Martin "Stöcki" Stoeck Anfang Juni verstorben (57)

  • Ersteller Trommler53842
  • Erstellt am
Trommler53842
Trommler53842
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
28.06.11
Beiträge
8.080
Kekse
19.021
Ort
Rheinland
Gestern bin ich über diesen Artikel bei T-Online gestolpert:

https://www.t-online.de/unterhaltun...ur-schlagzeuger-martin-stoeck-57-ist-tot.html

Er hat früher in meiner alten Heimat im Siegerland (er wohnte damals in Hessen) bei einem Schlagzeugladen Unterricht gegeben, den ich im Gegenzug auch mal genießen durfte.
Wir kannten uns über den Laden schon recht gut, er wusste, daß ich Banker bin und mich in kaufmännischen Themen wohl ein wenig auskenne.

Er fragte mich in den 90igern mal, ob ich ihm helfen könne, eine erste Rechnung an PUR zu schreiben für seinen ersten Fernsehauftritt mit denen auf SAT1. Klar - gemacht - und im Gegenzug eine Stunde gratis bekommen. Zu dem Zeitpunkt hatte er schon rund 500 CDs eingetrommelt.

Da hat er mir die "innere Clock" vorgestellt. Seitdem kann ich live recht gut ohne Metronom spielen. Wir hatten mit unserer Band justamente ein Recording bei der SAE in Köln, basierend auf einer Live-Aufnahme. Meine BPM-Schwankung des Live-Backing-Tracks betrug lt. meiner Cubase-Messung nur rund 0,6 BPM. (Liegt aber nicht nur an mir, sondern auch an der Band als ganzes.)

Er selber hatte in Amerika Unterricht u.a. bei Jeff Porcaro (Toto) und Dave Weckl. Beim Dave hat er selber eine "komische" Errfahrung gemacht: Der haute rein, als ob es kein Morgen mehr gäbe! Muss ja eigentlich nicht sein. Mag aber auch daran gelegen haben, daß Dave damals in der Garage trommelte, als er bei ihm war - und wer weiß heute, wie groß diese war ;-)
So jedenfalls die Anekdote vom Stöcki.

Habe dann mit meiner Frau auch mal ein PUR-Konzert besucht, wo er die Stöckchen geschwungen hat. Knallhart alles auf den Punkt, kein Stick im Auge des Bassisten usw.

Und es schliesst sich ein Kreis:
Der Chef-Verkäufer vom damaligen Drumladen war Michael Strunk, der früher für einige der größten deutschen Schlagerbarden (live + Studio) gearbeitet hat - also auch Vollprofi . Der hat ganz viele Jahre lang nix mehr live gemacht, dafür dann Drum-Transkriptionen von Frank Zappa u.a. für Drummagazine geschrieben
Vor wenigen Jahren waren meine Frau und ich auf einem Gig der Band "PurPur" in Hennef bei einer PUR-Tribute-Band. Wer saß am Drumset? Michael Strunk.
Zu hören hier aus dem Proberaum:


Insofern: Danke Stöcki, für das geteilte Wissen und für Deinen immer herzlichen Humor, der am rechten Fleck entstand. Wir haben einen sehr sympathischen Drummer verloren. Den Hinterbliebenen wünsche ich viel Kraft!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben