Morbid Echo

von Angenehme_Ruhestörung, 02.06.16.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Angenehme_Ruhestörung

    Angenehme_Ruhestörung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.16
    Zuletzt hier:
    14.05.18
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.06.16   #1
    Moin zusammen...

    Schon länge Zeit beschäftige ich mit dem Thema Musik... allerdings immer nur oberflächlich...
    Lust etwas selber zu machen habe ich schon länger, allerdings gestaltet sich das alles etwas schwierig, wenn man wenig Zeit hat, niemandem im Freundeskreis mit Fachkunde und in die Richtung sich auch nie weitergebildet hat...

    Als ich vor ca. 4 Jahren auf der Suche nach einer DAW war, bin ich mit FL Studio eingestiegen und habe ausschließlich mit virtuellen Instrumenten experimentiert...das Ganze habe ich dann aber recht schnell aufgegeben und vor rund 6 Monaten mich dann erneut in eine DAW (Logic) eingearbeitet...und Als Hardware ist der Rocket von Waldorf dazu gekommen + div. digitalen Kram.

    Ich mache das alles nur aus Spaß an der Freude und an den Vielzahl von Möglichkeiten!!

    Was da bisher heraus gekommen ist möchte ich aber nun doch irgendwie nach Außen tragen...

    Ich bewege mich da in der FuturePop / Electro / EBM / Darkwave / SynthiePop Ecke.
    Mit Kritik aller Art kann ich umgehen... :-)

    Hier also mein Projekt Morbid Echo im Netz:

    https://soundcloud.com/user-279523701
    Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCxSniBov5b-OVFOV3HqYbcQ
    Facebook: https://www.facebook.com/morbidecho
     
  2. kleines_dickes_gitarrist

    kleines_dickes_gitarrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.15
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    308
    Kekse:
    2.146
    Erstellt: 02.06.16   #2
    Hallo,

    prinzipiell finde ich die Nummer nicht schlecht. Der Gesang und die Stimme entsprechen zwar nicht meinem persönlichen Geschmack, aber um so mehr dem Zeitgeist. Ich bin überzeugt, dass viele Hörer an beidem großen Gefallen finden. Und natürlich auch am gelungenen musikalischen Konzept. Strophe und Refrain - in meinen Augen einwandfrei.

    Auch das Arrangement ist okay. Ich für meinen Teil würde spätestens gegen Ende einen Frauenchor als Kontrapunkt zum Leadgesang einsetzen. Aber woher nehmen in der Eile...? ;-)

    Womit ich mich so gar nicht anfreunden kann, ist der Text, der vermutlich äußerst bedeutungsvoll und kryptisch daherkommen soll, vielleicht aber gerade deshalb ganz besonders - sorry - dusselig wirkt. Eben wie gewollt und nicht gekonnt. Was in erster Linie mit der fehlenden Aussage zu tun hat. Und selbst die Aussage, die NICHT gemacht wird, ist schlicht nicht tragfähig; weder wird eine sinnhafte Geschichte erzählt, noch mit poetischer Symbolik operiert. Nichts als inhaltslose, dümmliche, zusammenhanglose Grütze. Hinzu kommt der ständige Wechsel der Erzählperspektive, der es dem Hörer schwer macht, sich mit einem lyrischen Ich oder zumindest einer handelnden Person zu identifizieren.

    Nur der Refrain ist lustig. Wenn Du die Strophen auf dieses Niveau heben oder doch wenigstens die "Wir"-Perspektive des Refrains auch in den Strophen anwenden bzw. Dich auf EINE Perspektive festlegen würdest, egal welche, sähe die Welt schon ein wenig freundlicher aus.

    Liebe Grüße

    Holger
     
  3. Angenehme_Ruhestörung

    Angenehme_Ruhestörung Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.16
    Zuletzt hier:
    14.05.18
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.06.16   #3
    Hello, Holger!

    Danke erstmal überhaupt für die Antwort...

    Zu dem Text (SongText) kann ich nur sagen: Hast du absolut recht! Es war total aus dem Zusammenhang und hatte inhaltlich miteinander auch überhaupt nicht zu tun... er soll also auch nicht schlauer wirken, als er tatsächlich ist.

    Im Grunde ging es mir einzig und alleine darum, einen Song mit "Texten" mal probeweise fertig zu mischen...

    Also, die von dir beschriebenen positiven Dinge finde ich super... und über eine Art "Frauenchor" oder zumindest einen Effekt, der so klingt werde ich mal ausprobieren... Was die Perspektive angeht, liegt es auch einfach an der Tatsache, dass ich mir die Sätze so zusammengebastelt habe, wie sie mir in den Kopf gekommen sind.

    Aber das sind alles Dinge, die ich für meine "ernsteren" Produktionen berücksichtigen werde...
    Also nochmal, danke, dass du dir Zeit genommen hast, überhaupt einen Text für mich zu verfassen!!!


    Gruß,
    Christian
     
  4. kleines_dickes_gitarrist

    kleines_dickes_gitarrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.15
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    308
    Kekse:
    2.146
    Erstellt: 04.06.16   #4
    Hi Christian,

    habe ich sehr gern gemacht, weil mir der Song von der Substanz her wirklich gefällt!

    Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinen weiteren Projekten und würde mich freuen, mehr von Dir zu hören!

    Liebe Grüße

    Holger
     
  5. Angenehme_Ruhestörung

    Angenehme_Ruhestörung Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.16
    Zuletzt hier:
    14.05.18
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.03.17   #5
    Hallo Holger,

    hier mal der aktuelle Stand meines Projektes:



    ich muss mich jetzt nochmal hier auf dem Board umsehen, was sich hier so für Leute im ähnlichen Genre bewegen und gerade starten :-)

    Gruß
     
  6. Angenehme_Ruhestörung

    Angenehme_Ruhestörung Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.16
    Zuletzt hier:
    14.05.18
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.04.17   #6
    Das rein elektronische Teil, vor "No Voice":



    -StayMorbid-
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...