Noten heraushören - This the dream of ...

von Eimer, 08.01.08.

  1. Eimer

    Eimer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.07
    Zuletzt hier:
    22.07.11
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 08.01.08   #1
    Hi Leute,
    da ich aus technischen Gründen eine geraume Zeit nur Pro7 Austria (Österreich ;)) gucken konnte - obwohl ich auch Deutschland (NRW) komme - viel mir eine Werbung auf.
    Die Werbung der Wiener Stadtwerke:
    YouTube - link: http://de.youtube.com/watch?v=17bhQwGR-0U

    Dieses Lied im Hintergund ist teils abgekupfert. Obwohl sich mein Gewissen gegen so eine Greultat streubt, muss ich zugaben, dass ich die Werbung bezaubernd finde.

    Vor allem die Geige im Hintergrund bewirkt, dass ich förmlich spüre wie Dopamin frei gesetzt
    und durch mein Körper gejagt wird. Ein Flow-Erlebnis :)

    Da ich halt total von diesem Lied fasziniert bin muss ich einfach einen von euch bitten die Noten herauszufinden (ich weiß nicht wie naiv diese bitte ist, da ich weder eine Vorstellung vom Aufwand noch von den nötigen Fähigkeiten habe). Ich suchte schon verzweifelt nach den Noten, aber sie werden wohl iwo privat im Schrank des Violinisten aufbewart ohne anderen eine Möglichkeit zu geben an sie ran zu kommen. Das lied ist ja nicht sonderlich lang. Sicherlich ist es nicht leicht, aber wollt ihr einen Jugendlichen traurig stimmen? ;):D
    Der nette Person wäre ich zur ewigen Dankbarkeit verpflichtet. Vll. findet diese das Lied ja selbst bezaubernd :-)

    //edit: Potzblitz, vergass ich doch das 'is' im Titel.
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 08.01.08   #2
    Das Lied steht in Bb-Dur und die Töne stammen alles aus der B-Dur-Leiter. Von daher ist das Raushören eigentlich nicht schwer.

    D Eb F Eb D

    D Eb F G Bb C D

    D Eb F Eb D

    dann zum G runter und ab dort 5 Töne die Tönleiter aufwärts

    (oben) Bb Bb A G F Eb D
    D Eb F G

    und wieder von vorn

    Rhythmik und Tonverteilung (hoch, tief) musst Du selbst rausfinden. VErsuch, die einzelnen Teile der Melodie erstmal zu summen/ zu singen, dann hörst Du auch besser, was Du spielen musst. Was man nicht im Kopf, hört, spielt man meist auch schlecht.
     
  3. Eimer

    Eimer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.07
    Zuletzt hier:
    22.07.11
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 08.01.08   #3
    Die B-Dur Leiter sagt mir nichts :( *duck&renn*
    Ich wollte mich schon immer mal mit der Notenlehre auseinander setzen, aber schiebe es immer auf und weiß nicht wo ich anfangen soll.

    Naja, iwie finde ich die stellen nicht, die du benannt hast.
    Der Anfang des Liedes müsste so aussehen (ab der 0:10 sec (da fängt der interessante teil an - von der 10ten bis zur 17 sec.):
    2 mal hintereinader die gleiche note
    eine höhere (x)
    etwas tiefer
    wieder 2 mal die gleiche note
    ||
    2 mal hintereinader die gleiche note

    boar, das ist echt schwer. Ich merke gerade, dass ich nicht wiedergeben kann oder identifizieren kann was ich da höre oO
    Ich höre weder ob eine note höher oder tiefer gespielt wird, noch höre ich wieviel laute überhaupt klingen - merkwürdig.



    Nun den, ich habe versucht deine beschreibung darzustellen (ich kenne eher die noten als die namen).
    Bb Bb A G F Eb D
    D Eb F G : Die Noten haben die falsche länge, ja. Auch ist der 3te Takt falsch. Darum geht es mir aber erstmal nicht.
     

    Anhänge:

  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 08.01.08   #4
    Das sind elementar fehlende Voraussetzungen, die es eigentlich unmöglich machen, Dir auf diesem Wege weiterzuhelfen. Wenn Du die Töne auf Deinem Instrument nicht findest, kannst Du sie auch nicht spielen ;)


    Du kannst Dich drauf verlassen, dass meine Noten stimmen. Der komplette Teil läuft von ca. 10 bis 25 Sek, dann wiederholt sich noch mal.

    Dein Notenbild stimmt übrigens überhaupt nicht. Schreib am besten erstmal alle Töne in der Reihenfolge rein, wie ich sie aufgeschrieben haben (vorweg die richtigen Vorzeichen für B-Dur (Bb und Eb) nicht vergessen). Erstmal ohne Notenlängen und Taktstriche. Die kannst Du anschließend dann Takt für Takt erarbeiten.

    Es stimmt so eben nicht. Du sagst ja selbst, dass Du net hörst ob ein Ton höher oder tiefer ist. Wie es ist, hab ich gepostet - also warum jetzt darüber diskutieren, wie es es sein "müsste"? Wenn Du meinen Noten net glaubst, dann mach halt Dein Ding, wie Du es für richtig hältst :D
     
  5. Dancla

    Dancla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Zuletzt hier:
    22.11.13
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.08   #5
    Wie geigst Du denn, wenn Du nicht hörst, ob Töne höher oder tiefer sind als andere?
     
  6. Eimer

    Eimer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.07
    Zuletzt hier:
    22.07.11
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 09.01.08   #6
    Ich höre es, wie gesagt,im lied nicht heraus.

    Nein, ich halte dich für qualifizierter. Ich wunder mich nur, dass ich dermaßen falsch liege.
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 09.01.08   #7
    Gute Frage :D Vor allem, wo man ja bei bundlosen Instrumenten auch für die Feinintonation selber zuständig ist. Verblüffenderweise ist es tatsächlich möglich, auf einem Instrument nach Noten zu spielen, ohne zu wissen/zu hören was man da eigentlich tut. Ob ein Ton dann etwas höher oder tiefer ist, wird nur anhand der Noten wahrgenommen, nicht aber am Klang selbst. Nimmst Du die Noten weg, ist er/sie dann so hilflos, als hätte er nie ein Instrument in der Hand gehabt. DAs ist aber vor allem ein Versagen des zuständigen Instrumentenlehrers (wenn man einen hat). Viele ziehen einfach stur ihren Stiefel runter wie Beamte. Ihre fehlende Empathie geben sie einfach an den Schüler weiter.

    NAch meiner Erfahrung (früher viel unterrichtet) kann man das mit wenigen Stunden Gehörbildung allerdings in den Griff bekommen. MAn beginnt, indem man den Schüler anhand von großen Oktavsprüngen sagen lässt, welcher Ton höher oder tiefer ist (bei 3 Oktaven schafft das schon mal jeder) und tastet sich dann langsam in immer kleinere Intervalle vor.

    Interessant ist auch, dass Leute trotz längeren Unterrichts nicht einmal wissen, wie ein einfacher Akkord aufgebaut ist. Ich hatte mal so einen Fall in einer Studioproduktion, wo ein ex-Fußballpromi am Klavier mitspielen musste. Der konnte die Akkorde C, F und G nicht spielen, das sagte ihm überhaupt nichts. Ich habe ihm die drei Akkorde (und den zugehörigen einfachen Polkabass) dann auf ein Notenblatt gemalt, worauf er wie dressiert sofort fehlerfrei mitspielen konnte.
     
  8. Eimer

    Eimer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.07
    Zuletzt hier:
    22.07.11
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 09.01.08   #8
    Ist das nun so richtig?:
    Bb Bb A G F Eb D D Eb F G
     

    Anhänge:

  9. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 09.01.08   #9
    Das untere Vorzeichen muss noch auf die Bb (deutsch H) - Linie hoch.

    Die beiden ersten Noten um 1 Oktave nach oben.

    Zettelfehler von mir: Der letzte Ton ist B nicht G (1 Oktave tiefer als die Bbs am Anfang)

    Rhythmik: Dieser Teil der Melodie hat 2 Takte

    1. Takt (Bb bis Eb): 1/16 - 1/16Pause - 1/8 - 1/8 - 1/8 - 1/16 - 1/16Pause - 1/8 (statt "1/16 - 1/16Pause - 1/8" kannst Du einfacher auch 1/8 + 1/8 schreiben und das erste Achtel als Stakkato kennzeichnen)

    2. Takt (D bis G): 1/4 - 1/8 - 1/8 - 1/8 - 1/8 - 1/4Pause
     
  10. Eimer

    Eimer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.07
    Zuletzt hier:
    22.07.11
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 09.01.08   #10
    Danke Hans_3 ich habe deine Angabe hinzugefügt und hoffe die länge dieses Teiles ist nun richtig. Ich habe deine angegebenen Noten mal weiter gefasst. :-)
    Sind die Noten nun korrekt? Oder müssen im 5ten Takt die noten ab den ersten 1/3 alle um eine Oktave höher?
     

    Anhänge:

    • note.jpg
      Dateigröße:
      15,2 KB
      Aufrufe:
      62
  11. Eimer

    Eimer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.07
    Zuletzt hier:
    22.07.11
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 19.01.08   #11
    Kann mir bitte wer weiter helfen?
     
Die Seite wird geladen...

mapping