Red & Roll - Ein DIY Gitarrenverstärker

  • Ersteller PA-Priester
  • Erstellt am
PA-Priester

PA-Priester

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.12
Mitglied seit
21.06.08
Beiträge
168
Kekse
109
Ort
Hessen
Hallo!

draußen wird es wieder wärmer, die Sonne scheint und allgemeiner Tatendrang beflügelt einen jeden Einzelnen.
Da ich gerade eine Bildungsauszeit genieße habe ich mir zwei Tage Zeit genommen und einen kleinen Gitarrenverstärker gebaut:

Der knallrote Combo enthält einen modifiziert beschalteten LM386 von National Semiconductor und treibt einen sehr alten Technics Breitbänder an.
Die Ausstattung ist sonst sehr spartanisch gehalten: Lediglich Gain und Master lassen sich durch Drehen an den silbernen Potikappen verändern.
Angelehnt an den Little Gem, jedoch mit veränderter Schaltung, gefällt der Amp vorallem durch sein Zerrverhalten, dass es auch bei Zimmerlautstärke erlaubt, ordentlich Chrunch auf den Speakern zu haben. Die Leistung des Chips dürfte bei knapp einem Watt an 4 Ohmn liegen.
Wobei die maximal erreichbare Lautstärke schon brachial ist und einem nicht zu wilden Schlagzeuger durchaus Konkurrenz machen kann.
Vom Klang her erinnert er ein wenig an ältere Fender Modelle. Viele sind ja der Meinung, dass der LM386 keine guten Cleansounds schafft. Dies möchte ich widerlegen. Seine Fähigkeiten diesbezüglich sind sehr stark vom Lautsprecher abhängig und auhc durch ein paar zusätzliche Bauteile in der Schaltung, wird der Cleansound weicher und voller.
Ich bin absolut zufrieden mit dem kleinen Combo. Der Red & Roll macht genau das, was er soll, und das für gerade mal 17 € Materialkosten. Preis/Leistung lässt sich wohl gar nicht verbessern!
Wenn sich jemand für genauere Schaltpläne interessiert, zeichne ich sie gerne noch auf.

Gruß!
Janik
 

Anhänge

  • IMGP4329.jpg
    IMGP4329.jpg
    192,6 KB · Aufrufe: 348
  • IMGP4331.jpg
    IMGP4331.jpg
    190,8 KB · Aufrufe: 392
  • IMGP4332.jpg
    IMGP4332.jpg
    193,9 KB · Aufrufe: 398
Bierschinken

Bierschinken

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
17.04.21
Mitglied seit
12.04.05
Beiträge
12.192
Kekse
37.542
Ort
Köln
Hallo,

ein sehr eigenwilliges, wenn auch eigenständiges Design...wenns so gewollt war, dann Respekt, das hat Charme.

Mich würden vor allem Fotos aus dem Inneren Interessieren.

Grüße,
Schinkn
 
PA-Priester

PA-Priester

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.12
Mitglied seit
21.06.08
Beiträge
168
Kekse
109
Ort
Hessen
Hallo Bierschinken!
Bilder vom Inneren sind nicht so hübsch. Da gibts ein paar Lüsterklemmen, den Trafo, die Lochrasterplatine mit 5 Bauteilen drauf und zwei Potis, das wars. :D
Zudem eher unordentlich verbaut. Aber bei dem Amp war es mir auch egal. Er klingt gut :)

Gruß!
 
F

Fenders_Freund

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.07.13
Mitglied seit
26.06.09
Beiträge
37
Kekse
0
Ort
Leipzig
Hallo,

Hier wurde zwar schon länger nichts mehr zu geschrieben aber ich wäre sehr an den Schaltplänen interessiert um das teil mal nachzubauen.

MfG
 
S

Son of Dionysos

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
17.01.10
Beiträge
332
Kekse
150
Ort
Bottrop
also 17€ für alles außer speaker und gehäuse?!^^ das klingt ja wirklich interessant!

wie lange hast du denn dafür gebraucht? evtl wär das dann ja auch was für mich... ;-)
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben