[Orgel-Mod] Hohner Symphonie 76

von Al Dente, 01.09.19.

Sponsored by
Casio
  1. Al Dente

    Al Dente Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.19
    Zuletzt hier:
    30.09.19
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.09.19   #1
    Hallo zusammen!
    Ich habe gestern eine Hohne Symphonie 76 geschenkt bekommen. Ich bin mir bewusst, dass das Gerät nicht das hochwertigste ist.
    Nichts desto trotz würde ich gerne eine KLINKENBUCHSE (6,3mm) als Ausgang in das Gerät integrieren um Aufnahmen zu machen.

    Hat jemand von euch sowas schonmal gemacht?
    Habt ihr zufällig Schaltpläne für das Stück.

    Ich benötige Hilfe mit diesem Projekt.

    Beste Grüße aus Mannheim!

    Al Dente
     
  2. SubbrSchwob

    SubbrSchwob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.12
    Zuletzt hier:
    15.11.19
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    442
    Kekse:
    4.244
    Erstellt: 09.09.19   #2
    Wenn keinerlei Ausgänge vorhanden sind, kannst Du eine passive DI-Box an den Lautsprecher anklemmen. Insofern eine Frequenzweiche / Hoch+Tieftöner drin sind, vor dieser. Dann bei der passiven DI-Box die Dämpfung zunächst großzügig aktivieren. Funktioniert übrigens auch bei Gitarren- oder Bassverstärkern am Amp-Ausgang. Mit aktiven DI-Boxen bekommt man in der Regel eine Rauchwolke, die sind dafür nicht gedacht.
     
  3. happyfreddy

    happyfreddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.13
    Zuletzt hier:
    15.11.19
    Beiträge:
    1.359
    Zustimmungen:
    385
    Kekse:
    3.029
    Erstellt: 26.09.19   #3
    Wenn die Orgel einen Master Volumenregler hat, so liegt an diesem Poti
    ( egal ob nun Moni oder Stereo ) das NF Signal.
    Masse plus Schleifer gehen dann zum eigentlichen Amp der Orgel
    An den beiden Außenanschlüssen des Potis liegt jedoch immer das NF Signal
    in voller Amplitude. Bei Stereo ist dort ein doppeltes Poti.
    Genau von dort aus gehts dann zur gewünschten Klinkenbuchse.

    Alternativ ohne große Fummelei einfach einen vorhandenen Kopfhöreranschluß als Ausgang
    für das Aufnahmegerät verwenden. Hier würde ich in jedem Fall über einen Mixer gehen
    wegen Pegelanpassung und dessen Kopfhörerausgang als Monitorweg benutzen.
    Bei vielen Orgeln ist es so, daß bei Kopfhörerbetrieb die eingebauten Speaker abgeschaltet
    werden.

    Außerdem würde ich mal bei Hohner direkt anrufen. Zumindest bekommt man dort auch den
    Schatlplan für die Orgel sowie weitere Infos.
    Hohner ist eine der wenigen Firmen, die als hilfsbereit bekannt sind und bei denen
    noch Kundendienst wirklich großgeschrieben wird.
     
Die Seite wird geladen...

mapping