Meine umgebaute Lindberg Bolero II von 1962

von hubsiam, 19.11.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. hubsiam

    hubsiam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.16
    Zuletzt hier:
    18.05.18
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Grafing
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.11.16   #1
    Die Geschichte meiner ersten Gitarre. Lange hatte ich mein Taschengeld gespart um 1962 eine Lindberg Bolero II für 67,00 DM zu kaufen. Die begleitete mich all die Jahre und ich nahm sie mit nach Ingolstadt, wo ich meine Lehre zum Fotograf absolvierte. Einige billige Schaller Tonabnehmer musste sie sich gefallen lassen. 1970 musste der verblasste Sunburst dran glauben, weil die Zeit der Hippies mehr verlangte als nur rot-schwarz. Mit meinem Freund Fritz wurde der Korpus mit zeitgemäßer Bemalung verziert. Auch der Spruch "Danger, this machine kills" (In Anspielung auf den Aufkleber auf Woody Guthrie´s Gitarre "Danger, this machine kills Fascists) durfte nicht fehlen. Fast vergessen lag sie dann ab 1972 in der Rumpelkammer rum, weil andere schönere und elektrische Gitarren interessanter zu spielen waren. Etwa 1995 nahm ich sie wieder zur Hand und beschloss einen Umbau. Die Rückdecke wurde entfern und ein handgefeilter Mahagoni-Soustainblock eingepasst, mit Aussparung für einen Tonabnehmer. Das war und ist ein ganz heißer DiMarzio Humbucker. Andere (notwendige geschäftliche) Interessen ließen den Umbau halb fertig zur Ruhe kommen. Wieder entdeckt, wurde heuer der Hals neu eingeleimt, um eine ordentliche Saitenlage zu garantieren und sie bekam schöne goldene Schaller Mechaniken, einen selbst gefeilten Sattel vor dem 0-Bund, einen Gibson Steg, einen neuen Göldo Saitenhalter und Volume und Tone Potis mit entsprechender Verkabelung. Eine danach eingebaute aktive Elektronik, ein State Variable Filter, wurde umgehend wieder ausgebaut, weil der Sound überhaupt nicht zum Instrument passte. Dafür spendierte ich ihr einen Push/Pull - Poti um den Humbucker zu splitten und einen 12er Drehschalter mit 11 unterschiedlichen Kondensatoren (selbst gelötet) als Tone - Regler.
    Was soll ich sagen, von Jazzakkorden bis Metal-Bretter und Soli zeigt sie nun wieder, was sie in 54 Jahren gelernt hat.
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  2. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    2.395
    Erstellt: 19.11.16   #2
    Alles gut ... aber das Gemälde gefällt mir garnicht
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. shadok

    shadok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.11
    Beiträge:
    2.598
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    3.583
    Kekse:
    12.622
    Erstellt: 19.11.16   #3
    Ich finde die Bemalung cool. Der Zeitgeist einer vergangenen Epoche...:D
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. Slideblues

    Slideblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    16.06.18
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    759
    Kekse:
    4.607
    Erstellt: 19.11.16   #4
    Ja, eine schöne Geschichte... und die Bemalung hat was... Flower Power...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. gustavz

    gustavz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.12
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    1.112
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    487
    Kekse:
    3.348
    Erstellt: 19.11.16   #5
    nice,
    sie hat zwar den Nullbund, aber mMn zuviel Spiel im Sattel bei den Bass-Saiten. Oder macht das keine Probleme?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. hubsiam

    hubsiam Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.16
    Zuletzt hier:
    18.05.18
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Grafing
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.11.16   #6
    gustavz, das macht keine Probleme, denn der (ziemlich unprofessionell) gefeilte Sattel hat so tiefe Kerben, die unten eng werden. Deshalb sitzen die Saiten präzise. Kommt auf dem Bild etwas falsch rüber.

    --- Beiträge zusammengefasst, 19.11.16 ---
    boisdelac, wahrscheinlich bist du zu jung dafür. Wir (jetzt) alten Säcke standen damals auf sowas.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. soischswore

    soischswore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.16
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    32
    Erstellt: 24.11.16   #7
    Desto länger ich sie mir anschaue, desto besser gefällt sie mir, ganz ehrlich. Auch die Bemalung. Wirkt irgendwie stimmig, inkl. den Alterungsspuren. Was hat es denn mit dem weißen Hintergrund im rechten Schallloch auf dem ersten Bild auf sich?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. hubsiam

    hubsiam Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.16
    Zuletzt hier:
    18.05.18
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Grafing
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.11.16   #8
    >soischswore: Es freut mich, dass Dir mein Schätzchen gefällt. Im Rücken ist ein ca. 15x15 cm großes verschließbares Loch, das im Moment offen steht, um an die Elektrik bequem ranzukommen. Da ich immer noch fleißig rumbaue (letzte Woche bekam sie eine Auskleidung mit Kupferfolie um die Regler), ist der Deckel noch nicht drauf. Morgen wird die Post einen neuen goldfarbigen Steg (Tune-o-matic) bringen, der besser zur gesamten Hardware passt, als der silberfarbene. Da muss ich ev. auch neue Einsätze zur Aufnahme einpassen. Ich werd wieder Bilder posten, wenn sich was sichtbares ändert.
     
  9. hubsiam

    hubsiam Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.16
    Zuletzt hier:
    18.05.18
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Grafing
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.12.16   #9
    So, nun hat mein Goldschätzchen auch den entsprechend goldfarbigen Steg bekommen. Zum Alter passend einen "Vintage" mit Drahtbügel. Für den besseren Zugriff auf den Push-Pull-Poti habe ich ihr auch noch echte Gibson Potiknöpfe spendiert.
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. soischswore

    soischswore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.16
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    32
    Erstellt: 04.12.16   #10
    Ich stehe eigentlich nicht auf Gold, aber hier passt es absolut. Sehr schick.
     
Die Seite wird geladen...

mapping