Ovation mit empfindlichem Pickup

  • Ersteller Ebo Rock
  • Erstellt am
E
Ebo Rock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.04.12
Registriert
24.04.12
Beiträge
5
Kekse
0
Hallo zusammen,
habe mich gerade bei euch angemeldet und hoffe es kann mir jemand weiterhelfen.
Ich habe eine Ovation 2078TX-5. Der Sound ist geil, bassig ohne Ende. Macht tierisch Spass. Eine echte Ryhtmusmaschine.
Das Problem ist nur: der Tonabnehmer knallt sofort wenn man etwas stärker mit dem Handballen abdämpft bzw. leichte "Schlägchen" auf die Decke beim Spielen verursacht.
Wenn man die Gitarre hinten aufmacht sieht man zwei gekonterte Schräubchen unter dem Steg. Vermutlich sitzt der Pickup da drunter. So wie das ausssieht ist das verleimt.
Meine Frage an euch:
Kennt jemand das Problem?
Ist das "normal" bei dieser Gitarre?
Weiß jemand wie man das empfindliche Ding unempfindlicher machen kann? (ohne Soundeinbussen)
Würde mich riesig freuen wenn mir jemand weiterhelfen könnte.
Ebo
 
Eigenschaft
 
Corkonian
Corkonian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.08.19
Registriert
05.01.10
Beiträge
4.768
Kekse
17.313
Ort
Cork
Dreh@ den Gain runter. Du hast zu viel Gain. Ich habe die Elite TX Baritone, also die gleiche Gitarre nur mit laengerer Mensur und da drehe ich einfach den Gain am Pre auf vertraegliche Werte.
 
E
Ebo Rock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.04.12
Registriert
24.04.12
Beiträge
5
Kekse
0
Hey Corkonian,
hab das auch bei nur 1/4 Gain am PreAmp.
 
Corkonian
Corkonian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.08.19
Registriert
05.01.10
Beiträge
4.768
Kekse
17.313
Ort
Cork
Immer noch zuviel Gain. Dann halt nicht am Pre sondern am ... worueber spielst Du? PA ueber DI oder Akustik-Amp? Normale E-Gitarrenamps habeneventuell sowieso von Haus aus a) zu viel gain und b) einen recht krummen E-Gitarren-gerechten Frquenzgang, der mit A-Gitarren gar nicht harmoniert.
 
E
Ebo Rock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.04.12
Registriert
24.04.12
Beiträge
5
Kekse
0
Das Problem hat nichts mit zu viel Gain zu tun. Ich hab das über die Gesangsanlage genauso wie über den Transistor-Amp. oder Röhren-Amp. Leise und laut.
Das klingt eher als sei der Pickup lose oder mit direktem Kontakt zur Decke montiert.
Wäre gut zu wissen wie der Pickup von Werk aus montiert ist, und ob man da was machen kann.
 
Corkonian
Corkonian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.08.19
Registriert
05.01.10
Beiträge
4.768
Kekse
17.313
Ort
Cork
Der Pickup braucht den direkten Kontakt zur Decke, denn die ist das Widerlager fuer den Piezoeffekt. Daher ist es auch nur "normal", dass der Deckenschwingungen (auch) aufnimmt.
Nimm die Saiten 'runter, dann kannst Du die Stegeinlage vorsichtig herausnehmen uns schauen ob da irgendwelche Kruemel oder so Aerger machen.
Piezos sind halt druckempfindlich...
 
GEH
GEH
MOD A-Saiteninstrumente
Moderator
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
12.10.07
Beiträge
17.998
Kekse
55.789
Piezos sind halt druckempfindlich...
Ich finde den Fall auch etwas schwer zu beurteilen. :gruebel:
Denn dies
Das Problem ist nur: der Tonabnehmer knallt sofort wenn man etwas stärker mit dem Handballen abdämpft bzw. leichte "Schlägchen" auf die Decke beim Spielen verursacht.
ist eigentlich völlig normal für einen Piezo.
Leute, die den Korpus auch für Percussionseffekte nutzen, schätzen die Tatsache, dass ein Piezo über Druck funktioniert.
Wer vorher nur E-Gitarre mit magnetischen Pickups gespielt hat oder seine ersten Gitarre mit Tonabnehmer in der Hand hat, ist vielleicht etwas überrascht, wie laut auch ungewollte Korpusgeräusche wiedergegeben werden.

Per Fernwartung schwer zu sagen, ob das ganz normal ist und er einfach seine Spielweise anpassen muss?
Es hört sich nicht nach einem Defekt wegen schlecht sitzender Stegeinlage aus, dann sind doch meist die Saiten ungleichmäßig laut etc.

Im Prinzip müsste er mit einer anderen Western mit Piezo vergleichen ...
 
Corkonian
Corkonian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.08.19
Registriert
05.01.10
Beiträge
4.768
Kekse
17.313
Ort
Cork
Also wenn's beim Handballenauflegen knallt, dann ist da entweder grobmotorik am Werk oder aber der Gain zu hoch. Oder der PU wackelt. Daher die Empfehlung unter dem PU mal nachzusehen und sauber zu machen.
 
E
Ebo Rock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.04.12
Registriert
24.04.12
Beiträge
5
Kekse
0
So- jetzt weiß ich schon mal mehr. Danke für eure Postings.
@GEH: Das ist kein perkussiver, klingender Drumsound sondern ein fürchterliches Knallen/Klopfen.
@Corkonian: Die Grobmotorik nehm ich dir nicht übel, lieber Corkonian - ich hab ein sonniges Gemüt.
Werde mal unter den Steg gucken, vielleicht findet sich ein Übeltäter.....
Merci einstweilen.
 
E
Ebo Rock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.04.12
Registriert
24.04.12
Beiträge
5
Kekse
0
Bingo!
Es war kein Fremdkörper drin.
Aber der herausnehmbare Steg mit integriertem Pickup sitzt offensichtlich von Werk aus nicht satt in der Aussparung sondern halt seitlich Luft in beide Richtungen. Der Steg soll wohl wenn die Saiten den Steg runterdrücken ausreichend geklemmt sein damit sich da nichts bewegt beim spielen. Ist ja vielleicht auch so, und nur der Luftspalt alleine macht Probleme, denn siehe da, wenn ich den Luftspalt seitlich mit Zellstoff ausfülle kann ich auf meiner Ovation percussieren wie es mir Spass macht ohne diese Knallgeräusche. Werd jetzt noch den Sound checken im Proberaum und vielleicht den Zellstoff durch Furnierblättchen ersetzen. Schaumermal.
Danke für die Tipps, aber :bad: an Ovation!
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben