Nur 7 Schlagzeugmics - SM58 als HiHat Mic?

  • Ersteller Johnny_Virgil
  • Erstellt am
J
Johnny_Virgil
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.15
Registriert
17.02.07
Beiträge
185
Kekse
43
Hallo Beisammen, ich hoffe ich bin hier richtig

Habe eine kurze Frage: Werde demnächst mit meiner Band im Proberaum aufnehmen und bin auf ein Problem in Sachen Drummikrofonierung gestossen: Wir haben momentan 7 Mics fürs Schlagzeug: 2 Shure PG 81 als OH's, ein SM 57 fürs Snare, je 1 Clipmic pro Tom und eins fürs Kick. Was in der ganzen Planung und anschaffung des Recordingzubehörs untergegangen ist und jetzt leider keinen Platz mehr im Budget hat ist ein weiteres Mic fürs HiHat. Dementsprechend tauchte die Frage auf, ob wir
a) das HiHat über die OH's aufnehmen
b) wie in 4-Mic-Lösungen z.T. vorgeschlagen, mit dem SM57 Snare und Hihat zusammen aufnehmen
c) ein Alternativmikrofon benutzen, in dem Moment ein SM58

Möglich, dass letztgenannte Methode lächerlich ist, aber wie man wohl sieht betreten wir hier Neuland. Bin dementsprechend gespannt auf eure Antworten, danke schon jetzt =)

Gruss,

GuardiaN
 
Eigenschaft
 
T
Tole
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.10.09
Registriert
22.08.07
Beiträge
13
Kekse
0
Ich würd die HiHat über OH´s abnehmen und ggf noch den Snareteppich abmikrofonieren
 
B
Battosai
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.08.13
Registriert
18.10.04
Beiträge
350
Kekse
55
Meiner Erfahrung nach kriegt man über die snare- und oh-mics meist genug hh mit. Wenn ihr ein 58 über habt, nehmt die HH damit doch auf und schaut wie euch der Klang gefällt - die Spur nachher weglassen könnt ihr immer noch.

Interessant wäre natürlich auch was ihr euch für ein Ziel gesetzt habt, und wie die restliche Produktion aussieht. Wenn ihr ein paar Demotracks aufnehmen wollt ist das ein ziemlich nebensächliches Detail, wenn ihr eure Produktion an ein Label verkaufen wollt wäre es vielleicht schon eher wichtig auch die HH möglichst unabhängig aufzuzeichnen und so beim Mischen ein Stück mehr Flexibilität zu haben.

Ich persönlich würde also wohl die HiHat mit dem Mikro was da ist abnehmen oder eben das Budget irgendwie noch um ein Mic für die HH aufpeppen - wenn ihr sowas in Zukunft öfter machen wollt kommt die Anschaffung eh auf euch zu ;)

Wenn ihr dann allerdings noch den Snareteppich mikrofonieren wollt (Da würde mMn das 58 sehr gut passen), müsst ihr allerdings schauen ob euer Interface mehr als 8 Kanäle gleichzeitig aufzeichnen kann. Probiert dann doch einfach mal aus ob die HH nicht wirklich auch ohne seperates Mikrofon gut genug ankommt.
 
J
Johnny_Virgil
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.15
Registriert
17.02.07
Beiträge
185
Kekse
43
Hallo zusammen und erst mal danke für die Antworten

Ja die Zielsetzung ist einfach ein Demo, das gut klingt und das man ggf. auch an Magazine zur Bewertung (RockHard) oder diverse Lables zwecks Deal schicken kann oder auch im Anschluss an einen Gig verkaufen. Dementsprechend ist ein guter Sound schon wichtig, da es sich aber eh um eine Homeproduktion handelt erwarten wir kein Nonplusultra. Meine überlegung bezüglich HiHat abnahme war einfach, dass ich befürchtet habe, das HH würde hinter Snare und OH's untergehen wenn es nur dort mit drauf ist. Wenn damit praktisch auch ein guter Sound hinzukriegen ist, natürlich um so besser!
Grundsätzliche Frage: eher HiHat oder Snareteppich mikrofonieren?

MfG,

GuardiaN
 
mrbungle
mrbungle
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
23.04.17
Registriert
23.01.06
Beiträge
3.724
Kekse
5.277
Ort
Göttingen
Ich wuerde den Snaretepppich mikrofonieren, da man wie schon erwaehnt durch richtie Ausrichtung der OH's (man sollte meiner Meinung gerade beim Schlagzeug erstmal eine gewisse Zeit an der Positionierung der Mikros rumprobieren) genug Hihat mit drauf bekommt.
 
mini_michi
mini_michi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.20
Registriert
26.07.04
Beiträge
1.577
Kekse
383
Aber bei Snare von unten die Phase drehen nicht vergessen ;-)

By the way: Live sieht man ein SM57 (Hat ja die gleiche Kapsel wie das 58er) an der HiHat übrigends öfters mal... klar ist Live ein anderes paar Schuhe, aber zum Stützen sollte auch ein 58er für eine Demo ausreichend sein.

Grüße, Michi :)
 
Witchcraft
Witchcraft
R.I.P. exMOD
Ex-Moderator
Zuletzt hier
25.08.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
6.720
Kekse
18.140
Ort
NRW
...aber zum Stützen sollte auch ein 58er für eine Demo ausreichend sein.
Ja, wenn die Ansprüche gegen Null tendieren. :D
 
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
07.02.07
Beiträge
6.464
Kekse
41.810
Ort
Schwabhausen
... Was in der ganzen Planung und anschaffung des Recordingzubehörs untergegangen ist und jetzt leider keinen Platz mehr im Budget hat ist ein weiteres Mic fürs HiHat. ...

Ganz ehrlich, ich versteh das Problem nicht wirklich. Dann mietet halt ein Mikro oder leiht eins bei Freunden, nach dem Prinzip "wie Du mir, so ich Dir" - es muss doch in Eurem Musiker-Freundeskreis jemanden mit einem einigermassen geeigneten Mikro geben. Und selbst, wenn Ihr es für Geld mietet - lass das mal 10,- EUR am Tag sein - dann könnt Ihr die Drumspuren immer noch an einem WE einklopfen.

Viele Grüße
Jo
 
mini_michi
mini_michi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.20
Registriert
26.07.04
Beiträge
1.577
Kekse
383
Oder gebraucht nach einem Mic suchen, z.B. gibts das Opus 53 bei eBay schon ab und an mal für 'nen fuffi.
 
Boerx
Boerx
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.12.22
Registriert
07.08.05
Beiträge
3.172
Kekse
14.702
Ort
Karlsruhe
Oder nehmt nur ein OH. Das 2. Kondensatormik wird dann fürs HH verwendet.
 
mini_michi
mini_michi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.20
Registriert
26.07.04
Beiträge
1.577
Kekse
383
@Boerx

Ist Live meinermeinung nach o.k, aber beim Recording, wo oftmals auch das Set bereits schön über die OH's in Stereo abgebildet werden soll nicht so empfehlenswert, da man so ja nur "Mono-Becken" hat

Aber evtl. ist ein Extra Hi-Hat mir bei zwei gut positionierten OH's eh überflüssig ;-)

Cya, Mini :)
 
Andy1988
Andy1988
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.01.23
Registriert
28.09.05
Beiträge
849
Kekse
1.245
Ort
Duisburg
Was für eine Musikrichtung spielt ihr denn?

Bei Musikrichtungen, in denen viel mit geöffneter HiHat gespielt wird, ist ein gutes dynamisches Mikro (was das SM58 zweifelsohne ist) besser als ein Kondensator, da es nicht ganz so hart rüber kommt. Wenn ihr den Korb abschraubt, habt ihr fast ein SM57.

Solltet ihr also oft offene HiHat dabei haben, probierts mal aus. Und wenns gefällt, dann nehmts mit und wenn nicht lasst die Spur stumm und nehmt den HH Sound der über die OHs kommt.
 
andi85
andi85
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
20.08.22
Registriert
20.07.05
Beiträge
6.146
Kekse
7.489
Ort
MUC
Bei Musikrichtungen, in denen viel mit geöffneter HiHat gespielt wird, ist ein gutes dynamisches Mikro (was das SM58 zweifelsohne ist) besser als ein Kondensator, da es nicht ganz so hart rüber kommt. Wenn ihr den Korb abschraubt, habt ihr fast ein SM57.
Zum Klang kann ich nichts sagen, denn bei meinen Dilettantenaufnahmen war bis jetzt noch nie ein extra HiHat-Mikro nötig und außerdem bin ich ein Aufnahmedilettant.
Aber zum Thema Korb abschrauben: Ich würde mir überlegen, ob eine kleine Klangnuance so wichtig ist, dass man die Kapsel freilegen muss. Wenn dann doch mal ein Stick draufknallt... :eek:
 
C
Clarence
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.09
Registriert
20.02.08
Beiträge
8
Kekse
66
Mach mal ein paar Tests, dann erledigt sich das Problem von selbst ...

Wenn du es schaffst, ein Sm57 auf die Snare zu halten und KEIN Hihat übel laut dabei hast, bist auf irgendeiner der nächsten Award-Shows dabei.
Ich schwör dir, die HiHat ist so laut auf der Snare-Spur (bisschen Comp und Aua), dass du dir wünschst, ein seperates HH-Mic verwendet zu haben, um die scheppernden Drecksdinger wenigstens aus der Mitte raus zu ziehen ... (dafür nimmt man bei Rock auch gerne mal ein SM7, und nicht, weil die zu leise sind).

Also SM58 unten an den Teppich und fertig.


Clarence
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben