Pentatonik-Trainer Programm

I
incocnito
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.19
Registriert
30.08.12
Beiträge
19
Kekse
0
Hallo Leute,

ich hab mir eben zum Spaß ein Pentatonik-Lehrprogramm geschrieben und dachte, dass das vielleicht jemanden interessiert. Damit kann man ganz leicht die 5 Pentatonik-Muster auswendig lernen, inklusive der Nebentöne und die Positionen der Grundtöne. Damit mir keiner vorwirft, ich würde irgendwelche Viren verbreiten, könnt ihr das Release und den Code auf GitHub finden: https://github.com/yannik131/Pentatonic-Trainer/releases/
Einfach die neueste "Pentatonic.Trainer.zip" downloaden und entweder die Bass- oder Gitarrenvariante starten. In den Ordnern findet man auch die 5 Muster als Bilddatei zum Lernen ("Lernen.png").
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Luckie
Luckie
R.I.P.
Zuletzt hier
14.04.20
Registriert
10.04.12
Beiträge
2.248
Kekse
7.467
Ort
Kassel
Muss man wirklich das Programm jedes mal beenden und neu starten, um ein neues Pattern zu bekommen? Das kann es ja irgendwie nicht sein. Das mindeste wäre eine Schaltfläche, um das nächste Pattern zu laden, wenn man fertig ist. Und wie wäre es mit einer Auflösung? Also so ist es erst mal nur ein How-To für einen Entwickler und so gut wie unbenutztbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
I
incocnito
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.19
Registriert
30.08.12
Beiträge
19
Kekse
0
Hallo Luckie,

vielen Dank für das Feedback. Ich hatte das Programm ursprünglich auf meine Bedürfnisse zugeschnitten und gar nicht daran gedacht, was andere brauchen könnten. Deine Ideen haben mir ganz gut gefallen und ich hab sie in einer neuen Version umgesetzt, die Du hier finden kannst: https://github.com/yannik131/Pentatonic-Trainer/releases/tag/1.1
Wenn man jetzt A drückt, wird das aktuelle Pattern aufgelöst und Mauseingaben werden deaktiviert. Mit R kann man das aktuelle Pattern resetten und mit N kommt man zum nächsten. Die zufällige Sortierung hab ich auch mal rausgenommen.
 
Luckie
Luckie
R.I.P.
Zuletzt hier
14.04.20
Registriert
10.04.12
Beiträge
2.248
Kekse
7.467
Ort
Kassel
Wenn man jetzt A drückt, wird das aktuelle Pattern aufgelöst und Mauseingaben werden deaktiviert. Mit R kann man das aktuelle Pattern resetten und mit N kommt man zum nächsten. Die zufällige Sortierung hab ich auch mal rausgenommen.
Der Graus mit C++ und dem VS eine gescheite Benutzeroberflöche zu bauen. :rolleyes: Da lassen sich in der Nachrichtenschleife Tastendrucke einfacher abfangen als ein Menü mit Shortcuts oder Schaltflächen zu nutzen. ;)
 
I
incocnito
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.19
Registriert
30.08.12
Beiträge
19
Kekse
0
Ich benutze sogar nur SFML (Simple and Fast Multimedia Library) für das Programm. SFML stellt keine Klassen für Benutzeroberflächen zur Verfügung. Schien mir leichter, einfach ein KeyEvent abzufangen als erst eine eigene Buttonklasse oder gar ein Dropdownmenu zu schreiben :)
Wenn weitere Ideen/Wünsche bestehen, immer her damit.
 
Luckie
Luckie
R.I.P.
Zuletzt hier
14.04.20
Registriert
10.04.12
Beiträge
2.248
Kekse
7.467
Ort
Kassel
Nimm Delphi. :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben