New: RØDE M3

von Witchcraft, 16.06.08.

  1. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 16.06.08   #1
    Pressemitteilung

    Das Rode M-3
    [​IMG]
    ist ein erschwingliches Kondensatormikrofon mit Nierencharakteristik

    Das RØDE M3 ist ein vielseitig einsetzbares Nieren-Kondensatormikrofon für Studio, Bühne und Außeneinsatz, und durch seine All-Round-Charakteristik ideal zur Abnahme von Akustikgitarren, Streich- und Blasinstrumenten, Overhead/Becken, Klavier, Chor und Sprache

    Weitere Features: Robustes Vollmetallgehäuse, Ein/Aus-Schalter, Batterie-Kontroll-LED, schaltbare zweistufige Vordämpfung, schaltbares Hochpassfilter, Phantom- oder Batteriespeisung. Das M3 kommt im ABS-Formkoffer, Stativklemme und Schaumstoffwindschutz. 10 Jahre Garantie!

    Das RØDE M3 ist ein durch und durch robustes und sehr flexibel nutzbares Kondensatormikrofon für Field- und Home-Recording sowie professionelle Beschallung. Das Vollmetallgehäuse und der Korb aus hitzebehandeltem Stahldraht garantieren höchste mechanische Belastbarkeit.

    Der Ein-/Ausschalter hat drei Positionen: Schiebt man ihn ganz nach oben, aktiviert man ein Hochpassfilter bei 80 Hz (-12 dB/Okt.), um unerwünschten Trittschall schon im Mikrofon zu eliminieren.

    Schraubt man die untere Gehäusehülse ab, hat man Zugriff auf das Batteriefach und einen dreistufigen Minischalter, mit dem man bei Bedarf die Vordämpfung aktivieren kann (-10 dB bzw. -20 dB).

    Betrieben wird das M3 wahlweise mit 48-V-Phantomspeisung oder einer 9-V-Blockbatterie. Mit letzterer lässt sich das M3 mindestens 200 Stunden netzunabhängig verwenden.

    Klanglich zeichnet sich das M3 durch seinen vollen Frequenzgang und die RØDE-typische sanfte Präsenzanhebung aus. Da das M3 von vorne besprochen wird und relativ unempfindlich gegenüber Griffgeräuschen ist, kann man es ohne weiteres auch als Reportage- oder Ansagemikrofon nutzen.

    mehr Infos: www.hyperactive.de
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 16.06.08   #2
    wenns nicht Rode wäre so würde ich sagen:
    ein China-Klone vom Klassiker AKG C-1000 S MK 3
    [​IMG]


    Schade, da hätte ich designmäßig was anderes erwartet. Ich hoffe, der Sound überzeugt - gehen wir mal davon aus.
     
  3. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 16.06.08   #3
    Ich werde es im Sommer mal in meinen neuen Vergleichstest einbeziehen.
     
  4. principal

    principal Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.09
    Zuletzt hier:
    19.09.09
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    100
    Erstellt: 22.08.09   #4
    21 dB(A) Rauschen - ist das nicht zu viel?

    Taugt M3 mindestens als Stütze? Ich überlege gerade, ein paar Stützen zu kaufen...

    Was klingt besser, MCE530 oder M3?
     
Die Seite wird geladen...

mapping