Rolle der E-Geige in einer Band

  • Ersteller Roadjack92
  • Erstellt am
Roadjack92

Roadjack92

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.17
Mitglied seit
23.03.09
Beiträge
126
Kekse
1.980
Guten Abend allerseits,
Ichbin neu hier im Forum und interessiere mich seit ein paar Tagen verstärkt für E-Geigen. (Besonders für die von Wood Violins). Ein paar Kumpels von mir wollen ne Band gründen, und da man mit E-Geigen ja gitarrenähnliche Sounds erzeugen kann, habe ich mich gefragt ob man keine Gitarre durch eine solche Geige ersetzen könne. Oder eventuell mit einer 5-Saitigen E-Geige und entsprechendem Verstärker eine Bassgitarre simulieren. Geht das? Was ich nicht will ist eine Sologeige mit begleitender Band. Ich will einfach nur ein Teil vom ganzen sein (In aller Bescheidenheit :p) und gute Musik machen.
Von welchen Instrumenten könnte man in einem solchen Arrangement stimmen übernehmen / umschreiben?
Ich hoffe auf schnelle und hilfreiche Antworten.
Mit lieben Grüßen,
Roadjack
PS: Ich freue mich über jegliche Erfahrungsberichte!!
 
S

skysurfer02

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.10.19
Mitglied seit
23.10.06
Beiträge
92
Kekse
8
Hey und hallo,

wir haben bei uns in der Band auch eine Geige. Meiner Meinung nach ist das Instrument sehr gut in einer Band einsetzbar. Wobei ich nicht denke dass man damit ein anderes Instrument "simulieren" kann. Sie ist schon etwas eigenes. Also wir spielen mit Drums, Gesang 2stimmig, Bass, 2xGitarre und Geige.
Damit nicht alles gleich klingt sollte man die Geige variabel nutzen. Je nach Song kann man mit ihr einfach den Grundton im Hintergrund spielen(Bsp. Ballade) oder auch mal Gitarrenriffs aufgreifen(härtere Songs). Es ist auch Möglich Arpeggios zu oder eigene Melodien zu spielen.
Man sollte nicht immer das selbe machen sonst wird es ziemlcih schnell langweilig.
Um genaueres zu sagen müsste man wohl wissen in welche Richtung ihr spielen wolt.

Hoffe ich konnte ein bisschen helfen.
Fabian
 
IronAlf

IronAlf

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.08.13
Mitglied seit
04.03.09
Beiträge
159
Kekse
97
Es gibt so viele Bands, vor allem im Bereich Mittelalter-/Folkrock, in denen Geigen unerlässlich sind. Wie das in anderen Bereichen ist, weiß ich nicht, aber zumindest funktionieren Geigen in Rockbands ;)
 
GEH

GEH

MOD A-Saiteninstrumente
Moderator
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
12.10.07
Beiträge
17.952
Kekse
53.823
Es gibt so viele Bands, vor allem im Bereich Mittelalter-/Folkrock, in denen Geigen unerlässlich sind. Wie das in anderen Bereichen ist, weiß ich nicht, aber zumindest funktionieren Geigen in Rockbands ;)
Bei sehr schnellen traditionellen Melodien aus den Irish-Folk ist die Geige unerlässlich, da ist die Gitarre ein vergleichsweise lahmes Instrument, deshalb in diesem Genre auch selten für Tunes als Soloinstrument eingesetzt.

Ich spiele ab und zu auch in einer (Folk)Rock Band.
Die Geige übernimmt da ganz unterschiedliche Funktionen:
Intros, Riff, Melodiethema (auch 2-stimmig mit anderem Instrument), Solos, liegende Töne, Untermalung beim Refrain ... sehr vielfältig. :great:
Also das Instrument ist bereits im typischen eigenen Tonbereich derart vielfältig, das es erstmal total unnötig ist, damit andere Instrument zu simulieren.
Du brauchst nur irgendwo eine sehr schnelle Melodiefigur einbauen. Da legen die meisten Gitarristen die Ohren an und sehen schnell ein, dass nur Du das so spielen kannst.
Also bitte etwas mehr Mut zu den Fähigkeiten des eigenen Instruments. ;)
 
Vali

Vali

Vocalmotz
Moderator
HFU
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
06.02.06
Beiträge
5.080
Kekse
39.445
Ort
München
Ich stimme meinen Vorrednern und besonders GEH zu. Eine Stärke der E-Geige ist die hohe mögliche Spielgeschwindigkeit. Bei Up-Tempo Nummern kann man sehr schnelle Soli hinlegen. Unser Lead-Gitarrist, der nach der Sologeige ein ähnliches Solo spielt, kann bei dem Tempo nur mit Tapping mithalten.
Ansonsten eignen sich Geigen sehr gut für Balladen und um atmosphärischen Klang einzubringen und Dramatik in Refrain oder Bridge einzubringen. Besonders stimmungs- und geheimnisvoll lassen sich mit Geigen Intros spielen. Herrlich, wenn man nicht übertreibt, sind Flageoletts und überhaupt hohe Lagen (sofern man die sicher beherrscht). Während eine Gitarre in der Höhe sehr kreischig klingt, klingt die Geige himmlisch.
Ansonsten spielt man mit der Geige mal ein paar Töne zwischendurch, parallel zum Bass spielen, Töne halten, bei Breaks Akkorde bzw. Arpeggios, ab und zu mal Pizzicato. Was nicht gut klingt ist, wenn Geige und Gitarre gleichzeitig exakt das gleiche spielen. Da haben wir gemerkt, dass sich die beiden Instrumente beißen und sich um Frequenzen kloppen. Die Geige harmoniert besser mit dem E-Bass. Wenn der Bass eine interessante Line hat, passt das oft ganz gut, wenn auch die Geige das spielt. Wenn der Bass nur mit Achteln vor sich herdümpelt, bietet sich das natürlich nicht an :D

Also ich fände es viel zu schade, wenn die Geige nur Gitarrenersatz ist, mal davon abgesehen, dass Originalinstrumente schlecht ersetzbar sind. Wenn man unbedingt die Sechssaiter aus dem Boot werfen will, dann eignet sich dafür eher ein E-Cello als eine E-Geige. Die haben was Akkorde angeht klanglich einfach mehr Wumms.
 
Roadjack92

Roadjack92

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.17
Mitglied seit
23.03.09
Beiträge
126
Kekse
1.980
Danke für die schnellen und hilfreichen Antworten!
Die Richtung die wir einschlagen möchten ist Rock/Metal. Wir werden uns für den Anfang wohl aufs Covern beschränken und erst einmal lernen "zusammen" zu spielen, als Truppe.
Da wir populäre Stücke spielen wollen, ist die Wahrscheinlichkeit dass schon eine Stimme für mich vorhanden ist, relativ gering, da die E-Geige meines Erachtens jetzt nicht zum Standard-Setting einer traditionellen Rockband gehört. Da ich mir nicht jedes mal ne komplett neue Stimme aus den Fingern saugen will, wollte ich noch Fragen an welchem Stimmen ich mich inspirieren kann :p
Ist ne 5-Saitige nun besser geeignet als ne 4-Saitige? Reicht der Tonumfang oder profitiert man doch von der zusätzlichen Quinte?
Mfg.
 
Axel S.

Axel S.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.08.11
Mitglied seit
24.08.05
Beiträge
2.113
Kekse
3.537
Ort
Heimat der Heckschnärre
Seit Jahrhunderten spielt man in der Klassik auf 4-saitigen Violinen! Hochkomplexe Stücke.
Kannst Du mir einen vernünftigen Grund sagen, warum man für Rock/Metall 5 Saiten brauchen sollte????
Außer um anzugeben!
 
GEH

GEH

MOD A-Saiteninstrumente
Moderator
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
12.10.07
Beiträge
17.952
Kekse
53.823
Seit Jahrhunderten spielt man in der Klassik auf 4-saitigen Violinen! Hochkomplexe Stücke.
Kannst Du mir einen vernünftigen Grund sagen, warum man für Rock/Metall 5 Saiten brauchen sollte????
Außer um anzugeben!
:D
Es ist vermutlich von der Mensur her auch nicht optimal.
Die C-Saite eine Bratsche dürfte bei etwas kürzerem Hals auch etwas labbrig sein.
So zumindest meine Vermutung.
Ich hab es mit Geige noch nicht ausprobiert, kenne das Problem aber von E-Mandolinen, bei denen auch schon Leute auf die Idee gekommen sind, eine 5. Saite in C zu verbauen.
Die Saite ist dann entweder etwas dick oder labbrig.
Richtig toll ist das nicht. :rolleyes:

Also die Instrumentenbauer der Vergangenheit waren tatsächlich nicht ganz blöd. ;)
Eine gewisse Mensur eignet sich für einen gewissen Tonumfang.
Wenn der erweitert werden soll, dann ist das einfach nicht mehr ganz so einfach ...
 
strogon14

strogon14

HCA MIDI
HCA
Zuletzt hier
17.04.21
Mitglied seit
31.12.07
Beiträge
4.538
Kekse
11.884
Ort
Köln
Rock ohne Gitarre ist für mich kein Rock!

Natürlich kann ich den Sound einer Gitarre imitieren, z.B. wie Jan Hammer mit Synths, aber der macht damit auch keinen Rock.

Eine Leadgitarre kann die Geige vielleicht ersetzen, aber niemals das rhythmische Fundament.

My 2 cents

Chris
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben