Mal ne Meinung von Laney tt Benutzern!

von gitarrendiak, 21.05.08.

  1. gitarrendiak

    gitarrendiak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Eutin
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    842
    Erstellt: 21.05.08   #1
    wie man in einem anderen thread nachlesen kann, bin ich au der suche nach nem neuen vollröhrentop. momentan sind der marshall 6100 und der jvm in der engeren wahl, jedoch mit der tendenz zum 6100.

    hatte mal vor einiger zeit den 50 watt combo kurz angespielt und fand den gar nicht so schlecht, sehr knackiger clean und crunchiger crunch (klingt das doof). da gerade 2 tops bei ebay als neuware sehr günsitg angeboten werden, wollte ich mal von nutzern dieses amps pro und kontras erfragen und ob sie diesen amp bewußt den gängigen vertretern wie marshall, mesa, vox, fender, etc vorgezogen haben. wenn ja aus welchem grund.

    als ich ihn angetestet hatte, hatte er mehr gainreserven als ich für mich und meine rockmusik benötige, so dass das kein kriterium für mich ist. viel mehr würde mich die lebendigkeit dieses amps, seine entfaltung in einem bandgefüge, soundverhalten an diversen boxen, etc. interessieren.

    bei mir würde ein top die wahl sein, welche an einer 2x12 marshall mit v30 und heritage betrieben werden würde!
     
  2. Dredg

    Dredg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.879
    Erstellt: 22.05.08   #2
    also das wird dir zwar nicht helfen, aber ich streu hier jetzt auch mal ein gerücht. Mein mitgitarrist hat den TT mal angespielt und war alles andere als begeistert. Ich nehm mal an der wird sich hier auch noch melden. Von Laney kann man allerdings den vh100r seeeehr empfehlen. Bei ebay etwa zum gleichen Preis gehandelt, klingt ähnlich wie ein marshall 6100, allerdings nicht ganz so aggressiv, ist ein bissl weicher in den mitten und nicht so gnadenlos ehrlich wie der Marshall der im jcm800 modus wirklich keinen spielfehler verzeiht wie ich letzte Probe sehr schmerzhaft feststellen durfte.
     
  3. LouWeed

    LouWeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.411
    Ort:
    Ilinden/Mazedonien
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    1.854
    Erstellt: 22.05.08   #3
    also der VH100 ist ein absolut geiles aggregat!schon oefter hab ich den als mein "lieblings marshall" angepriesen, den TT kenn ich leider auch nicht wobei der VH eine absolut empfehlenswerte alternative zu den marshalls waere, auch die ausstattung ist top!wobei ich die meinung mit dredg nicht unbedingt teile das der 6100er aggressiver ist als der VH
     
  4. jhkaufi

    jhkaufi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    6.07.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.08   #4
    Hi,

    also so entstehen Gerüchte. Ich kenne den VH100 nicht, habe aber den TT50H. Und ich kann nur sagen TOP. Ich bin sehr zufrieden und das Teil klingt im Crunch- und Leadkanal so, wie ich mir das vorgestellt hatte. Mit dem Cleankanal habe ich in sofern ein Problem, dass der sehr fett ist und ich den lieber glasiger, perliger hätte. Das kann aber gut an meiner 4x12-Box liegen. Die ist von Yamaha, schon etwas betagt und ist mit unidentifizierbaren Lautsprechern ausgestattet (die aber für Crunch und Lead offensichtlich okay sind). Habe derzeit das Ganze mit nem Boss GT8 in der 4CM verschaltet und hole mir die Höhen für Clean über den Eq im GT8. Steuerung des TT50H über MIDI vom GT8 ist ebenfalls kein Problem. Ob er jetzt wie Marshall XXX oder sonstwie klingt ist bei mir nicht vordergründig. Ich brauche verschiedene Sounds und das geht in Kombi mit dem GT8 ganz gut. Achso - Ausgesucht hatte ich mir den wegen der drei Kanäle und der MIDI-Steuerung. Und wegen des Preises. Mit Rückgaberecht, was ich dann nicht genutzt habe. Alternative war ein Trilogy von H&K, der mir dann zu teuer war.

    Übrigens gitarrendiak - Lübeck ist nicht so ganz weit von mir. Immerhin auch SH. Vielleicht mal anspielen über deine Box?

    Grüße Kaufi
     
  5. gitarrendiak

    gitarrendiak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Eutin
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    842
    Erstellt: 22.05.08   #5
    über den vh100 habe ich auch schon viel gutes gehört. ist aber erstens teurer, zweitens nur als 100 watt erhältlich und drittens ein 2 kanäler. der soll schon ne menge gain reserven haben, die ich aber wohl nie brauchen werde, schwerpunkt liegt bei mir auf crunch und dazu findet man im zusammenhang mit dem vh100 leider wenig, weil die meisten, die ihn nutzen aus dem heavy bereich kommen.

    so meine vorstellung von zerre liegt zwischen ad/dc, zz top, bon jovi, van halen, maximal metallica, mehr aber nicht.

    darf man fragen wo du herkommst jhkaufi? lübeck ist bei mir nur die ungefähre richtung, genauer wäre eutin. danke schonmal fürs angebot!
     
  6. jimmypage_Rocks

    jimmypage_Rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    ~Karlsruhe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.697
    Erstellt: 22.05.08   #6
    teuer? mit 950€ für das was er bietet würde ich den vh100 in die ecke günstige mittelklasse (röhrentops) stellen. 950€ sind spitze, was preis/leistung in diesem fall angeht.

    für deine aufgezählten bands ist aber ein marshall geradezu ideal, da all diese bands marshall spielen bzw mal über ne längere zeit gespielt haben.
    der vh100 klingt halt etwas moderner, was nix schlimmes ist, wenn einem der sound gefällt.
    ich würde allerdings zu den marshalls greifen, wäre für mich am naheliegendsten.
     
  7. gitarrendiak

    gitarrendiak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Eutin
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    842
    Erstellt: 22.05.08   #7
    hi jimmypage,

    ich hatte den komperativ genommen: "teurer", nicht teuer! :-D finde die laneys allesamt im preis-leistugs-verhältnis den "großen" marken überlegen und das trifft bestimmt sowohl für den vh100 als auch den tt zu. das problem ist leider nur, dass meine beiden musikhäuser vor ort keine laney stützpunkte sind und ich deswegen nicht spontan verlgeichen kann. muss mal bei amptown in hh gucken gehen.

    das mit dem moderner finde ich nicht weiter wild, mir gehts nicht darum den sound der genannten gitarristen zu covern, sondern wollte nur das spektrum meiner nötigen gainreserven darlegen. ein sound der individuell ist, mich aber anspricht, ist mir lieber als ein kopierter sound, der nur toll zu sein scheint, weil eine berühmtheit ihn spielt! man klingt das philosophisch. :D

    leider sind gerade 2 marshall 6100 bei ebay weg und ich habe mich nicht wirklich getraut zuzuschlagen, da ich mich dann ohne weiteres ausprobieren festgelegt hätte. tja wie sagt so mancher: man sollte mut zur lücke haben!

    gruß dirk
     
  8. Dredg

    Dredg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.879
    Erstellt: 23.05.08   #8
    @louweed
    Ist immer die Frage was man unter aggressiv versteht. Wir hatten im Proberaum beide amps an der selben Box, und der Marshall klang halt "giftiger" während, wie schon gesagt die zerre des vh100r ein bissl moderner ausgelegt ist und nicht gerade so knallt. Der marshall klingt meiner meinung nach ein stückchen breiter, weil die mitten anders ausgelegt sind, im direktvergleich war der laney ein bissl topfig, was aber wiederum im bandsound nicht wirklich ein nachteil ist, da der 6100 die tendenz hat etwas überpräsent zu klingen. Dadurch ist der LAney, der auch eher in der lage ist die metalwand zu erzeugen für diese genres besser. Die marshalls schreien halt mehr.
     
  9. jimmypage_Rocks

    jimmypage_Rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    ~Karlsruhe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.697
    Erstellt: 23.05.08   #9
    sorry, ich hatte das r wohl überlesen :o :)

    naja wie gesagt, der laney ist halt nicht unbedingt für vintagemäßigen rocksound ausgelegt. aber wie du gesagt hast ist dir das nicht weiter wichtig.

    zum 6100:
    an deiner stelle hätte ich trotzdem zugeschlagen. warum? ganz einfach:
    du ersteigerst den 6100, spielst ihn daheim und inner probe an, wenn er dir dann nicht zusagen sollte, kannst du ihn bei ebay wieder ohne großen verlust verkaufen. da ich derzeit auch die 6100 amps beobachte kann ich dir sagen, dass eigentlich immer einer drin ist, oftmals sind es aber gleich 2-3 stück. von daher ist das kein beinbruch, dass du jetzt nicht zugegriffen hast.
    bei den laneys dasselbe: entweder du nimmst es auf dich und fährst ein paar kilometer bis zum nächsten händler, der laneys führt oder ersteigerst dir einen bei ebay (das gleiche spiel wie beim 6100). auf keinen fall aber neu kaufen ohne zu testen, da du so den größten wertverlust bei nichtgefallen hast.

    :)
     
  10. xileph

    xileph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    60
    Ort:
    MA / HDH
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    121
    Erstellt: 23.05.08   #10
    Neulich war ich Boxentesten, und da die Aktion spontan war, hatte ich meinen Amp (Laney AOR 100) nicht dabei. Darum schnappte ich mir den TT50H und versuchte, ungefähr meinen Sound rauszukriegen. Das funktionierte hervorragend, schon im zweiten Kanal hatte ich locker genug Zerre für meinen Geschmack. Zum Crunchen pflege ich das Volumepoti an der Gitarre runterzudrehen, was der TT auch freundlicherweise so umgesetzt hat, wie ich mir das vorgestellt habe. Mir persönlich gefiel der Crunch sehr, klingt halt britisch rau. Einen Riesenunterschied im Klang macht auch der Modern-Knopf; mit klingts brutaler und neumodisch, ohne eher klassisch à la Sabbath und Co. Allerdings galt mein Augenmerk eher den getesteten Boxen, den Amp hab ich gar nicht soooo genau geprüft, bloß nicht in Versuchung kommen... :D

    Erstmals auf den TT aufmerksam geworden bin ich übrigens bei einem Volbeat-Konzert. Thomas, einer der Gitarristen, spielt eben jenen TT50H und klingt - vor allem im Zusammenspiel mit Michaels Marshall - göttlich in meinen Ohren.
     
  11. LouWeed

    LouWeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.411
    Ort:
    Ilinden/Mazedonien
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    1.854
    Erstellt: 23.05.08   #11
    2+2 kanaeler, sprich 4 sounds per fustreter schaltbar
     
  12. JimmyPage

    JimmyPage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    609
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    230
    Erstellt: 23.05.08   #12
    Ich hab ein Laney GH50L Top im Flomarkt stehen. Bei Interesse -> PM :-)
    Zum Top an sich, um auf deinen Post einzugehen, kann ich nur sagen das es absolute spitze ist!
    - Mehr Gain als du je für Rockmusik brauchst, ohne zu matschen
    - 1 Kanal mit zuschaltbarem Boost
    - Setzt sich gut in der Band durch
    - Macht genügend Druck trotz (oder gerade wegen?) seiner 50Watt

    Deinen Soundwünschen (Bandreferenzen) kommt das Ding in 100% nach. Von Clapton-Clean über AC/ZZ-Top bis zu altem Metallica-Zeugs is alles drin!

    Überlegs dir!
    CHeers
    Marco
     
  13. gitarrendiak

    gitarrendiak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Eutin
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    842
    Erstellt: 23.05.08   #13
    @ marco

    danke erstmal fürs angebot, aber ein kanal ist mir zu wenig, 2 wären schon kompromiss, da ich unter anderem in einer party-cover-band spiele. würde wohl wenns ein 1 kanäler sein sollte, dann eher zum jcm 800 greifen.
     
  14. gitarrendiak

    gitarrendiak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Eutin
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    842
    Erstellt: 23.05.08   #14
    @ xileph

    schön was direktes vom tt zu hören, nen ähnlichen eindruck hatte ich auch, als ich den als combo mal probe gespielt habe. die ganzen schaltungen deckten schon ein sehr breites spektrum ab.

    die sache mit dem gebrauchten bei ebay ziehen, um dabei keinen wertverlust im falle des nichtgefallens zu haben, ist auch mein vorhaben. leider bekommt man die laneys (vh100 und tt) bei ebay nicht gebraucht. entweder spielt die kaum jemand oder die sind alles so begeistert, dass keiner das ding hergeben will! :-D wäre sogar bereit mir 2 gebrauchte zu kaufen, um dann einen nachher wieder abzugeben. den jvm kann ich nämlich vor ort testen.

    danke übrigens für die info, dass der vh 2 kanäle plus 2 gain stufen hat, das macht ihn wieder interessanter. ist der eigentlich auch komplett per midi steuerbar?
     
  15. LouWeed

    LouWeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.411
    Ort:
    Ilinden/Mazedonien
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    1.854
    Erstellt: 23.05.08   #15
    in der tat, der TT ist eher selten anzutreffen wobei der VH100 doch schon eher auf dem gebrauchtmarkt zu finden ist!
     
  16. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 23.05.08   #16
    Das klingt ehrlich gesagt genau nach dem VH100R Einsatzgebiet - als ich das Teil kaufte wollte ich damit auch eher nen Hi-Gain Sound fahren, habe aber schnell gemerkt, dass seine Staerken eher im Crunch/Rockbereich liegen... Bei Metallica ist auch ungefaehr schluss, was Zerrreserven ohne Matsch angeht (sogar Bisschen frueher).

    Hinzu kommt - das Teil ist ein 4-Kanaler mit 2 EQs (+ Bright Switch fuern Cleankanal) - schon recht flexibel. Spiele ihn auch in ner Top 40 Coverband und das funktioniert soundmaessig SEHR gut... zudem der Cleankanal auch noch SUPER ist.
     
  17. jhkaufi

    jhkaufi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    6.07.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.08   #17
    Hi, unser Probenraum liegt bei Elmshorn.

    Gruß Kaufi
     
  18. JimmyPage

    JimmyPage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    609
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    230
    Erstellt: 25.05.08   #18
    Es ist ja quasi ein 2 Kanaler. Der zuschaltbare Boost verhält sich wie ein Crunchkanal. Also ganz normal Wechsel zwische Clean und Verzerrt
    Kannst mal vorbeikommen und ihn gern mal anspielen, wenn du zeit hast!

    Gruß
    Marco
     
Die Seite wird geladen...

mapping