Micro von 70-100 € für Nackground

von Peter -Fahrerflucht-, 13.09.03.

  1. Peter -Fahrerflucht-

    Peter -Fahrerflucht- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.03
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Baesweiler (bei Aachen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.03   #1
    Hallo zusammen =)

    Wegen einem bevorstehenden Auftritt wird es für mich (Keyboarder in eienr Oldie-Cover-Band) dringt Zeit ein etwas vernünftigeres Micro zukaufen.
    ..ich habe schon in den anderen Threats gelesen, dass es schwer ist dabei Tips zu geben. Nur das Leider die weigsten geschäfte dazu bereit sind in der Preisklasse groß zu beraten...

    Ich singe meist Background und zwischen durch Rock'n' Roll Stücke so wie Baladen mit. D.h. ich bräuchte eins, welches recht flexibel einsetz bar ist. Ich habe keine ahnung worauf ich achten muss... Im Chor singe ich Bass, falls das weiter hilft...
    Gibt es irgendein billiges Micro (bis 100 € wenns geht weniger) welches inordnung ist?

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen...
     
  2. Patrick Beyer

    Patrick Beyer Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.09.06
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.03   #2
    Hi,

    wie du ja richtig bemerkst, ist es schwierig einfach pauschal Mikrotipps zu geben, aber da du das ja weißt, werde ich mal einfach etwas nennen, was für deine Zwecke zutreffen könnte.

    Zu deinem Preislimit gilt zusagen, dass wir uns nur im Bereich der dynamischen Mikros bewegen können, da Kondensatoren doch schon teurer sind.

    Zum einen würde ich dir sofort das AKG D3700 empfehlen. Das klingt gut, setzt sich auch ordentlich durch nach etwas EQn auf die Stimme, die es nutzt und ist günstig. Ein klasse Mikro für meinen Geschmack. Habe ich mal früher auch als Backing-Mikro eingesetzt.

    Auch eine Möglichkeit wäre das TGX-58 von Beyerdynamic. Das klingt IMHO besser als das Shure SM58 und ist auch etwas besser verbaut, finde ich. Allerdings würde ich persönlich das D3700 von AKG vorziehen. Aber auch hier Geschmackssache.

    Das AKG D880 ist ebenfalls ok - spielt meiner Meinung nach in etwa wie das TGX58, mit leichter Betonung der unteren Mitten. Ist aber auch eine Möglichkeit - die Verabeitung ist vielleicht eine Spur "schlechter" als beim TGX.

    Fazit: Wenn ich jetzt wählen müsste würde ich das D3700 nehmen, ist aber meine persönliche Meinung und Geschmackssache!
     
  3. Peter -Fahrerflucht-

    Peter -Fahrerflucht- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.03
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Baesweiler (bei Aachen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.09.03   #3
    vielen Dank für ihre Tips!
    Nehme an das ich mit das AKG D-3700 S dann kaufen werde...
    Bislang singe ich noch in Micro von Conrad.....einfach nur schlecht....
    tja, aber was will man als schüler machen :(
     
  4. Peter -Fahrerflucht-

    Peter -Fahrerflucht- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.03
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Baesweiler (bei Aachen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.09.03   #4
    so, die überlegungen haben sich zuerstmal erledigt...

    Wir haben jetzt drei (fast) neue SENNHEISER - E845 S
    nicht das beste,...aber bei einem preis von 50 € pro Stück, kann man doch nicht klagen, oder?!? (im Handel ca. 95 €)
     
  5. Patrick Beyer

    Patrick Beyer Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.09.06
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.09.03   #5
    Für fünzig Euro sind die Dinger durchaus OK. Zwar eher was für laute rockige Stimmen - auch zu dem Preis ;) - aber bei 50€/stck auf für anderes zu gebrauchen. :D
     
  6. Peter -Fahrerflucht-

    Peter -Fahrerflucht- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.03
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Baesweiler (bei Aachen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.03   #6
    >>laute rockige Stimmen

    Passt doch wunderbar =)
    Dann müssen wir nur noch für unsere Sängerin ein anderes Kaufen *freu*
     
  7. Patrick Beyer

    Patrick Beyer Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.09.06
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.03   #7
    Wenn ich da noch pauschal etwas zusagen darf: Dann würde ich für die Sängerin nach Möglichkeit ein Kondensator-Mikro nehmen, zum Beispiel das C900 von AKG.

    Ansonsten würde das Opus69 von Beyerdynamic auf Basis eines dynamischen Mikros auch ganz nett sein - speziell für Frauenstimmen.
     
  8. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 23.09.03   #8
    Ueber die Opus-Serie singt uebrigens das Nightwish-Maedel und das ist doch eine Empfehlung :)
     
  9. Peter -Fahrerflucht-

    Peter -Fahrerflucht- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.03
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Baesweiler (bei Aachen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.09.03   #9
    kosten Kondensator-Mikros nicht eine Menge mehr Euros?
     
  10. magicgynnii

    magicgynnii Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.03
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 27.09.03   #10
    Hi,

    in der Regel sind Kondensatormikros teurer als ihre dynamischen Kollegen - es gibt aber auch sehr preisgünstige Kondenser und sehr teure dynamische Mikes - so pauschal lässt sich das also nicht sagen.

    EIn brauchbares Bühnengesangsmikro ist so ab ~ 70 Euro zu haben (Beyerdynamic TG-X58 z.B.), ein entsprechendes - in den unteren Preislagen elektret- Kondensatormike gibts ab ~ 150 Euronen (z.B. AKG C900).....

    Gruß Günter
     
Die Seite wird geladen...