Orange PPC212 - V30 raus, was rein?

von Mr.Blue, 10.09.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Mr.Blue

    Mr.Blue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    2.429
    Kekse:
    36.058
    Erstellt: 10.09.16   #1
    Moin zusammen,

    ich habe ein kleines Luxus-Problem: meine Orange PPC212 Closed Back gefällt mir eigentlich recht gut.
    Betrieben wird sie an einem Orange TV50H, gespielt wird hauptsächlich Cleanes / Crunchiges / Rockiges von Knopfler über B.B.King bis Moore und Page. Kein Schwermetall...

    Lautstärke ist nur insoweit wichtig, als es vor allem auch leise(r) gut klingen muß.
    Richtig, dafür bräuchte man keine 212CB: Luxusproblem eben...

    Treiber des Wechsels ist (absurderweise, womit wir schon wieder beim Luxus wären) die Impedanz der Box: nach dem Wechsel sollten (statt der bisherigen 16Ohm) 8Ohm anliegen. Ein reines Re-Wiring wird also nicht helfen, wenn ich weiterhin 2 Speaker in Lohn und Brot halten will...

    Wunschsound ist ein warmer Vintage-Sound ohne allzu harsche Höhen, sattem aber nicht wummerndem Bass und gepflegten Mitten. Der Orange-Charakter von Amp und Box soll also erhalten bleiben. Früher oder später wird aber auch ein Mesa als Antrieb dienen. Santana läßt grüßen...

    Preis ist nachrangig (remember, Luxusproblem?).

    Kandidaten: der neue Celestion Cream Alnico 90W, der Gold Bulldog aus gleichem Hause oder alles (auch Mischbestückungen), was Euch noch so einfällt: bin neugierig, was so an Vorschlägen kommt...

    Gespannte Grüße,

    HansJo
     
  2. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    3.314
    Zustimmungen:
    1.399
    Kekse:
    8.079
    Erstellt: 10.09.16   #2
    Wie wärs mit zwei V30 in 16 Ohm Version? Sofern du zufrieden mit dem Sound bist ja durchaus ne Überlegung wert. Parallel verdrahtet hast du dann deine 8 Ohm. Wiesk denn überhaupt unbedingt 8?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Bass_Zicke

    Bass_Zicke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    4.981
    Zustimmungen:
    4.276
    Kekse:
    27.180
    Erstellt: 10.09.16   #3
    Wieso der Wechsel der Impedanzen ?
    Was versprichst Du Dir davon ?
    Wieso kaufst Du Dir eine Orange Box und willst dann die Speaker tauschen ?
    Vintage geht bestimmt mit einer alten Orange Box , aber das ist auch was anderes , als der neumodische Kram .

    Und jetzt doch ein Mesa ?

    ... ev mal vor dem Kauf , Testen gehen ?

    Orange hatte einen sehr markanten Sound , der auf die neueren Amps und Cabs nicht unbedingt übertragbar ist . Man muß sich damit sehr genau auseinander setzen .

    lg Zicke
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    12.049
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    7.498
    Kekse:
    21.931
    Erstellt: 10.09.16   #4
    Kannst ja gleich den Charakter etwas anpassen und WGS Retro30 nehmen.
     
  5. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    3.314
    Zustimmungen:
    1.399
    Kekse:
    8.079
    Erstellt: 11.09.16   #5
    Nja, was heißt vintage Orange gegenüber "neumodernem" Kram. Sofern die nicht groß was an den Boxenmaßen geändert haben sollten, sollte 'ne PPC halt klingen wie 'ne PpC, ob nu alt oder neu oder ob der V30 aus China oder England kommt. Ein 20-30 Jahre alter, gut benutzter V30 mag aufgrund gebrauch nu noch etwas anders klingen, aber zu viel Tammtamm würd ich um 'nen alten vs 'nen neuen V30 nu auch nicht machen. Der Charakter ist ja der selbe.
    Weshalb der Impedanz-Wechsel sein muss frag ich mich aber auch. 16 Ohm wie die jetzige sollte ja jeder Amp heutzutage können.
     
  6. Verdigris

    Verdigris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.13
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    17
    Erstellt: 11.09.16   #6
    Das.

    Warum nicht einfach zwei 16 Ohm V30 nehmen, wenn dir der Sound gefällt und Geld eh keine Rolle spielt?

    Auch schon empfohlen wurden die Retro 30 von WHS, da gäbe es auch noch die Vintage 30.
    Oder probier mal zwei Greenbacks/Creambacks, die gehen auch sehr in die Richtung, die du beschreibst.
     
  7. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.10.17
    Beiträge:
    5.776
    Zustimmungen:
    3.542
    Kekse:
    52.563
    Erstellt: 11.09.16   #7
    Ein Bekannter hat genau so eine Box als leeres Gehäuse bei Ebay gekauft und zwei G12H30 70th Anniversary Speaker eingebaut. Ich könnte jetzt nicht sagen, dass die schlecht klingt :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Enkin Fled

    Enkin Fled Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.16
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    355
    Kekse:
    1.393
    Erstellt: 11.09.16   #8
    Ich hatte bis vor kurzem noch eine Orange PPC 2x12, allerdings die offene cob. Der Sound mit den V30 hat mir nicht so besonders gefallen. Vorallem für bluesige Sachen nicht und leise ging auch nicht.

    Ich habe schließlich die Box verkauft und mir eine Tube-Town 2x12 Flexback gekauft und diese mit einen WGS ET-65 und einen WGS Retro 30 bestückt.
    Das Ergebnis ist einfach der Oberhammer. Jetzt geht quasi jede Musikrichtung und das auch relativ leise.

    Der Sound ist so, wie ich ihn mir immer gewünscht habe. Ich hätte nicht gedacht, dass die Wahl der Speaker den Sound derart beeinflussen, als hätte man einen anderen Amp oder andere PU's eingebaut.
    Ich bin jedenfalls hochzufrieden und kann Dir diese Speakerkombination empfehlen.

    Auch nicht schlecht ist die Kombi WGS ET-65 mit WGS Invader. Für cleane Sachen noch etwas besser, für härtere Sachen fehlt aber etwas der "Wumms".
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    3.157
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2.659
    Kekse:
    11.586
    Erstellt: 11.09.16   #9
    Den umstieg von 16 auf 8 Ohm verstehe ich auch nicht so ganz. Ich habe meine 2x12" extra auf 16 Ohm, damit , wenn ich 2 davon brauche, diese auf 8 Ohm am Amp laufen lassen kann. 4 Ohm hat nicht jeder Amp.
    Davon ab, Celestion Lynchback oder Creamback 65 solltest du mal testen. Die kommen deiner Beschreibung nahe.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. Mr.Blue

    Mr.Blue Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    2.429
    Kekse:
    36.058
    Erstellt: 11.09.16   #10
    Vielen Dank für die Anregungen!

    Der Umstieg auf 8Ohm würde den Einsatz eines Switchers zum Umschalten zwischen meinem Fender PRRI, dessen Lautsprecher, dem TV50H, der Orange Box und dem Torpedo vereinfachen.
    Momentan bin ich immer am umstöpseln und habe jedesmal Angst, dann doch (kurzzeitig) einen Verstärker ohne oder mit falscher Last zu betreiben. Deshalb auch Luxusproblem...

    Nebeneffekt eines Lautsprecherwechsels sollte wie oben schon geschrieben eine bessere Nutzbarkeit bei geringen Lautstärken sein.
    Die V30 mit ihrem doch recht hohen Wirkungsgrad verlangen den Einsatz des im TV50H vorhandenen (recht guten) Attenuators für halbwegs gute Regelbarkeit.

    Mit dem Klang bin ich nicht grundsätzlich unzufrieden, ich hatte die Amp und Box vor dem Kauf vor zwei Jahren gegen Alternativen getestet: zu dieser Entscheidung stehe ich noch.

    Die Box ist allenfalls ein bisschen dunkel im Klang, es dürfte ein bisschen offener/heller klingen, ohne mit einer Strat zum Eierschneider zu werden.
     
  11. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    8.613
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.218
    Kekse:
    47.797
    Erstellt: 11.09.16   #11
    WGS ET-65 mit WGS Invader..oder auf die Jagd nach Celestion G12C25 gehen (aber da aufpassen Pmax 25W pro Stück!)
     
  12. MHN1

    MHN1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.14
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    462
    Kekse:
    1.202
    Erstellt: 11.09.16   #12
    Ich würde eine Orange Box nicht verbasteln!
     
  13. Verdigris

    Verdigris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.13
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    17
    Erstellt: 11.09.16   #13
    Ja das stimmt schon. Die Orange Boxen sind immer sehr speziell abgestimmt und daher klingen die eigentlich sonst sehr harschen V30 etwas dunkel in der PPC 212.

    Wenn man da jetzt Lautschprecher rein macht, die weniger hohe Mitten haben,
    könnten die ziemlich untergehen in der Box. Einen offeneren und helleren Klang
    bekommt man z.B. mit einem offenen Cab. Mit etwas basteln wäre das auch eine Möglichkeit.

    Ich selber habe auch eine T-Rex Flex Back von Tubetown mit einem Retro 30 und ET-65 von WGS drin,
    die ich offen spiele. Für mich ist die Box perfekt und ich will gar nicht mehr über eine andere spielen.
    Allerdings ist die T-Rex aus Pappel und daher sehr leicht und weniger massiv, also quasi das genaue Gegenteil der PPC 212. Die selbe Kombi kann in dieser daher total schwach klingen.
     
  14. Jaydee79

    Jaydee79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    2.184
    Ort:
    Bad Driburg
    Zustimmungen:
    614
    Kekse:
    5.310
    Erstellt: 11.09.16   #14
    WGS ET-65 sollten schon passen. Auch der WGS Invader wird dir wohl sehr liegen, ein optimierter Greenback. Ein guter Allrounder für britische Amps ist der WGS HM-75, mein pers. Favorit z.Z. aber tendenziell eher Rocker als Blueser.

    Die Kombi ET-65 und Retro bzw. Veteran 30 ist auch ne sehr, sehr beliebte allround Kombi. Lies dich hier mal im WGS user-thread ein.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Mr.Blue

    Mr.Blue Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    2.429
    Kekse:
    36.058
    Erstellt: 11.09.16   #15
    Tja, wenn ich die Box nicht verbasteln will, bliebe - neben der Fortsetzung der aktuellen Umstöpselei - nur ein Verkauf.

    Für zu Hause ist die 212CB - wenn man ganz ehrlich ist - überdimensioniert.
    Woanders hin schleppen (Proberaum oder gar Gig-Location) ist zwar derzeit nicht gefordert, erscheint aber in meinem fortgeschrittenen Alter nicht wirklich verlockend.

    Allerdings macht das Spielen auf ihr durchaus Spaß (mir zumindest, die Umgebung könnte angesichts meiner bescheidenen Fähigkeiten bisweilen leiden).

    Somit ist guter Rat teuer: nichts tun (die einfachste und billigste Lösung, aber Fummelei und Risiko durch Umstöpseln) / umbauen (Kosten, Risiko bzgl. Klang und Wertverlust) / verkaufen & Downgrade auf 112 (vermutlich fast kostenneutral)?

    Muss wohl nochmal grübeln...
     
  16. Enkin Fled

    Enkin Fled Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.16
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    355
    Kekse:
    1.393
    Erstellt: 11.09.16   #16
    Ich denke die Orange Boxen sind mit den V30 Speakern schon optimal abgestimmt und andere Speaker klingen in der Box nicht unbedingt besser. Ich hatte ja mal einen WGS ET-65 probiert und der Klang hat mir nicht so gefallen.
    Die Orangs sind eben was für die härtere Gangart, weniger für Blues o. ä..

    Tja, entweder so behalten wie sie ist oder eine andere kaufen. Experimentieren würde ich nicht. Das bedeutet nur viel Aufwand und Geld mit ungewissem Ergebnis.
     
  17. tensionhead

    tensionhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.06
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    342
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    759
    Kekse:
    6.176
    Erstellt: 11.09.16   #17
    Ich habe momentan zwei Orange Boxen mit Greenbacks G12M bestückt und bin sehr zufrieden. Das dunkle, muffige ist weg und es klingt heller und offener. Im Bandkontext viel besser ortbar als vorher. Schaue doch einfach bei den Kleinanzeigen nach gebrauchten Greenbacks und probier es aus. Im Falle des Falles kannst Du sie dann +/- 0 wieder verkaufen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. IcedZephyr

    IcedZephyr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Beiträge:
    2.328
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2.904
    Kekse:
    28.836
    Erstellt: 12.09.16   #18
    Ich verstehe nicht, was gegen einen Speakertausch spricht... Die PPC212 ist noch eine super Grundlage zum Ausprobieren und V30 sind zwar Standard aber zumindest aus meiner Sicht keine besonders guten Lautsprecher. Alles weitere ist Geschmackssache... Probieren und noch mal Probieren hilft ungemein. Wenn du die Speaker gebraucht kaufst machst du beim Wiederverkauf kaum Miese...

    Für zuhause würde ich mich bei WGS umschauen, die klingen meist etwas milder als Celestions. Welches Modell du magst kann dir im Voraus wohl niemand sagen. Mit dem Reaper 55 war ich in der Orange 212 zumindest sehr glücklich.

    Pack die V30s einfach in einen Karton, falls du die Box mal verkaufen willst ist es manchmal nicht schlecht die Originalspeaker noch da zu haben.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  19. MHN1

    MHN1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.14
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    462
    Kekse:
    1.202
    Erstellt: 12.09.16   #19
    Das wird mein nächster Austausch Speaker für eine 2x12.

    Bisher habe ich mit dem Eminence V12 sehr gute Erfahrungen gemacht!

    Speaker in einem einzelnen Cab zu mischen find ich nicht so dolle. Muss aber jeder selber wissen.
    Dann lieber ein Stereo Setup mit unterschiedlichen Boxen.
     
  20. Mr.Blue

    Mr.Blue Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    2.429
    Kekse:
    36.058
    Erstellt: 12.09.16   #20
    Hmmmm....

    Habe eben ein bisschen - Achtung, Blasphemie - den Orange über den Jensen J10K des PRRI gespielt: auch nicht übel!
    Clean und Crunchy funktionieren richtig gut, für verzerrte Rock-Soli (Stairway to Heaven :oops:) fehlt aber etwas Punch.
    Da macht die 212 auch leise einfach mehr her als der halboffene 10" Speaker im Princeton.
    Also die 212 doch einfach - zum Nachbarn ärgern - behalten und umrüsten?

    Für diesen Fall wird mir die Greenback-Idee gerade immer sympathischer, entweder in Form einer Kombi Celestion Heritage G12H30 75 und G12H30 55 oder der Kombi WGS Reaper und Reaper 55.

    Blöde Geschichte am Rande: warum ist man vollkommen irrational geneigt, in die englische Orange-Box auch englische Speaker einbauen zu wollen, statt die halb so teuren amerikanischen Klone zu nehmen?
    Man(n) neigt als Gitarrist schon zu absurden Sentimentalitäten...
     
Die Seite wird geladen...

mapping