"Ohh La"

  • Ersteller cambell
  • Erstellt am
cambell

cambell

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.03.11
Registriert
01.06.10
Beiträge
11
Kekse
0
Ort
Essen
Hallo liebe Musikergemeinde :)
Ich bin vor langer Zeit mal per Google auf eure Seite gestoßen und war sofort begeißtert von diesem Forum. Der freundliche Umgang und die super Tipps die man hier bekommt sind einfach toll und lobenswert. Habe mir schon einiges durchgelesen bis ich mich jetzt endlich mal dazu entschlossen habe mich zu registrieren da ich auch eine Frage habe:

Ich bin 17 Jahre und singe schon seitdem ich denken kann. Mein erster Hit war mit drei Jahren 'My heart will go on' von Celine Dion mit dem ich in meinem Kinderzimmer aufgetreten bin :D
Später ging es dann über "Elisabeth" (Musical) zur "Rock/Pop-Schule" in Essen.
Früher hatte ich eine recht hohe Stimme, welche ich im Musical auch einsetzen musste.
Mit Ende 15 kam dann der liebe Stimmbruch. Seitdem versuche ich mich selbst zu finden und herauszufinden, wohin ich stimmlich gehen kann. Ich bin ein Fan von hohem Gesang und vielleicht gerade deshalb stelle ich mir (zu hohe?)
Ansprüche. Woher weiß ich, wo mein stimmliches Limit liegt?
Ich habe bei einigen Songs durchaus das Gefühl, die Tonlage packen zu können, versage dann aber.
Als Beispiel fällt mir da Spontan der Refrain von "Starlight" (Muse) ein.
Ich weiß nicht wie man solche Parts (wie der in Starlight) nennt, jedoch würde mich interessieren, wie ich sowas trainieren kann, da ich Lieder dieser Art leidenschaftlich gern singe, jedoch beim Refrain immer aussetzen muss.

Nun aber zu dem eigentlichen Kasus Knacktus :D
Ich möchte gerne mit einer meiner Bands "Ohh La" von den Kooks singen. Hier habe ich das gleiche Problem wie schon oben erwähnt. Ich habe bei den hohen Parts Schwierigkeiten, wobei ich denke, dass ich mein stimmliches Limit noch nicht erreicht habe.

Hier einmal der Song: Ohh La

Ich habe Probleme im Refrain bei "Ohh La" und jeweils vor dem Refrain bei "By organisation" oder "In all situations"
Im 'Gesangsproben-Thread' habe ich mal was von mir hochgeladen damit ihr euch ein Bild von meiner Stimme machen könnt.
Könnt ihr mir noch Tipps zu dem Lied geben?

Möglicherweise habe ich jetzt vergessen irgendwas zu schreiben aber ich schau ersteinmal, ob ihr mich nicht vielleicht schon verstanden habt :p

Gruß
cambell
 
S

SingSangSung

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.21
Registriert
01.02.07
Beiträge
1.140
Kekse
1.412
Hi,

so sehr lange ist der Stimmbruch ja nicht her. Ich habe mir den Kooks-Song und Deine Hörprobe angehört und denke, dass Du davon nicht so sehr weit entfernt bist.

Nur musst Du Geduld haben.

Wenn Ihr den Song jetzt schon spielen wollt: Du kannst bei "Organisation" einfach einen anderen Ton nehmen (Statt As - F vielleicht F - Es, das klingt fast genau so, merkt keiner), und das U im Refrain singst Du im Falsett, das merkt bei U auch keiner.

Was Du probieren kannst, um den Ton doch zu kriegen: Sing ihn erst mal im Falsett, und mache dann den Falsettton vom Klang her schärfer. Irgendwann klingt er nicht mehr nach Falsett. Dann (erst dann!) machst Du ihn allmählich lauter.

Was auch gehen würde: Organisation auch im Falsett singen. Der Sänger des Originals singt ja eher leicht und locker, das klingt dann authentischer, als den Ton hochzubrüllen. Ich selbst habe eine schwerere Stimme als der Kooks-Sänger und könnte zwar den Ton singen, bei mir wäre er aber lauter und fetter und würde nicht zum Lied passen.

LG

SingSangSung

P.S.: Wünsch Dir mal ein neues Mikro ;-)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben