Pan/Tilt?

topo
topo
HCA Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
23.10.21
Registriert
05.07.04
Beiträge
8.641
Kekse
27.418
Ort
Frankfurt a.M.
Ich bin dabei mich in das Thema MH's einzuarbeiten.
Mir ist nicht ganz klar, was es faktisch bedeutet wenn z.B. ein MH 220 Tilt oder 270 Tilt hat.
Von wo aus wird der Winkel gemessen bzw. was ist Basis/Ausgangsposition?
Ausgehend von z.B. auf dem Boden stehend, wo geht jetzt mehr Bewegung (größer 180 Grad) hin?
Ich hoffe ich konnte diese Anfängerfrage halbwegs klar formulieren.

Topo :cool:
 
Eigenschaft
 
chrisderock
chrisderock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.21
Registriert
14.08.08
Beiträge
1.261
Kekse
4.930
Ort
Nürnberg
Ausgehend von z.B. auf dem Boden stehend, wo geht jetzt mehr Bewegung (größer 180 Grad) hin?
Der kann sich bei einem größeren Tilt weiter nach unten neigen. Manchmal ganz nett wenn das Ding etwas erhöht steht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
alexanderjoseph
alexanderjoseph
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.21
Registriert
25.06.14
Beiträge
915
Kekse
1.652
Ausgangspunkt ist der 0-Punkt welcher meist senkrecht zur Basis ist. Davon geht es meist in gleichen Anteilen in beide Richtungen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
L(az)E
L(az)E
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.21
Registriert
24.12.14
Beiträge
171
Kekse
83
Aus DMX-Sicht ist die Home-Position normalerweise bei 32767 (16bit-Pan/-Tilt vorausgesetzt), bzw. 50% Attributwert, dementsprechend geht es dann in beide Richtungen auch gleich weit (wie auch mein Vorposter schon schrieb). In welche Richtung sich die Achsen dann drehen ist nicht standardisiert; mit Glück steht was dazu im Handbuch...

Es ist auch nicht konsistent, wie denn der Head in Pan-Home-Position relativ zur Basis bei gedreht ist. Das muss man immer am Gerät selbst prüfen (oder man bekommt vom Hersteller ein vernünftiges Fixture-Profil für sein Pult).

Die Geräte oberhalb der Lowest-Cost-Klasse haben aber eigentlich immer eine Option, Pan und/oder Tilt zu invertieren - sowohl die Heads als auch die Pulte.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
ProPA
ProPA
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.21
Registriert
26.11.10
Beiträge
104
Kekse
227
Ort
Hohenfurch
Somit: Ein Gerät mit 220° kann sich in beide Richtungen vom Nullpunkt Je 110° bewegen. Im PAN Bereich gibt es durch aus viele Geräte, die mehr als 360 Grad können. Diese drehen sich somit mehr als einmal um die eigene Achse, bis sie anschlagen. Das macht auch Sinn, wenn z.B. mehrere MHs in Traversensystem unterschiedlich positioniert sind. Der Lichlter muss dann nicht so seht aufpassen, ob seine beliebten Bewegungen wie z.B. Kreise von der derzeitigen Position aus noch funktionieren, weil sie es in der Regel noch können.
Viele Grüße
Tobias
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben