problem nach Saitenwechsel(-Versuch)

von Mezzomi, 29.03.04.

  1. Mezzomi

    Mezzomi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.04
    Zuletzt hier:
    4.04.04
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.04   #1
    Hallo, ich habe von einem Bekannten eine Fender Stratocaster ( ich glaube es ist das Standart Modeel ) in schwarz geliehen bekommen.
    Die Saiten waren kaputt und desshalb habe ich den Bereich, wo im inneren der Klotz zum "halten der Saiten ist", aufgeschraubt ( weil ich nicht wusste das man die Saiten auch einfach von hinten durch die Löcher schieben kann ) und auch diese Schrauben mit den Federn u.s.w..
    Jetzt wollte ich alles wieder Festschrauben und es hat auch alless geklappt, nur das diese Metallplatte auf der auch diese Schraubenkonstruktion ist nicht flach auf der Gitarre liegt sondern schräg, sobald man die Schrauben die die Platte mit der Gitarre verbinden festzieht.
    Die Platte sieht aber von unten auch so schräg aus als wäre das gewollt, ich habe mir aber ein paar iblder im internet aungesehen und da sieht das immer anders aus, ich würde mich sehr freuen wenn sie mir helfen können.

    Gruß, Simon
     
  2. Mezzomi

    Mezzomi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.04
    Zuletzt hier:
    4.04.04
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.04   #2
    ist ne ziemlich blöde Frage, ich weiß.
    Wenn das ganze zu undeutlich ist dann sagt was ihr net versteht, ich habe noch net so die Ahnung von e-gitarren um das Problem exakter zu beschreiben.
     
  3. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 29.03.04   #3
    ich nehm mal an, du meinst die Schrauben, mit der die Federkralle festgescharaubt ist. Also die Schrauben, an denen so eine kleine Platte hängt, wo die Federn drin hängen, die wiederum am "Klotz" hängen.

    Wenn du die Schrauben lockerst, bewegt sich oben auf der Gitarre die "Metallplatte" (Vibratosystem). Wenn man sie anzieht, liegt die Platte irgendwann hinten auf.

    Falls du was anderes meinst, schreibs :-)

    Von unten müsste das so aussehen:

    [​IMG]

    Hast du an den Schrauben ganz links im Bild gedreht?
     
  4. Mezzomi

    Mezzomi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.04
    Zuletzt hier:
    4.04.04
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.04   #4
    Das sieht bei mir anders aus, aber ich glaub an den habe ich auch geschraubt. ( was habe ich damit "kaputt" gemacht? )
    Eigentlich meinte ich aber die schrauben mit denen man die Metallplatte ander Gitarre befestgt. Die gehen durch die Platte in die Gitarre und wenn man die festdreht ( garnicht mal so fest, ich habe nicht übertriben fest gedreht ) dann sellt sich die Platte nach hinten hoch.
    Wenn man sich die Platte von unten anschaut, dann ist die im Breich der Schraubena ber auch nich garde, so das ich zuerst dachte das gehört so.

    Was muss ich denn jetzt machen?
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 29.03.04   #5
    Ahh, du meinst wohl die Bolzen, auf denen die Messerkante der Tremolos aufliegt (die "Metallplatte"). Oder die 6 Schrauben, mit denen ein Vintage-Tremolo befestigt ist.

    Siet das SO aus?



    [​IMG]


    Oder sind es nur zwei Schrauben?
     
  6. Mezzomi

    Mezzomi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.04
    Zuletzt hier:
    4.04.04
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.04   #6
    genau, ich habe gerade noch von anderer Seite erfahren das ich das wohl zum Experten geben muss, :( , misst und nur weil ich wieder keine GEduld hatte :? . naja, weiß einer wo man sowas machen lässt ( ich wohne in Hamburg ) und wie teuer das wird und wie lange sowas dauert?
     
  7. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 29.03.04   #7
    In Hamburg dürfte es Gitarrenläden en masse geben. :-)

    BTW...warum gibts du die Gitarre nicht demjenigen, dem sie gehört? Der kennt sich doch wohl aus.

    Ob du nen Experten brauchst....keine Ahnung. Kaputtmachen (im Sinne von Zerstören) kann man nicht allzuviel. Man kann eigentlich alles wieder zurückstellen.

    Ausser man dreht bei voller Saitenspannung an den Schrauben für die Messerkante oder so. Aber wenn du so ein Tremolo hast wie oben auf dem Bild, kannst du da nicht allzuviel kaputtgemacht haben.

    Auch hinten auf der Rückseite gibts nix, was man nicht rückgängig machen könnte.

    Selbst wenn du jede Schraube gedreht hast und die Intonation, Saitenhöhe und Tremolojustierung total im Eimer sind......nach 10 Minuten ist die Sache ok.

    Ferndiagnose ist aber halt so ne Sache. V.a. wenn du wirklich keine Ahnung hast.

    Gib sie deinem Kumpel oder geh in einen Gitarrenladen in deiner Nähe (Gelbe Seiten!), da wird sich das problem lösen.

    Sofern du nix abgebrochen hast oder so...
     
Die Seite wird geladen...

mapping