Rythmusproblem bei The Wombats - Moving to Ne York

  • Ersteller EL_Fischo
  • Erstellt am
E

EL_Fischo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.15
Registriert
23.05.09
Beiträge
55
Kekse
0
Hallo zusammen,

ich bin grade dabei Moving to New York zu lernen, aber für mich ergibt sich da ein rythmusproblem: Man sieht in den Videos, dass die Gitarre eigentlich im 8tel-rythmus gespielt wird, aber es kommt immer so ein klein 16tel Einschub. Ich stelle das mal mit einer wunderschönen paint-grafik dar ;)

Unbenannt.jpg

Demnach müsste ich ja 2x hintereinander einen Downstrike machen, was sich doch sehr seltsam anfühlt, und bestimmt nicht richtig ist. Wäre nett wenn mir wer sagen, noch besser aufmalen könnte wie der rythmus richtig geht :)

Für die jenigen, die den Song vielleicht nicht kennen sollten und zu faul zum suchen sind:

Vielen Dank für eure Hilfe :great:
 
khournos

khournos

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.05.12
Registriert
20.04.09
Beiträge
440
Kekse
455
Ort
Wien
Warum sollte das nicht richtig sein,
um den konstanten Wechselschlag durchuziehen ist die Variante einfacher.
Außerdem würd ich bei 4teln und 8teln generell Downstrokes verwenden, das ist aber wie immer Geschmackssache.
Und solangs sich gut anfühlt beim spielen, kann man jeden Rhythmus so spielen wies einem passt.;)

mfg Georg
 
E

EL_Fischo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.15
Registriert
23.05.09
Beiträge
55
Kekse
0
wenn man bei 8tel auch downstrokes macht empfiehlt soch doch ein 16tel rythmus, oder nicht?
 
G

geka

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.11.14
Registriert
08.08.05
Beiträge
1.180
Kekse
2.632
Das ist doch so wie aufgeschrieben absolut perfekt. :great:
Alle Noten, die auf den Achtel-Zählzeiten kommen, down, und auf den "und" immer up.
Wichtig ist hier vor allem, daß Du wegen der Akzentverschiebung die Aufschläge auch bei den Achteln auf den "und"s machst, wie angegeben.

geka
 
khournos

khournos

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.05.12
Registriert
20.04.09
Beiträge
440
Kekse
455
Ort
Wien
wenn man bei 8tel auch downstrokes macht empfiehlt soch doch ein 16tel rythmus, oder nicht?

Ich weiß jetzt nicht ganz was du meinst,
es ist doch der 16tel Einschub da , der wird im Wechselschlag gespielt,
und damit man den Wechselschlag als Orientierung beim Rhythmus verwenden kann,
spielt man dann die größeren Zählzeiten mit Downstrokes (8tel, 4tel, usw).

mfg Georg
 
E

EL_Fischo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.15
Registriert
23.05.09
Beiträge
55
Kekse
0
alles kla, das ist genau das was ich wissen wollte, bei nem 16tel rythmus sind ja sowie alle 8tel downstrokes
danke für die hilfe ;)
 
khournos

khournos

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.05.12
Registriert
20.04.09
Beiträge
440
Kekse
455
Ort
Wien
Naja, so kann mans auch nicht sagen, die 8tel würd ich dann als Downstrokes spielen,
wenn sichs anders nicht ausgeht.
So ab 240bpm sind 8tel schon als Single-Notes heftig^^

Aber bei dem Tempo würd ich bis auf die 16tel alles Down spielen^^

Hoffe ich konnte helfen, mfg Georg
 
FretboardJunkie

FretboardJunkie

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
22.01.10
Beiträge
1.054
Kekse
17.139
Ort
Arnsberg
Tach!

Also.. ich wäre zu faul zum Suchen gewesen (habe grundsätzlich keine Lust, eine halbe Stunde im Web zu graben.. für ein Problem, das erstmal nicht meines ist.. abgesehen davon, habe ich auch nicht unbedingt die Zeit)

Aber dafür gibt es ja hier das Video-Embedding :D

Ja, die Figur ist insofern ein Problem, als dass Du durch die beiden 16tel auf "4 und" und "4 re und te" bei der nächsten Eins zwangsläufig mit einem Upstroke heraus kommst. Solche Figuren sind fies, weil man danach schauen muss, ob man im Fluss bleiben will, also die vollen Zählzeiten mit Upstroke spielt, oder ob man sich ein Anschlagsmuster zurecht legt, mit dem man wieder in das alte Anschlagsmuster zurück kommt. Das machst Du, indem Du zwei aufeinanderfolgende Achtel in die gleiche Richtung spielst. Ich würde sagen, die "1 und" und die "2" mit Downstrokes. Der Gitarrist im Video jedenfalls scheint beide Varianten zu spielen.

Üb das, wie immer, langsam und steigere das Tempo erst dann, wenn Du sicher bist (das übliche Kleingedruckte halt ;) )

Grüße Thomas
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben