[Rock] komische Mischung sucht Feedback

von Starfucker, 03.03.08.

  1. Starfucker

    Starfucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    800
    Erstellt: 03.03.08   #1
    Hallo,

    Der Song ist bei unsren Bandaufnahmen entstanden und ja...
    Aufgenommen wurde mit einem Alesis IO 26 und der dazugehörigen Software (Cubase LE), sowie einem ganzen Haufen Freeware. Gemischt wurde über 2 Adam P11 A.

    Hier der Link: http://www.supload.com/listen?s=5DCH3UQX8YWH


    Erhoffe mir vorallem Soundtechnisches Feedback!
    Was kann ich noch besser machen?


    Vielen Dank

    Gruß Manuel
     
  2. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 05.03.08   #2
    Servus!
    Erstmal großes Lob, hört sich nämlich schon gut an, schicker Song. Leider kann man sich ohne Vocals nie ein richtiges Bild vom Song machen, aber egal.
    Meine Kritikpunkte sind:
    1) Schlagzeug zu direkt, etwas mehr Hallanteil drauf machen
    2) Snaresound gefällt mir nicht so gut, ist für euren Stil m.M.n. zu hart und könnte mehr Teppich vertragen. Mal mit nem Trigger-VST versuchen, den Sound etwas weicher zu bekommen.
    3) Den Bass find ich in den tiefen Frequenzen so um 100-200Hz etwas zu wummerig
    4) bei 1:30 ist ein Beckenschlag, der sehr kratzig und störend klingt. Den auf jeden Fall leiser machen und evtl. ein professionelles Becken-Sample drüber legen.

    Wie habt ihr die Bassdrum aufgenommen? Klingt sehr gut!

    Viele Grüße
    Moritz
     
  3. Cyberkini

    Cyberkini Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.05
    Zuletzt hier:
    20.09.15
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    75
    Erstellt: 07.03.08   #3
    ich höre hier grade über ganz normale Pc-Boxen und höre so gut wie nix von der Bassdrum. Der Rest klingt schon ganz gut, die Snare finde ich ganz passend. Ein wenig (wirklich wenig) Hall und die Sache würde super sitzen.
     
  4. paulsn

    paulsn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.12
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    7.204
    Erstellt: 07.03.08   #4
    ich würd den bass etwas leiser drehen. das is mir persönlich zu viel auch wenn ech schön eingespielt is.
    entgegen meinem vorredner fing ich die bassdrum eigentlich vom ganzen schlagzeug am schlechtesten ^^ die is irgendwie nicht fett genug bzw euer drummer hat ne mordsmäßige dynamik drin. stellenweise tritt er g'scheit hinein, da klingts dann schon gut, aber dann zwischendurch kommt mir vor streichelt er das pedal nur so und da wirkt das ganze dann vor allem im kick-bereich wie ne papp-schachtel. (ist leicht überspitzt ausgedrückt)
    die gitarren könnten auch etwas mehr "in your face" sein. du hast stellenweise ziemlich dicke hall drauf getan... versuchs mal bischen trockener ob da nicht mehr druck daher kommt.

    naja im großen und ganzen ists echt sauber aufgenommen und für proberaum wirklich sehr sehr sehr gut. beim mix könnte man aber noch mehr raus holen denke ich. solltest dich noch ein wenig mit deinen hall-räumen spielen. ich muss da auch wieder meinen vorrednern widersprechen, ich glaube mehr hall bringt nichts, der mix ist eigentlich schon mit hall "zugemüllt". versuch eher die hallräume besser auf einander abzustimmen und trau rich ruhig die effekte nochmal zu komprimieren. das geforderte "mehr hall" würde ich dann über summenkompression machen. kennst du dich mit automationen aus? der mix schreit nämlich danach.


    edit: beim zweiten mal anhören... ist dein schlagzeug mono??
     
  5. Starfucker

    Starfucker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    800
    Erstellt: 09.03.08   #5
    Hoi,

    danke für eure Kommentare! Die Drums sind eigentlich Stereo! Ja das mit der Bassdrum ist mir auch erst beim Abmischen aufgefallen ( dumm... ) ! Manchmal klingts einfach so wies soll und an manchen stellen weiss ich auch nicht genau was der Drummer sich da gedacht hat ;) Naja...
    Ok, es ist eigentlich schon relativ viel Teppich auf die Snare zugemischt, ham beides abgenommen. Mir fällt nur gerade auf, dass ich die Phase nicht gedreht habe, deshalb kommt die Snare etwas dünn. Die Bassdrum wurde mit nem D-112 abgenommen.

    Zum Punkto Hall:
    Habe sehr wenig Erfahrung mit Hall-Effekten! Das Problem ist halt, dass das Thema ja sehr komplex ist (Tiefenstaffelung) und ich noch nicht dahinter gekommen bin, wie ich z.b. die Snare richtig in das Drumset einbette ( Predelay?), oder wie ich die Gitarren "hinter" oder "vor" das Schlagzeug bekomme. Kann mir irgendwer Tipps dazu geben?
    Zum Thema Stereo nochmal:
    ich habe etwas Hall auf den Overheads des Schlagzeugs, mir fällt auf, dass das etwas die Breite nimmt, heisst, sobald ich Hall drauftue kann ich die einzelnen Becken und Toms nicht mehr wirklich gut orten, wie kann ich dieses Problem umgehen?

    Gruß
     
  6. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 09.03.08   #6
    Uhhii, gerade da wäre es wichtig. ;)
     
  7. paulsn

    paulsn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.12
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    7.204
    Erstellt: 10.03.08   #7
    Thema drums: die wirken halt ziemlich mono. ich weiss jetzt nicht wie du mirkofoniert hast und es ist jetzt auch kein "störendes" mono. auf die overheads hall geben find ich persönlich jetzt nicht so sexy. vor allem bei proberaum aufnahmen hat man auf den OHs sowieso schon ne menge raum drauf und wenn dann noch einen pfundigen effekt mit nem halben jahr hallfahne drauf tut ists schwer abzuschätzen/zu kontrollieren was dabei heraus kommt. versuchs mal mit nem kleinen room-preset und nur auf der snare nen richtigen hall zu lassen. (ich find die snare jetzt übrigens nicht zu dünn. hör doch einfach hin ob du phasenauslöschungen hörst. pauschal zu sagen dass man die phase drehen muss kann kein mensch auf dieser welt, auch wenns hier im forum gern behauptet wird).
    puncto hall: du hast schon recht damit, dass räumlichkeit im mix sozusagen die "königsklasse" ist. das ist normalerweise auch genau das thema, wodurch sich eine professionelle produktion nochmal von heimtüftlern absetzt. das mit dem predelay kann man einfach so zusammenfassen: kurz= weit weg, lang=nah... aber sowas is dann mixingtechnisch schon echte filigranarbeit. damit allein machst du keine sinnvolle tiefenstaffelung. prinzipiell hängt deine räumliche ortung bezogen auf die distanz von 3 faktoren ab: relative lautstärke (leiser=weiter weg), hochfrequenzbereich (weiter weg=dumpf) und eben das predelay. diese 3 faktoren müssen für einen natürlichen raumeindruck zusammen passen auch wenns mal auf kosten der einzelsignale geht. meistens hat man halt hemmungen die höhen die man sich im recording hart erarbeitet hat im mixdown einfach wieder weg zu machen sodass es dumpf klingt. aber der gesamtmix zählt nun mal, auch wenns solo scheisse klingt. solo abhören ist keine faire art ein signal zu beurteilen ;)

    erwarte dir nicht, dass du beim nächsten versuch die ganze hallthematik gleich richtig hinbekommst. das is wie gesagt sehr sehr sehr schwer und es gibt leute die's nie so wirklich in den griff bekommen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping