Rode M2 und vergleichbare Modelle

  • Ersteller Boomzman
  • Erstellt am
Boomzman
Boomzman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.04.21
Registriert
03.08.10
Beiträge
129
Kekse
395
Servus :)

Fahre morgen zum Musikhändler meines Vertrauens, um mir einn neues Live Mic zu holen (bayrische Partyband, ziemlich fetter sound; in Richtung Hubert von goisern oder Troglauer Buam (Partyband die hier in Bayern relativ krass durchstartet^^ http://www.youtube.com/watch?v=vjd-uerAMEI)

Problem ist, das meine Entscheidung auf das recht preiswerte Rode M2 gefallen ist (konnte es beim letzten Gig Probe singen und war begeistert (ja natürlich hab Ich mich nicht über die PA gehört aber die Resonanz aus dem Publikum (das mich zuvor schon mit meinem Rode M1 "gehört" (d.h. schwieriger verstanden^^) hat) und auch der Gesang meines Bandkollegen, haben mich echt überzeugt), allerdings hat der Händler dieses Mic (laut seiner Website http://www.musik-meisinger.de) nicht lagernd. Ich würde es aber gerne vor Ort kaufen und nur als Notlösung Online bestellen.

Könnt ihr aus dem Sortiment etwas ähnliches empfehlen? Was wohl den krassen Unterschied vom Rode M1 zum M2 macht ist, dass das M2 n Kondensatormic ist und viel besser zu mir und meiner Stimme passt.
Oder habt Ihr generell andere Empfehlungen anstatt dem Rode M2? Preisgrenze ist +/- 120 € ( das Rode M2 gibts bei thomann für 80 Ocken und deshalb springe ich lieber über meinen schatten und bestelle, als dass Ich viel mehr geld ausgebe^^)

Jou das wars meinerseits dann auch schon:) Bombadiert mich mit eurem Wissen:)

Liebe Grüße aus dem niederbayrischen Niederbayern,

Maier Michl
 
Eigenschaft
 
Astronautenkost
Astronautenkost
HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
05.11.03
Beiträge
8.864
Kekse
10.489
Ein brauchbares Kondensatormikro für den Preis bekommst Du nicht nochmal. Ich würde es online bestellen, falls dein Händler es nicht besorgen kann.
 
BluesJoe
BluesJoe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
11.04.08
Beiträge
397
Kekse
1.046
Also, ich habe gestern das M2 bekommen und ganz schnell, nur oberflächlich mit einem Audix OM3 verglichen: Es (M2) ist etwas klarer und zeichnet etwas weicher. So einen großen Unterschied konnte ich auf die Schnelle nicht feststellen. Bei Gelegenheit mit etwas mehr Zeit kommt ein SM58 dazu und evtl. ein Beta58. Und in nächster Zeit der Test mit Band. Aber für den Preis völlig o.k., wenn ich bedenke, dass das TGX 58 auch nur 20 Tacken im Sonderangebot billiger war und da hört man schon richtig einen Unterschied zum OM3.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben