riesen problem mit ersten demo!hilfe....

von tomy boy, 06.03.07.

  1. tomy boy

    tomy boy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    216
    Erstellt: 06.03.07   #1
    hey leute,

    also, ich war grad mit meiner band im aufnahmestudio übers wochenende um ein, naja, sagn wir demotape aufzunehmen. instrumentalische is alles eigentlsich top gelaufen, aba ich und der drummer (wir singen beide) hatten derbe probleme beim gesang. In unsrem proberaum, in dem es derbst laut ist, schreien wir immer ziemlich mit kratzen in der stimme (ich vor allem), was ja im rock auch so erwünscht ist.:D
    nun wars aba so das wir, als wir das einsangen, nach aussagen des technikers und des bassisten ziemlich die töne versemmelt habn. da wir am ende nochma Zeit hatten, nahmen wir gesang nochma neu auf, aba nun befolgten wir den tip vom techniker und sangen ziemlich klar und leiser. sind noch fertig gewurden und alles i.o..
    aba wenn wir uns die unabgemischte aufnahmen jetz anhören (hat er uns schonma mitgegeben)is es recht mies:rolleyes: :( . es kling einfach gelangweilt, aba anders können/sollten wir ja wahrscheinlich nun nich singen. Er ist mit den mixen in ca. 2 wochen fertig.
    wir wollen aba die gesangsspuren nun nochma aufnehmen in so 3 wochen vielleicht und jetz meine Frage:

    Was soll ich machen?
    hilft wenn ich jedn tag bis dahin das kratzige schreien übe? soll ich eine kippe nach der anderen rauchen...:rolleyes:.
    Ich meine hört euch den typen von den beatsteaks an, oder millencolin - no cigar, eigentlich alle geilen rockbands.....
    wir singen jetz halt alles ziemlich normal (wie ein volkslied im musikunterricht) und das klingt langweilig und scheiße.

    habt ihr vielleicht auch aufnahme-tips?wenn man hinhört, hört man ja das die refrains fast imma gedoppelt sind. gibt es da vielleicht ein rezept das es einfach "rockiger" klingt.

    wir brauchen verdammt dringent tips und ratschläge.
    Danke.:o
     
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.238
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.426
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 06.03.07   #2
    Hm - ich kenne Eure Fähigkeiten nun nicht, deswegen wäre es wirklich vorteilhaft, die Versionen zu hören, um hilfreiche Tipps abzugeben. Alles andere ist ins Blaue hinein. DAzu könntet Ihr genauso die üblichen THreads und Beiträge zum Thema Gesangstechik in den FAQ durchlesen. Das kommt aufs gleiche heraus.

    "Gute Rocksänger" per ONline-Instant-Anweisung kann in kurzer Zeit niemand aus Euch machen. Singen muss man leider auch lernen.

    Aber vielleicht doch zwei Tipps, wie ihr was tricksen könnt:

    Schickt das Gesangssignal über zwei Kanäle (aber gleichzeitig, nicht nacheinander) - einmal clean direkt ins Mischpult, das andere in einen leicht übersteuerten Röhren-Gitarrenamp, der wiederum über ein Mikro abgenommen ins Mischpult geht. Dadurch habt ihr zwei Signale: ein normal cleanes, eines was ein bißchen dreckiger und verzerrt klingt. Den gewünschten Anteil an Schmutz könnt ihr da einfach reinfaden

    Das Doppeln nacheinander ist nicht ganz einfach, weil man beide Tracks so identísch wie möglich singen muss. Ein Achtelton daneben und es klingt gleich richtig grausam.

    Der andere Tipp ist anstrengender: ihr nehmt Euch jemanden mit als Coach, der Euch beim Aufnehmen so lange trietzt, bis Ihr es gut singt. Man selbst weiss es oft nicht genau und der Ton-Ing hat auch gern mal den Feierabend im Auge.
     
  3. SingSangSung

    SingSangSung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.054
    Erstellt: 06.03.07   #3
    Hallo,

    habt Ihr Euch im Probenraum denn mal aufgenommen? Seid ihr da zufrieden mit dem Sound? (also mit dem Feeling, meine ich jetzt).

    Wenn ihr beim "schreien" im Probenraum nicht heiser werdet, dann kann es technisch nicht so ganz falsch sein. Es ist immer von Nachteil, wenn man sich plötzlich "künstlich" zurücknimmt. Gerade bei einer Studioaufnahme, wo man ja nachher nicht noch zwei Stunden weitersingen muss wie etwa bei einem Live-Auftritt, kann man ruhig ordentlich Gas geben.

    Was die schiefen Töne betrifft, so müsst ihr es eben so lange machen, bis sie stimmen, da führt (außer über Autotune) kein Weg dran vorbei.

    Es gibt jedenfalls keinen mir bekannten Weg, mit dem ihr in drei Wochen alles ganz plötzlich ganz anders und viel besser machen könnt. Wenn es nach schreien klingen soll, dann müsst ihr halt auch schreien. Wenn ihr natürlich nach 5 min keinen Ton mehr rausbringt, ist es ungesundes Schreien, dann habt ihr ein Problem.

    Viele Grüße,

    SingSangSung
     
  4. tomy boy

    tomy boy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    216
    Erstellt: 06.03.07   #4
    okay, wo kann ich ne wave datei hochladen?

    danke erstma für antworten
     
  5. SingSangSung

    SingSangSung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.054
    Erstellt: 06.03.07   #5
    Hi,

    steht sicher in irgendeiner FAQ, oder?
    - Datei nach mp3 umwandeln
    - Account bei box.net (oder ähnlich) holen
    - die Datei dort hochladen
    - hier den Link posten

    (und wie das alles geht, bekommt man leicht selbst raus, nur Mut!)

    Gruß,

    SingSangSung
     
  6. tomy boy

    tomy boy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    216
    Erstellt: 06.03.07   #6
  7. SingSangSung

    SingSangSung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.054
    Erstellt: 06.03.07   #7
    Hi,

    was soll man da sagen. Du gönnst uns sensationelle 5 Sekunden des Demos, im Wave-Format, von dem herrlichen Anbieter RapidShare, wo man immer erst mal ewig warten muss.

    Von der Live-Version immerhin 8 Sekunden, plus extatisches Geschrei weiblicher Fans.

    Naja, ich hab es mir trotzdem angehört. Die Live-Version klingt in der Tat dem Stil der Musik viel angemessener, und sauberer (wenn auch nicht sauber) ist sie außerdem (von der Intonation her, meine ich).
    In der Studioversion singst Du ja nicht die gleiche Melodie, sondern teilweise eine Terz tiefer, ist Dir das aufgefallen?

    Ich kenne mich mit dieser Art von Gesang nicht aus, kann also keine gesangstechnischen Tipps geben. Vom bloßen Hören her würde ich aber sagen, dass Du unbedingt versuchen solltest, etwas, das mehr in die Live-Richtung geht, auch im Studio aufzunehmen.

    Ein zwar witzig geschriebener, aber ernst gemeinter Rat: Könntest Du Dir zum Singen nicht etwas Publikum holen? Vielleicht ein paar Mädels, denen Du, ähnlich wie in der live-Situation zeigen willst, wie cool Du singen kannst? Vielleicht gibt Dir das die nötige Power, so zu singen wie live. Das ist im Studio nämlich ganz was anderes, und irgendwie muss man sich ja in Stimmung bringen! Mit halber Kraft singen bringt nichts, vor allem nicht bei solcher Musik. Oder versuch, Dir vorzustellen, Du singst vor vollem Haus. Und sing es halt so oft, bis es sauber ist, aber denk beim Singen auf keinen Fall "das muss jetzt aber sauber werden" - dann ist das Feeling weg. Es muss zwar sauber werden, aber Du darfst nicht dran denken. Nicht ganz einfach, leider.

    Viele Grüße,

    SingSangSung
     
  8. tomy boy

    tomy boy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    216
    Erstellt: 06.03.07   #8
    wow, danke dir:great: .

    naja, sorry das es so kurz is, aba ich kam auch mitm zurechtschneidn jetz nis o klar.

    mit der Terz tiefer is mir gar nich aufgefallen....
    naja, auf jedenfall hab ich so wie bei der Live-version au im studio gesungen, hab aba nach aussagen des technikers die töne versemmelt.....

    nuja, vielleicht war ich ja auch nur n bisschen geschlaucht. haben immerhin in 2 tagen a 10 Stunden 6 songs aufgenommen. mit jeder gitarre gedoppelt uns so.

    Danke dir erstma;)
     
  9. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.238
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.426
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 07.03.07   #9
    Der Vorschlag mit dem Publikum ist sehr gut - wir haben das auch mal gemacht... ausserdem haben wir alle Songs sozusagen "live" in einem Rutsch gespielt, statt anstrengender Overdubs. Wie bei einem Konzert - nur halt im Studio. Für viele Musikstile bietet sich das an, weil es dynamscher klingt - und eben auch, weil manch einer sich wohler fühlt mit der lauten Band im Rücken, als allein vor dem Mikro.

    Schade: die live Version konnte ich nicht hören, weil ich beim Freischalt-Code von Rapidshare nie wusste, ob die nun ne 0 oder ein O haben wollen .... und dreimal probieren durfte ich nicht...Mist-Rapishare...

    Die Studio-Version ist echt zu kurz - wenn Du ein MP3 nimmst, brauchst Du nicht zu schneiden und kannst den ganzen Somg nehmen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping