Saitenlage Haar T-style im Winter -> schnarrt

  • Ersteller EnforcerII
  • Erstellt am
E
EnforcerII
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.01.23
Registriert
13.03.09
Beiträge
105
Kekse
412
Hallo,

Bei meiner geplekten Haar Telecaster (Vintage 3 Sattel Brücke) schnarren die letzten drei hohen Saiten. Die saitenlage war perfekt eingestellt im Sommer, jetzt wo es kühl in der Wohnung ist, schnarren die Saiten. Der Hals ist gerade.

Wenn ich aber jetzt die Sattel höherschraube, fällt mir auf dass dann die Seitenspannung zunimmt. Sprich beim Bending oder spielen spürt man, das die Seite viel mehr Spannung hat. Und das mag ich nicht so…

Wie stelle ich denn nun die Seitenlage optimal ein? Habt ihr auch dieses Phänomen der zunehmenden Saitenspannung, durch Erhöhung der Sattel?
 
Bassturmator
Bassturmator
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
05.06.08
Beiträge
7.621
Kekse
50.471
Ort
Ruhrgebiet
Wenn ich aber jetzt die Sattel höherschraube, fällt mir auf dass dann die Seitenspannung zunimmt. Sprich beim Bending oder spielen spürt man, das die Seite viel mehr Spannung hat. Und das mag ich nicht so…

Da täuscht Dich Dein Gefühl.

Die Saitenspannung bleibt natürlich bei gleicher Stimmung erhalten.

*
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 8 Benutzer
suckspeed
suckspeed
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
06.12.17
Beiträge
760
Kekse
3.768
Die Spannung ist die gleiche, aber da du bei höherer Saitenlage die Saiten weiter herunterdrücken musst, bis sie auf den Bundstäbchen aufliegen, ist da mehr Kraft aufzuwenden, als wenn sie flacher über den Bundstäbchen "schweben".
Zu dem Phänoment mit den schnarrenden Bünden kann ich so nichts weiter sagen... Du meinst ja, der Hals sei "gerade". Also ein ganz klein wenig Relief sollte er normal schon haben - wenn auch minimal... Wie stellst du denn fest, ob der Hals gerade ist?
 
Grund: Typo
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
B
Bierpreis
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
22.12.04
Beiträge
1.448
Kekse
6.232
Ort
Dresden
Genaugenommen erhöht sich die Saitenspannung tatsächlich, wenn man den Sattel hochschraubt und nachher die Saiten nicht stimmt. :geek:
Aber so war das vermutlich nicht gemeint, wenn man wieder normal stimmt bleibt die Spannung natürlich gleich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
blechgitarre
blechgitarre
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.01.23
Registriert
02.01.12
Beiträge
1.631
Kekse
4.417
Hallo,

Bei meiner geplekten Haar Telecaster (Vintage 3 Sattel Brücke) schnarren die letzten drei hohen Saiten. Die saitenlage war perfekt eingestellt im Sommer, jetzt wo es kühl in der Wohnung ist, schnarren die Saiten. Der Hals ist gerade.
jetzt im Winter wenn geheizt wird,verliert Holz in der Wohnung etwas Feuchtigkeit, und der Hals wird dadurch dünner.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
HD
HD
Palatine Pickups
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
18.08.03
Beiträge
303
Kekse
1.931
Ort
Palatina
Ist doch normal, dass man im Winter bzw. wenns dann wieder wärmer wird und die Luftfeuchtigkeit im Haus wieder zuminnt / abnimmt, ab und an mal den Trussrod nachjustieren muss.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Prospero
Prospero
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.23
Registriert
08.04.13
Beiträge
1.433
Kekse
9.057
Ort
In a castle made of sand
Der Hals ist gerade.
Wie stelle ich denn nun die Seitenlage optimal ein?
Falscher Ansatz. Was heißt, dass der Hals "gerade" ist?
Je nach Gitarre sind bei geänderter Luftfeuchtigkeit und/oder Temperatur wie schon geschrieben Änderungen am Truss-Rod nötig, um das optimale Halsprofil wieder zu erreichen. Das ist nicht ungewöhnlich - auch wenn meine Klampfen das nie benötigen.
Dort zuerst ansetzen und die Halskrümmung prüfen und einstellen. Idealerweise weiß man auch, wie diese beim idealen Setup in etwa ausfiel.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
gesch
gesch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
05.08.15
Beiträge
976
Kekse
4.846
Wenn es im Sommer gut ist und jetzt schlecht, sollte man darauf achten (eigentlich sollte man das immer) die Gitarre in einem relative gleichen Temperatur- und Feuchtigkeitsbereich zu halten. Also nicht an die (womöglich) kalte Wand hängen oder im tagsüber beheizten Raum auf einen Ständer stellen etc. pp.

Meine Gitarren sind immer im Koffer bzw. im Gigbag. Der Raum ist beheizt (mit Nachtabsenkung) und ich habe noch nie Probleme mit Saitenlage oder verziehen von Holz gehabt. Das "Mikroklima" im Koffer bzw. Gigbag reicht schon aus die Instrumente vor solch unbillen zu schützen.

Gruß
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
suckspeed
suckspeed
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
06.12.17
Beiträge
760
Kekse
3.768
Es ist generell ein guter Tipp, Gitarren nach Möglichkeit nicht an "Außenwände" (also schon drinnen, ist wohl klar...) zu hängen, da die eben eine recht hohe Temperaturschwankung haben. Meine Instrumente hängen ausschließlich an Innenwänden und da gibt es dann immerhin keine Probleme wegen heiß/kalt. Luftfeuchte kann natürlich trotzdem ein Einfluss sein, der Nachjustierung erforderlich machen kann. Aber dann wirklich erstmal den Halsverstellstab und nicht gleich die Saitenreiter ist so...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Pleasure Seeker
Pleasure Seeker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
30.08.06
Beiträge
2.182
Kekse
12.382
Ort
Rhein/Main
Wenn ich aber jetzt die Sattel höherschraube, fällt mir auf dass dann die Seitenspannung zunimmt. Sprich beim Bending oder spielen spürt man, das die Seite viel mehr Spannung hat. Und das mag ich nicht so…

Wie stelle ich denn nun die Seitenlage optimal ein? Habt ihr auch dieses Phänomen der zunehmenden Saitenspannung, durch Erhöhung der Sattel?
Du musst den Sattel nicht höherschrauben, es reicht den Trussrod etwas zu lösen. Mache das in kleinsten Schritten, bis das Schnarren verschwindet, danach Oktaven einstellen, fertig. Wenn's wieder wärmer wird, kannst du den Trussrod wieder anziehen. Man kann es aber auch sein lassen und sich an eine dann minimal höhere Saitenlage gewöhnen.
Ideal ist ein Mittelding, bei dem die Saiten zu keiner Jahreszeit schnarren und trotzdem nicht zu hoch sind.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
E
EnforcerII
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.01.23
Registriert
13.03.09
Beiträge
105
Kekse
412
Vielen Dank für die guten Tipps!

Es lag tatsächlich an der Krümmung des Halses. Jetzt passt es, muss allerdings nur noch die Intonation einstellen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
murle1
murle1
RBC-Guitars
HCA
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
13.05.08
Beiträge
6.688
Kekse
57.648
Ort
Minden/Westf.
Leute!! Spielt Ihr Gitarre oder Mandoline? Einen Sattel kann man nicht höher schrauben! Sondern nur die Reiter! Wie die Teile auf der Gitarre heißen, sollte mann schon wissen...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Dr Dulle
Dr Dulle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
16.06.14
Beiträge
6.543
Kekse
20.536
Ort
Berlin Wedding
Naja auf Englisch kann man das schon, da ja die Saitenreiter da Saddles heißen,
während unser Sattel Nut heißt. Vermutlich also ein Übersetzungsproblem .....
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben