärker einen sehr guten Ruf?
Vielleicht kann der clean sound des Roland Jazz Chorus es auch mit manchen Röhrenverstärker aufnehmen?

Aber jetzt mal zurück zum Line6 Flextone III Plus.
Bekommt man mit diesem Line6 Flextone III Plus einen schönen, klaren, warmen, bissigen clean sound mit chorus/delay hin?

lol
einmal überflogen..direkt gewusst dass dieser beitrag von Spell war :D
Vielleicht aber auch nicht? :D
 
punkbeatle
punkbeatle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.15
Registriert
27.02.05
Beiträge
1.702
Kekse
364
RodLovesYou! schrieb:
lol
einmal überflogen..direkt gewusst dass dieser beitrag von Spell war :D
Vielleicht aber auch nicht? :D

Amen Spell sag mal hast du auch wirklich Geld oder sowas oder wirds erst in 10 Jahren was :rolleyes: ;)
 
S
Spell
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.10.21
Registriert
08.06.04
Beiträge
1.071
Kekse
983
LRSeether schrieb:
1. Da ist nicht so viel, was einem durch die Lappen gehen kann. Zumindest im Zerr-Betrieb nicht. Natürlich gibt es einige gute, teure Modeling-Amps, aber die kommen den originalen auch nur höchstens nahe. Ich habe jedenfalls festgestellt, dass ich im grunde nur einen Sound brauche und habe mir genau den Amp geholt, der mir diesen Sound bietet. Meine Intention beim obigen Post lag aber darauf zu sagen, dass der Thread-Ersteller den Flextone so inden Himmel lobt, weil er einfach nichts besseres kennt - und nicht, weil es nichts besseres gäbe. Das soll jetzt den Flextone nicht abwerten - sicherlich wird da fürs Geld viel geboten.
2. Der Roland JC120 ist ein Transenamp und relativ beliebt, allerdings für Clean Sounds. Das ist der Bereich, indem Transen es IMO durchaus mit Röhrenamps aufnehmen können.
3. Ja, aus dem Flextone bekommst du sehr schöne Clean Sounds.

Achso, ich wollte jetzt eigentlich nicht die blöde Röhren / Transen Diskusion wieder entfachen... sorry.

Aber für das Geld was der Flexton III Plus kostet, bekommt man ja auch schon nen Röhrencombo.
Und wenn man dann noch etwas Geld drauf legt bekommt man noch ne bessere Röhrencombo.
Wenn man einen Amp mit cleanen sound und ein paar Effekten haben will, dann könnte man ja auch zum billigeren Roland Cube greifen.

Oder liegen zwischen dem Flextone III Plus und dem Roland Cube 30/60 Welten?
 
Bluesmaker
Bluesmaker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.04.20
Registriert
27.04.04
Beiträge
838
Kekse
611
Ort
Dassendorf
RalleO schrieb:
Es freut mich ja, dass dir deine Neuerwerbung so gefällt, aber für mich heißt es von jetzt an nur noch: zurück zur Röhre! Ich darf gar nicht darüber nachdenken, wieviel Zeit und Schotter es mich gekostet hat, zu dieser simplen Erkenntnis zu kommen. :rolleyes:

Dem schließe ich mich bedingungslos an ! Ich habe einige Jahre über meinen Flextone II mit Zusatzbox gespielt und dachte: Warum Röhre ? Nun habe ich inzwischen eine Röhre schon ne Weile. Da eine Reparatur anstand, habe ich meinen Flextone in den Ü-Raum zur Bandprobe geholt. Ich war fix und fertig. So allein für sich, ok .... aber im Bandgefüge, no Chance, mulschig, undifferenziert, mußte die Lautstärke aufreissen damit er sich durchsetzte etc. nein, ich bin durch mit dem Thema. Auch wenn Röhre teurer und anfälliger ist, eines schwöre ich, nur noch Röhre un nix anners ...
 
cyanite
cyanite
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.19
Registriert
12.05.04
Beiträge
1.696
Kekse
1.762
Ort
Osnabrück
Spell schrieb:
Oder liegen zwischen dem Flextone III Plus und dem Roland Cube 30/60 Welten?

Es hat schon seinen Grund, warum ein Amp 200€ kostet, und ein anderer 600€...
Die Cubes klingen meiner Meinung nach ziemlich schwach.

Wieso gehst du nicht mal in nen Laden und testest etwas rum?
 
punkbeatle
punkbeatle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.15
Registriert
27.02.05
Beiträge
1.702
Kekse
364
RodLovesYou! schrieb:
DAS frag ich mich auch die ganze zeit..

Dito naja ich könnte in meiner vermutung, dass er kein Geld hat oder zu viel diskutiert auch noch weitergehen aber das lass ich mal lieber:D ;)
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben