Matschproblem (Bassfrequenzen)

von buesing_de, 04.03.07.

  1. buesing_de

    buesing_de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 04.03.07   #1
    Moin zusammen!

    Ich brauch mal Euren Rat - wir nehmen gerade unser Demo mit Cubase (SE) auf. Die Gitarren und auch der Bass kommen von Guitar Rig2 .

    Das Problem: gerade wenn tiefe Powerchords gespielt werden, matscht der ganze Sound. Auf meiner billigen 5.1-Anlage von Yamaha sprengt der mir die Satelliten fast kaputt ;-(

    Das Problem ist, dass isolierte Spure keine Probleme machen, sehr wohl
    jedoch das ganze im Kontext. Ich habe schon den Basspoti der Gitarren
    runtergezogen, aber die Auswirkung bleibt marginal...

    Hört mal rein:

    http://www.category-v.de/six_seven_deadly_sins_shortened.mp3

    Wo kann ich ansetzen? Ich habe erst schon befürchtet, dass die Gitarrenspuren übersteuern, aber ich bewege mich im GR-Output nie im roten Bereich?!

    Besten Dank im Voraus!
     
  2. el bajo

    el bajo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    10.10.07
    Beiträge:
    131
    Ort:
    hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 04.03.07   #2
    Clippt die Bass Drum?
    Bei der (& bei den Toms) würde ich auf jeden Fall nen bisschen Bass / Tiefmitten rausdrehen. Die Gitarre scheint mir nicht so problematisch, klingt nur ziemlich undefiniert-drucklos. Wie wurde die eingespielt?

    EDIT: Ok, sehe gerade, dass Gitarre von GuitarRig2 kommt. Was auch immer das ist, kenn ich nämlich nicht. Klingt aber nicht so dolle.
     
  3. danielt131990

    danielt131990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.06
    Zuletzt hier:
    28.03.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 04.03.07   #3
    Also ich würde vllt mal am EQ rumdrehen, bei mir löst das so manche Probleme. Aber ich weiß nicht ob das eine "Professionele" Lösung ist :confused:
     
  4. DonStefano

    DonStefano Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.04
    Zuletzt hier:
    31.01.12
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 04.03.07   #4
    also mit guitarrig 2 gehen auf alle fälle bessere sounds^^
    abba ihr habt nicht gedoppelt oder?
    wie wäre es mit weniger gain und dafür mehr höhen und das ganze 2- 4 mal doppeln.
    aber es ging ja nicht um den gitarrensound.

    zum matschen ich denke wirklich das die basedrum am meisten verwäscht evtl denk kick der base mal ein wenig rauskitzeln aber dafür die tiefen frequenzen etwas beschneiden
     
  5. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 04.03.07   #5
    Basedrum heißt die nicht! Es heißt Bassdrum! Übrigens kann man durch eine klarere Verteilung im Panorama auch Ordnung schaffen. Dann würde ich mit dem EQ, auch bei den Gitarren, drangehen, Tipps findest Du unter BWS-Studio bei Tontechnik.
     
  6. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 04.03.07   #6
    Also bei klingt das nicht zu basslastig.
    Ist aber auch nicht gut zu hören, bei der übersteuernden Bassdrum.
     
  7. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 04.03.07   #7
    Danke für den Input, Jungs - da ist's wohl wirklich die Bassdrum. Das Problem ist, dass die Drums eine komplette Stereospur darstellen, mit dem EQ habe ich den unteren Teil schon beschnitten - viel mehr ist da wohl nicht mehr zu holen :(

    Grübel...was nü?

    PS: Auf dem Soundclip habe ich den Gitarrensound ebenfalls schon des Bassanteiles beraubt, um auszuschließen, dass sich dort "Frequenzüberlegarungen" bilden. Das eigentliche Preset klingt erheblich fetter, ich bin da jedenfalls überzeugt von :great:
     
  8. el bajo

    el bajo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    10.10.07
    Beiträge:
    131
    Ort:
    hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 04.03.07   #8
    Das Problem bei der Gitarre ist nicht der vorliegende Sound, meine ich. Du solltest dasselbe nochmal, mit dem gleichen Sound einspielen, so mach ich das auch immer. Du wirst sehen, das Ganze klingt gleich viel präsenter und lebendiger.

    Bzgl. Drums hilft nur neu aufnehmen oder retten, was zu retten ist. Dann wirst du nicht drumrum kommen, die tieferen Frequenzen abzusenken und ggf. nochmal mit einem Deesser beizugehen. Rauskriegen tust du das Clippen aber nicht mehr wirklich.
     
  9. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 04.03.07   #9
    Dazu wollte ich eigentlich schon was schreiben - klar sind das zwei Gitarrenspuren, separat aufnenommen und im Panorama verteilt...

    Sh*t, war aber zu erwarten. Zum Deesser nochmal: bislang dachte ich, dass sei ein Effekt zum Entfernen von "S-"Lauten?!
     
  10. el bajo

    el bajo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    10.10.07
    Beiträge:
    131
    Ort:
    hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 04.03.07   #10
    Ja, SSSSSSS-Laute sind hohe Frequenzen. Ebenso (teilweise) das Knistern beim Clippen. Einen gewissen Teil davon kriegst du deswegen schon weg (meine Erfahrung jedenfalls), nur wie gesagt, ganz halt nicht mehr.
     
  11. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 04.03.07   #11
    Die Übersteuerung hat schon beim Aufnehmen stattgefunden.
    - Zu empfindliches Mic?
    - Input vom Mischpult übersteuert?

    Die Tiefen frequenzen zu beschneiden bringt da nix, mal davon abgesehen, dass die Bassdrum viel zu laut ist.
     
  12. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 04.03.07   #12
    Ich war beim Aufnehmen der Drums leider nicht dabei - ich habe noch einmal ein anderen Soundclip rausgesucht, vielleicht bestätigt das nochmal Eure Vermutung?

    Hört doch mal hier:

    http://www.category-v.de/wasteland.mp3

    Danke! :)
     
  13. DonStefano

    DonStefano Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.04
    Zuletzt hier:
    31.01.12
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 05.03.07   #13
    verdammt du hast recht. Bass drum ne spaß das E und Das S liegen gaaanz eng nebeneinander
     
  14. Hanskraut

    Hanskraut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 07.03.07   #14
    imo ist der song einfach nur nicht ausgeglichen genug... Geht alles zu den tiefen frequenzen...
    nimm evtl doch nochmal die gitarre mit mehr mitten/höhen auf...
     
Die Seite wird geladen...

mapping