Neuerdings viel Aufmerksamkeit fürs A-Forum von MS Mitarbeitern?

von Disgracer, 10.11.08.

  1. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    5.357
    Ort:
    Dortmund
    Kekse:
    57.453
    Erstellt: 10.11.08   #1
    Fällt mir mal grad so auf.
    Der Simeon treibt ja heute hier sein Unwesen und verbreitet allerlei gute Tips.
    Johannes Hofmann höchstpersönlich spaziert auch schon seit Tagen immer mal wieder hier rein.

    gibt es dafür nen besonderen grund?
    raus mit euren theorien.
    gibt es eine verschwörung uns alle zu xyz zu bekehren?
    will MS die akustikgitarrenabteilung total ankurbeln?
    oder haben sie nur endlich erkannt, dass die akustik gitarristen die coolsten sind?
     
  2. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    22.09.20
    Beiträge:
    7.748
    Ort:
    Speyer
    Kekse:
    54.440
    Erstellt: 10.11.08   #2
    Ist mir auch aufgefallen, aber ich sehe das schon positiv - ist ja schließlich das Musik-Service-Forum hier und da fand ich es eher seltsam, dass von MS-Leuten hier so wenig zu hören war. :)

    Ich glaube auch, dass die Beziehung von Kunde zu Geschäft besser werden würde, wenn man hier mehr in direkten Kontakt kommen würde. ;)
     
  3. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    2.530
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Kekse:
    30.698
    Erstellt: 10.11.08   #3
    FALSCH!..., GITARRISTEN sind die :cool:sten, zumindest die, die fraktionsübergreifend über den Tellerrand schauen wollen...:D

    meine Liebeserklärung an Saiteninstrumente :): -> https://www.musiker-board.de/vb/pla...re-oder-gitarre-ist-cooler-2.html#post2756364

    LG
    RJJC


    ....................................ooo-https://www.musiker-board.de/vb/amp...backs-vintage-identifikation.html#post3351016-ooo
    ...........................................xxx-https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/290355-1x-fender-hot-rod-deluxe-7-amps.html#post3270123-xxx
     
  4. Backstein123

    Backstein123 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    7.09.20
    Beiträge:
    5.201
    Ort:
    Westwood
    Kekse:
    32.965
    Erstellt: 10.11.08   #4
    :great:
    Dafür hast dir ne Bewertung verdient:D

    Was ich aber bemerkt habe ist dass es erst seit dem "kaufberatungs" Sub so abgeht....
    Bisher waren wir ja eher Underground....:p
    Was mir wirklich gefällt ist das der Johannes euch fragt was für ne Klampfe Er verlosen soll.... nur damit ICH was anständiges Gewinnen werde:p
    Mfg Peter
     
  5. Disgracer

    Disgracer Threadersteller A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    5.357
    Ort:
    Dortmund
    Kekse:
    57.453
    Erstellt: 10.11.08   #5
    ich wollte das hier in keinster weise ankreiden.
    im gegenteil empfinde ich das als äußerst erstrebenswert, hier auch beiträge von fachpersonal zu lesen. und wenn es nur werbung für gute produkte ist.

    es fiel mir nur auf, dass sich das in den letzten tagen extrem häuft, und wollte es mal ansprechen.

    @RJJC: ich empfinde die e-gitarristen (jetzt mal extremst pauschalisiert zu rhetorischen zwecken) oftmals als ein wenig versnobt, kompetitiv und besserwisserisch. weswegen ich mich auch kaum noch im e-gitarren teil des forums herum treibe.
    hier im a-bereich ist alles viel gelassener und harmonischer. hab auch bisher noch keinen a-gitarristen getroffen, mit dem ich nicht klar kam ;-)
     
  6. Backstein123

    Backstein123 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    7.09.20
    Beiträge:
    5.201
    Ort:
    Westwood
    Kekse:
    32.965
    Erstellt: 10.11.08   #6
    Joa ich finds auch nichtverkehrt mal die Meinung von "fach"leuten zu hören...
    mir ist nur aufgefallen das dass erst zeit dem neuen sub öfter geworden ist...
    Aber kann ich auch verstehen...
    Find ich auch... im E- Forum ist so viel los.. da treffen sich nun öfter verscheidene meinungen...und diese meinungsunterschiede werden meist in denn treads zu lassten der Fragesteller dort ausführlich geklärt... ohne jetzt jemand auf die Füße tretten zu wollen, aber dort herrscht nicht so ein entspannter ton wie hier....
    Echt??? Ich dachte du magst mich nicht!!!!:D
    Gut das das geklärt ist!!!!:p
    Mfg Peter
     
  7. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann Alterspräsident Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    27.943
    Ort:
    Aschaffenburg
    Kekse:
    119.914
    Erstellt: 11.11.08   #7
    @Topic:

    Das ist eher Zufall und hat folgende Hintergründe:

    Simeon Esken ist AZUBI, und er ist, da er nun Fortgeschritten ist, zum Schuljahreswechsel damit beauftragt worden, sich (an einer relativ langen Leine) um Akustikgitarren zu kümmern. Da ist natürlich naheliegend, dass er dies auch im Forum tut.

    Die Aktion mit LAG hat damit garnichts zu tun. Es ist Zufall, dass LAG gerade jetzt eine Werbeaktion plant. Dass ich das hier in einer relativ frühen Phase publiziert habe, liegt daran, dass auch ich noch lerne, wie man Werbung in Foren macht und dabei auf eure Meinung Wert lege.

    Werbung im WWW ist relativ neu. Ich denke, dass wir langfristig (wegen stetig steigender Serverkosten) nicht umhin kommen, hier Werbung zu verkaufen. Wir möchten aber eben lieber für gute Produkte aus unserer Branche werben, als für Zigaretten, Schnaps oder Dating-Websites.

    Nun ist es aber so, dass Dating-Websites 100x mehr Erfahrung mit Web-Werbung haben, als wir oder gar unsere Lieferanten.

    Ich weiß also noch nicht wohin der Trend geht... entweder wir schaffen es, gute und wirkungsvolle Werbekonzepte zu entwickeln, die wir unseren Lieferanten verkaufen oder wir haben hier bald Werbung für Dating-Websites oder anderen Kram, den wir ansich alle nicht wollen :(
     
  8. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.281
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 11.11.08   #8
    Ich frage mich, wie all die Leute in der Vergangenheit zu einander gefunden haben - ohne dating-Websites :D

    Ich finds echt prima, dass es auch im Akustiksektor mal mehr "Beleuchtung" gibt...

    Das Sie die coolsten sind, ist keine Frage - das ist Fakt!!!

    UND wir können auch noch bei Stromausfall im Kerzenlicht die Herzen schmelzen lassen, wie Wachs in der Sonne, ohne jetzt schma(e)lzig zu sein! ;)

    ABER die Allercoolsten sind natürlich akustikgitarrespielende Schlagzeuger, dann kommt erst mal gaaaaanz lange nix :D

    Ich wünsch euch nen schönen Tag, bin anschliessend offline, da ich mein Schlagzeug ins Auto packen muss (Gigprobe), hoffentlich bleibt noch Platz für meine Akustikgitarre....
     
  9. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann Alterspräsident Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    27.943
    Ort:
    Aschaffenburg
    Kekse:
    119.914
    Erstellt: 11.11.08   #9
    Ohne Zweifel :D

    Nun ja, ich freue mich natürlich, dass sich da eine richtige A-Gitarren-Community zusammenbraut, seit dem wir sie von der dominanten E-Gitarren-Sektion getrennt haben.

    Für uns als Laden ist das ein bisschen Neuland. Akustik-Gitarren im Web verkaufen? Ein Sakrileg :evil:

    Sicher, wer gut fortgeschritten ist, weiß worauf es ankommt und A-Gitarren der gehobenen Preisklasse favorisiert, der wird sich sicher nicht nehmen lassen, in den Laden seines Vertrauens zu fahren, um dort sein Instrument auszusuchen.

    Der überwiegende Anteil A-Gitarren wird aber eher von vergleichsweise unerfahrenen Leuten gekauft, die auf ganz banale, in vielen Läden übliche Verkäufertricks reinfallen... zB, man zieht auf das Modell A, dass man verkaufen möchte, harte Saiten auf, und auf Modell B und C weiche... ein erfahrener Gitarrist merkt das, ein Anfänger aber merkt nur, dass das Modell A brillianter und fetter klingt...

    Der Trick funktioniert so gut, dass man als geschickter Verkäufer auch eine Predetermination eines in Foren vorinformierten Kunden umbiegen kann. Im Klartext: Kunde geht in Laden und sagt: "Ich möchte (zB) eine Lag Winter testen, weil die im Musiker-Board gemeint haben, das sei ein preiswertes gut klingendes Modell." Verkäufer: "Klar, ham wir..." und nach 10 Minuten: "Probier doch mal die... klingt meiner Meinung nach viel brillianter als die durchaus recht nette LAG..." Und während der Kunde sich mit "Smoke on the Water" die Finger verbiegt, übernimmt der als Verkäufer routinierte Gitarrist auch gleich das Vorspielen selbst... :D

    Da kann es - zumindest in der moderaten Preiskategorie durchaus besser sein, das über das Forum favorisierte Modell einfach so zu kaufen... mit Rückgaberecht. ;)

    Ich habe Simeon Esken gesagt, er soll hier lesen, welche Wünsche und Ansprüche die Käufer von A-Gitarren haben. Da kann er viel lernen. Vielleicht gibt's auch den einen oder anderen, der Simeons Urteil mehr vertraut, als der eigenen Erfahrung, beim Einschätzen der Qualität einer Gitarre. Und Leute zu verscheißern kann er sich hier im Forum - noch dazu unter seinem Real-Name - nicht leisten.
     
  10. Backstein123

    Backstein123 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    7.09.20
    Beiträge:
    5.201
    Ort:
    Westwood
    Kekse:
    32.965
    Erstellt: 11.11.08   #10
    So so..... erzähl weiter.. wir hören gespannt zu;):D
    Naja... es ist eh vom Vorteil die klampfe die grade besrpochen wird einfach sofort zur hand zu haben....
    Und auch anderst rum kann dein Lehrling auch noch en bissel von erfahrenen leuten hier (mich ausgeschlossen:D) noch das ein oder andre sinnige lernen....
    Auch en geiler Job.
    "Was hast denn denn ganzen Tag gemacht??"- " Im internet rum gegammelt und mit irgendwelchen wild fremden übeer Gitarren gelabbert!"- ":eek:Boah, und was sagt dein Chef dazu???"- " Der hat mich ja dazu gezwungen:p":D
     
  11. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann Alterspräsident Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    27.943
    Ort:
    Aschaffenburg
    Kekse:
    119.914
    Erstellt: 11.11.08   #11
    Nun ja - ich arbeite seit knapp 28 Jahren in einem Musik-Laden. Ich kenne natürlich die Tricks. Und bevor wir selbst einen Laden hatten, sind wir oft genug von Händlern besch*** worden. Das war überhaupt einer der wesentlichen Gründe, warum wir einen Laden aufgemacht haben.

    Nun ja - Musik-Service ist einer der bedeutensten Web-Stores im Musikinstrumente-Business. Es ist in der Tat so, dass unsere Mitarbeiter ständig im WWW surfen.
     
  12. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.281
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 12.11.08   #12
    ...besonders der "Trick" mit dem anspielen des Beraters habe ich schon oft mitbekommen.

    Da ist dann der Neuling völlig platt und schämt sich beinahe - nimmt dann was vor lauter Scham :D
    ODER auf Grund eben dieser Beeinflussung.
    Ist natürlich auch nicht ganz einfach, sich als Verkäufer korrekt zu verhalten, irgendwo spielt ja auch der Umsatz eine Rolle...

    Ich weiss ja nicht wie es bei Euch ist aber in manchen Läden empfinde ich die Atmosphäre als reserviert. Sich da als Anfänger ungezwungen und wohl zu fühlen ist nicht einfach, wenn da der Berater die Stimmung schon mal entspannen kann, wird es viel angenehmer.

    Es ist wahrscheinlich auf lange Sicht besser, jemanden auch mal intensiver zu beraten und vll. nicht mal was zu verkaufen. So empfinde ich das, da gehe ich dann gerne wieder hin und Stammkunden geben oft viel fürs Hobby aus, es bleibt ja meist nicht bei der "Anfängergitarre".
    Sicher auch nicht immer einfach, je nach Publikum (Publikumsaufkommen) - manchmal ist vll. die Zeit begrenzt, aber das Gefühl zu bekommen, als Neuling mit weniger Geld ebenso gut "behandelt" zu werden, wie ein potentieller Kunde, der vll. eine 2500€ Klampfe kaufen will.... ist toll.

    Meine Erfahrungen von vielen Läden sind da eher nicht so gut.... gerade in großen Musikhäusern kommen mir die Verkäufer oft gehetzt und mit anderen Dingen beschäftigt vor. Da bekommt man dann ne Klampfe in die Hand gedrückt und mach halt mal.... :D

    Wie ich mir das vorstellen könnte, wüsste ich - ob ich damit überleben könnte, wäre die andere Frage.... letztendlich muss man ja auch was verkaufen um überleben zu können.

    Zu LAG:

    Hab ja fast beim Erscheinen die 100 u. 200D gehabt und habe die 100D immer noch. Dazu gibt es im online-shop hier (LAG200D) auch einen Bericht.
    Finde die Firma macht wirklich innovative und gute Gitarren, zu fairen Preisen.

    Gerade hier finde ich im unteren Preissegment die A-Gitarren etwas dünn gesät, dabei gäbe es so einige, die im selben Preisbereich auch tolle Gitarren machen.

    Sei es Tanglewood, Johnson, Baton Rouge....

    Da würde ich wir echt mal ein paar Muster von ordern ;)
     
  13. Gast75843

    Gast75843 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Beiträge:
    1.612
    Kekse:
    6.576
    Erstellt: 12.11.08   #13
    ...und wo sind jetzt die Microsoft Mitarbeiter? Fahren die tatsächlich derart auf akustische Gitarren ab?
     
  14. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann Alterspräsident Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    27.943
    Ort:
    Aschaffenburg
    Kekse:
    119.914
    Erstellt: 12.11.08   #14
    Völlig richtig. Man darf auch nicht vergessen, dass das überall so ist.

    Ich wollte nur ein Bisschen der Mär entgegen treten, dass ein Anfänger gut beraten ist, wenn er glaubt, in einem Laden unter vielen Möglichkeiten selbst sein Optimum auswählen zu können. Dazu brauchte er Ahnung - und die hat er nicht.

    Ich arbeite selbst nicht mehr im Verkauf - weil ich ein schlechter Verkäufer bin (unter der Prämisse, dass ein guter Verkäufer einem Eskimo einen Kühlschrank verkaufen kann...)

    Ich weiß auch nicht in allen Details, was unsere Verkäufer tun. Mein Job betrifft eher - in erster Linie wegen der WEB-Konkurrenz - dafür zu sorgen, dass das Preis/Leistungsverhältnis der angebotenen (insbesondere der gelagerten) Produkte gut bis sehr gut ist.


    Das ist ein Irrtum - leider. Nicht vergessen: Ich mach diesen Job nun fast 28 Jahre.

    Von 10 Kunden glauben 8, dass es eine Pflicht des Verkäufers sei, den Kunden umfassend, uneigennützig und vor allem unverbindlich zu beraten. Danach trifft der Kunde in die Kaufentscheidung und beginnt mit den Preisverhandlungen. Nur ca 2 von 10 sind dabei bereit, die vorher geleistete Arbeit des Verkäufers zu honorieren. Die anderen 8 holen sich konkurrierende Angebote - und dabei ist der im Vorteil, der die Beratung nicht macht, oder eben Tricks benutzt...

    Richtig ... und in kleinen Läden läuft der Anfänger Gefahr, irgendeinen Chinaschrott zum völlig überzogenen Preis zu kaufen. Ich habe zu diesem Angebot baugleiche Instrumente unter anderem Namen schon in Läden für 499€ gesehen http://www.musik-service.de/spade-lp-standard-set-neck-black-prx395753014de.aspx
    Da schenkt der Verkäufer als Rabatt dann noch 3 Datz Saiten und 'n billigen Gigbag dazu...


    Das Problem ist Folgendes: Viele chinesische Werke können billig gute Gitarren bauen - leider ist aber die Qualitätsstreuung immer noch groß, dh, viele der Instrumente sind sehr gut und haben ein phantastisches Preis-Leistungs-Verhältnis, andere leider nicht. Ein gutes "Label" hat daher der Importeur, der den Mut hat, schlechte Instrumente in den Schredder zu stecken (und die dafür entstehenden Kosten auf die guten Instrumente umzulegen).

    Ein schlechtes Label überlässt die Wahl dem Kunden: Wehr Ahnung hat, fischt die guten raus, der Schrott landet bei Anfängern.

    Ich will's mal so ausdrücken: LAG, im Korg & More Vertrieb, zugehörig zu Musik Meyer (Marshall, Korg, Vic Firth, Mapex uvm) soll wohl zu einem ernsthaften Label aufgebaut werden. Die gelieferte Qualität ist sehr gut und die Preise sind - gemessen an der Konstanz der Produktqualität auch sehr gut.

    Mit "MS" meinte der Thread-Eröffner Musik-Service... Sollte aber seitens Microsoft Interesse bestehen, währe ich jederzeit bereit, mit Bill Gates und Steve Ballmer die Firmen zu tauschen :D
     
  15. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.769
    Ort:
    Neuss
    Kekse:
    14.198
    Erstellt: 12.11.08   #15
    kleine info am rande: ein kleiner aber sehr feiner laden in meiner nähe hat tatsächlich den schritt gewagt, und verkauft keine "made in china" modelle mehr. ob das sinnvoll ist sei dahingestellt und ich möchte das auch nicht bewerten, aber eine solche entscheidung trifft man sicherlich nicht, weil man einfach mal lust dazu hat.

    back to topic: ich freue mich natürlich sehr, dass das noch relativ junge a-gitarrenforum mittlerweile innerhalb des boards einen gewissen stellenwert hat.dementsprechend bin ich auch sehr zufrieden mit der wachsenden frequenz von besuchen aus dem hause musik-service.

    und wenn ihr es jetzt noch hinbekommt, euer online-angebot in punkto a-gitarren etwas abzurunden (ich denke da z.b. an pickups oder ein etwas breiter gefächertes angebot von a-gitarrensaiten...) dann wird das hier richtig rund ;)
     
  16. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann Alterspräsident Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    27.943
    Ort:
    Aschaffenburg
    Kekse:
    119.914
    Erstellt: 12.11.08   #16
    Ich weiß nicht, ob man das an einem Land festmachen sollte. Ich habe vom Prinzip her nichts gegen Chinesen, und in den 80er Jahren gab es ähliche "Aufstände" gegen japanische Gitarren.

    Ärgerlich wird das erst, wenn die Produktqualität, bzw das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht stimmt. Das ist allerdings oft der Fall - liegt aber dann eher am Vertrieb und den Händlern, als an den Chinesen ;)
     
  17. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    22.09.20
    Beiträge:
    7.748
    Ort:
    Speyer
    Kekse:
    54.440
    Erstellt: 12.11.08   #17
    Das Gefühl kenne ich, aber ich muss sagen, dass das bei Musik-Service nicht so war - die Atmosphäre fand ich dort sehr angenehm und locker - einerseits wird man nicht zwequetscht von Regalen oder so, man kann einfach mal Gitarren anspielen und man kann wunderbar mit den Verkäufern reden, ganz ungezwungen und freundlich. Da muss ich sagen: Respekt! Das habe ich so nur selten erlebt. :great:
    Trotz der großen Entfernung auf jeden Fall mein Lieblingsladen. Und dann noch das Forum...! :D
     

    Anhänge:

    • ms4.jpg
      Dateigröße:
      69,8 KB
      Aufrufe:
      133
  18. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann Alterspräsident Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    27.943
    Ort:
    Aschaffenburg
    Kekse:
    119.914
    Erstellt: 12.11.08   #18
    Da warst Du wohl nicht im alten Laden in der Badergasse :D
     
  19. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    22.09.20
    Beiträge:
    7.748
    Ort:
    Speyer
    Kekse:
    54.440
    Erstellt: 12.11.08   #19
    Doch, da habe ich meine Ovation gekauft, 4.3.2006 :D OK - da war es schon etwas enger und etwas dunkler (trotzdem freundlich), aber es geht ja schließlich um den aktuellen und ich muss sagen, dass das ein ziemlich guter Schritt nach vorne war! ;)
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping