Review: Mikrofonständer für 2 Mikrofone – mit innovativer Mechanik für den Schwenkarm - don't buy!

GuywithBass
GuywithBass
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.09.21
Registriert
23.05.14
Beiträge
1.493
Kekse
5.235
Ort
Berlin
Wer bei Ebay nach einem Mikrofonständer sucht, stößt unweigerlich auf eine Vorrichtung,
die betitelt und beworben wird mit:

„Mikrofonständer Mikrofonstativ Mikrofon stativ höhenverstellbar Ständer„

Und meist um die 14 bis 15 Euro incl. Versand kostet. Manchmal wird, das Gerät auch für ab 1 Euro im Auktionsmodus mit Versandkosten von 4,90 feilgeboten.

In der Beschreibung:
Metallsockel mit klappbaren Beinen und rutschfesten Gummi-Standfüßen
Justierbare Höhe, Winkel und und Halterungs-Arm

Geeignet für Bühnen-Auftritte, Tagungsräume, Schulen und
öffentliche Einrichtungen etc.
Es können 2 Mikrofone gleichzeitig angebracht werden

Einstellbare Höhe: ca. 102cm (min.) bis 130cm (max.)
Halterung-Stange Länge: ca. 73cm
Gewicht: ca.1,5 kg“


Standen zudem alle Attribute, die einem wichtig erscheinen.

upload_2016-8-10_23-26-20.png



Die Idee, den Stativarm unabhängig in der Höhe zu verschieben und dann einen zweiten ober auf zu schrauben und so Mal schnell im Bedroom-Studio Gesang und A-Gitarre abzunehmen war dann doch so verlockend, mal wenige Euros zu bieten, wohl wissend das selbst schund Geld kostet.
Und leider habe ich gewonnen (oder verloren??). :embarrassed:


Nach wenigen Tagen kam das gute Stück in einem braunen Karton, der so leicht war, das ich schon dachte nur ein Bild vom Stativ ersteigert zu haben.:confused:
Aber nein durchaus sorgfältig eingepackt habe ich das Stativ vorgefunden.

Der Aufbau erwies sich als schnell und leicht. Das Teil versprüht aber gleich diesen unnachahmlichen Charme, den Billigspielzeugt versprüht, das es für wenige Euro in großen Supermärkten gibt und meist den Weg von der Kasse zum Auto in den Kinderhänden nicht überlebt.

Das Stativ habe ich einigen oberflächlichen Test unterzogen, die mir aber trotzdem fast wie Zeitverschwendung vorkommen, da das Hantieren mit dem Teil keinen Spaß macht.


Das Gelenk für den Stativarm, besteht aus zwei Plastikplatten zwischen denen eine Gummilage zum Bremsen gelegt ist. Das feststellen, erfolgt über eine M8 Knaufschraube, die in eine eingegossene Hutmutter ein festes Wiederlager findet.
IMG_3709.JPG IMG_3713.JPG IMG_3829.JPG


Mit vertretbaren Feststellkraft, wird die Winkel- als auch die axiale Verstellung des Stativarmes arretiert. Ein ca. 350 g schweres Mikrofon kann so auch gehalten werden. Vertrauenerweckend ist aber was anderes.

IMG_3708.JPG


Die Höhenarretierung des Stativarmes erfolgt über eine Spielzeugschraube und gibt mir wenig vertrauen.

IMG_3712.JPG

Die vertikale Arretierung des Statives erfolgt über einen Drehhülse, wie gewohnt nur hat hier wieder das Billigspielzeug Einzug gehalten.

IMG_3711.JPG

Die Arretierung der Stativstange im Fuß erfolgt über eine andere Knaufschraube, die ausreichend mir erscheint, aber das Widerlager wird sicherlich ausbrechen.

IMG_3714.JPG

Der Fuß selber scheint stabiler als der Rest.

IMG_3715.JPG

Bis hierhin hatte ich die erwartete niedrige Qualität gefunden.


Die beiden Stativschrauben, die die zwei mitgelieferten Mikrofonhalter aufnehmen bargen dann doch für mich eine absolute Überraschung. :igitt:

IMG_3827.JPG IMG_3828.JPG

Statt der üblichen 3/8 Zoll begrüßte mich jeweils ein M8 Maschinengewinde (metrisch). Darauf passten dann auch die eingespritzten Hutmuttern der beiden Mikrofonhalter , aber sonst nichts gängiges, da diese immer Zollgewinde haben. :ugly::ugly::ugly:

Mein Fazit: „Nicht kaufen“ überrascht dann sicherlich nicht. :bad::bad::bad: Selbst fürs Teilverwerten ist es nicht geeignet.

Mal schauen wie lange ich brauche um das Teil in den Müll zu tun. :evil:
 
Eigenschaft
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 9 Benutzer
peter55
peter55
A-Gitarren, Off- & On-Topic
Moderator
HFU
Zuletzt hier
18.09.21
Registriert
29.01.07
Beiträge
66.785
Kekse
259.515
Ort
Urbs intestinum
Die Kabelklemmen kann man aufheben ... ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
GuywithBass
GuywithBass
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.09.21
Registriert
23.05.14
Beiträge
1.493
Kekse
5.235
Ort
Berlin
Danke Peter, für den Lichtblick. :D
 
rbschu
rbschu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.09.21
Registriert
03.06.13
Beiträge
2.549
Kekse
18.173
Ort
Schwalmstadt
Tja, wie man sieht bewahrheitet sich hier die "Weisheit", wer billig kauft, kauft 2x. (Oder so ähnlich). Danke für die klare Kennzeichnung als Schrott. :great:
 
Drummerjoerg
Drummerjoerg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.21
Registriert
11.09.13
Beiträge
885
Kekse
947
Soetwas bekommt ihr hier auch:
https://www.thomann.de/de/millenium_ms2005_mic_stand.htm

Neben dem "Schwenkarm" ist ein Gewinde für ein zweites Mikrofon.

Das Stativ ist aus Metal und nicht so leicht, wie das beschriebene von ebay.
Schwachpunt ist die "Schwenkarmhalterung" aus Kunststoff (besser: Plastik). Die Klemmverbindung hält keine Overheads (KM) in ausgefahrenem Zustand. Mir ist vor Jahren mal so eine Kunststoffklemmverbindung gebrochen (Materialversprödung?), das Mikrofon samt Arm Nachts über die Trommeln gerasselt.:ugly:

Für einfache Anwendungen geeignet. Für Overheadmontage absolut unbrauchbar.:bad:
 
J
Jas23
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.19
Registriert
25.11.13
Beiträge
968
Kekse
1.628
Auch wenn ich damit auf die Gefahr laufe, mir hier jeden letzten Anschein von Professionalität zu versauen oute ich mich hiermit als Benutzer von billigen Micstands :D.
Ich arbeite mit Superlux MS-108E. Kosten nicht die Welt und sind unglaublich stabil. Der ausziehbare Fuss hilft gerade bei schwereren Mikros bei weit ausgeschwenktem Arm. Tolle Dinger.

 
Drummerjoerg
Drummerjoerg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.21
Registriert
11.09.13
Beiträge
885
Kekse
947
Auch wenn ich damit auf die Gefahr laufe, mir hier jeden letzten Anschein von Professionalität zu versauen oute ich mich hiermit als Benutzer von billigen Micstands :D.
Ich arbeite mit Superlux MS-108E. Kosten nicht die Welt und sind unglaublich stabil. Der ausziehbare Fuss hilft gerade bei schwereren Mikros bei weit ausgeschwenktem Arm. Tolle Dinger.





Nö. Da outest du dich nicht.

Den verwende ich immer mal:
https://www.thomann.de/de/superlux_bigfoot_willie_ms_158.htm

Der Galgen hält locker und sicher 2 Großmembraner an einer Stereoschiene. Zwei Kleinmembraner in x/y allemal. In jeder ausgefahrenen Position.

Bei der Erstellung des Themas ging es aber um das "kleine Besteck". Ein Stativ für 2 Mikes. Für Vocal und ein positionierbarer Arm für das Akustikgitarren Mikrofon z.B.

Also ich meine: grade im Bereich Superlux Ständer sind wir im Small-Budget. Nimm Zwei. Und der Stress (mit den Einschränkungen bei der Positionierung) ist vorbei.;)
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben