Problem mit QSC GX5 - Sicherung löst beim Einschalten aus, da Amp keine Einschaltstrombegrenzung hat

D
dmadmadma
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.20
Registriert
10.05.20
Beiträge
1
Kekse
0
Ich versuche gerade ein Racksystem für Gitarre/Bass zu bauen. Dafür habe ich mich einen QSC GX5 zugelegt, aber wenn ich ihn einschalte fliegt in der Regel eine Sicherung in Sicherungskasten raus. Das ist laut PA Foren ein typisches Problem bei dieser Linie, weil sie ja die low-cost-line ist und wahrscheinlich haben sie bei Einschaltstrombegrenzung gespart. Ich habe ihn direkt an einem Stromverteiler angesteckt, der unvermittelt an der Wandsteckdose geht. Meine Frage wäre, wie kann ich das korrigieren, damit keine Sicherung rausfliegt? In Foren wird auch empfohlen sich die Entstufe an einer Einschaltstrombegrenzer anzuschliessen. Würde ein Netzstromfilter/power conditioner (von Fußmann oder andere Marke) diese Zweck erfüllen? Vielen Dank im Voraus, ich freue mich auf Ihren Feedback.
 
Eigenschaft
 
Ralphgue
Ralphgue
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
08.01.17
Beiträge
4.875
Kekse
20.633
Würde ein Netzstromfilter/power conditioner (von Fußmann oder andere Marke) diese Zweck erfüllen?
Ich denke nein.
Ich hatte ein ähnliches Problem anderes Gerät (Staubsauger), einen Elektriker gefragt/geholt, der mir dann (älteres Haus) einen anderen Sicherungsautomaten eingebaut hat für diesen Stromkreis (5 min Arbeit) und mir sinngemä0 erklärte, das mein Automat "superflink" wäre und jetzt habe ich einen mittelträgen Automaten (oder so ähnlich).
 
chris_kah
chris_kah
HCA PA- und E-Technik
HCA
Zuletzt hier
05.08.21
Registriert
18.06.07
Beiträge
5.908
Kekse
73.389
Ort
Tübingen
Das Problem ist wohl ein hoher Einschaltstrom (vermutlich Ringkerntrafo).
So ein Problem hatte ich auch mal mit einem Power Mixer.
Temporäre Lösung (wenn du den Verstärker nicht ausfährst): eine 50m Kabeltrommel vorschalten, falls vorhanden. Der dort vorhandene Serienwiderstand und eine gewisse Induktivität hilft, den Einschaltstromstoß schneller in den grünen Bereich zu bringen, falls zum ungünstigen Zeitpunkt eingeschaltet.

Siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Einschalten_eines_Transformators

Das PRoblem bei Ringkerntranformatoren ist, dass sie zu "gute" Transformatoren sind, wenn man sie zum ungünstigen Zeitpunkt einschaltet (also nicht beim resulteirenden cos Phi). Geringe Streuinduktivität und meist kleiner Wicklungswiderstand tragen dazu bei, dass sich der resultierend Gleichanteil noch lange halten kann.

Ansonsten: Einschaltstrombegrenzer. Das ist ein Vorwiderstand, der nach wenigen Sekunden überbrückt wird.
 
HIFI-KILLER
HIFI-KILLER
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
05.05.20
Beiträge
333
Kekse
714
Ort
Odenwald
Die einfachste Vorbeugung gegen den hohen Einschaltstromimpuls ist ein im Primärkreis in Serie geschalteter Heissleiter (Leistungs-NTC). Ein NTC ist ein Widerstand mit einem negativen Temperatur-Koeffizienten. Der NTC erhitzt sich auf einen relativ hohen aber stabilen Wert und reduziert dabei seinen Widerstand rasch auf einen vernachlässigbar niedrigen Wert. Beim einmaligen Einschalten funktioniert die Strombegrenzung problemlos
hab das in meinen Amp so gemacht
 
chris_kah
chris_kah
HCA PA- und E-Technik
HCA
Zuletzt hier
05.08.21
Registriert
18.06.07
Beiträge
5.908
Kekse
73.389
Ort
Tübingen
Das ist die Variante für Elektrofachkräfte, die sich damit auskennen.
Ich habe das absichtlich nicht gepostet, weil man da durchaus Unheil damit anrichten kann, wenn man es falsch macht. Ruck Zuck brennt was oder jemand bekommt eine gewischt ...
Und wer sich damit auskennt, stellt diese Frage nicht sondern baut den passenden NTC einfach ein.

Immerhin findet das alles ja auf der Netzseite statt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
andiu
andiu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.21
Registriert
13.04.13
Beiträge
1.570
Kekse
8.917
Ort
Stuttgart
Wenn der TE nicht basteln will bzw. sollte (würde ich auch nicht) hilft vermutlich ein externer Einschaltstrombegrenzer am besten.
Hier ein externer mit dem schon angesprochenen NTC: https://de.elv.com/elv-230v-einscha...MIu__Lmuar6QIV6oBQBh3rEgn3EAQYAyABEgICefD_BwE

Nicht schön ... sollte für den QSC aber ausreichen. Bisschen eleganter ist der von Conrad: https://www.conrad.de/de/p/as-schwabe-60533-einschaltstrom-begrenzer-230-v-schwarz-h07rn-f-3g-1-5-mm-ip44-612975.html?hk=SEM&WT.srch=1&WT.mc_id=google_pla&s_kwcid=AL!222!3!433373552388!!!g!!&ef_id=EAIaIQobChMIu__Lmuar6QIV6oBQBh3rEgn3EAQYEyABEgIbrfD_BwE:G:s&gclid=EAIaIQobChMIu__Lmuar6QIV6oBQBh3rEgn3EAQYEyABEgIbrfD_BwE

Edit: und fürs Rack vermutlich auch besser geeignet.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben