Saitenreiter Workshop Gitarre !

von B-H-Haemmerling, 02.09.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. B-H-Haemmerling

    B-H-Haemmerling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.09
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    134
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.10   #1
    Hallo liebe Gitarrengemeinde !

    Ich spiele mit dem Gedanken an einem Gitarrenbau-Workshop der Berliner Gitarrenmanufaktur "Saitenreiter" teilzunehmen und mir eine Stratocaster zu bauen.
    Dabei handelt es sich um teilweise fast fertige Parts (Hals & Korpus), die noch behandelt werden müssen mit Öl/Wachs, die Elektronik muss gelötet werden, Hardware montiert usw...
    Ich habe den "Standard Strat" Bausatz ins Auge gefasst, bin mir aber unsicher, was das Ergebnis angeht.
    Daher wüsste ich gerne von euch:

    Hat jemand von euch Erfahrung mit diesem oder einem ähnlichen Workshop ?

    Wie schätzt ihr die Qualität der verwendeten Materialen (angesichts des Gesamtpreises von 685€) ein ?

    Bekomme ich zum gleichen Preis ein besseres Instrument, fix und fertig ?

    Ich würde mich über viele hilfreiche Antworten sehr freuen.
    Liebe Grüße
    Herr Hämmerling :)
     
  2. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    21.208
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    115.616
    Erstellt: 03.09.10   #2
  3. B-H-Haemmerling

    B-H-Haemmerling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.09
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    134
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.10   #3
    Vielen Dank für die hilfreichen Links und das Verschieben ins richtige Unterforum :)
    Dann werd ich jetzt mal das Inet gezielter durchforsten - vielleicht stoß ich ja auf die angesprochenen Reviews ;)

    Grüße
    Ben
     
  4. rz259

    rz259 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.10
    Zuletzt hier:
    20.02.20
    Beiträge:
    938
    Ort:
    Ingolstadt
    Kekse:
    1.263
    Erstellt: 05.09.10   #4
    Hallo.
    ich habe vor zwei Monaten den Kurs dort gemacht und es hat mir ziemlich viel Spaß gemacht. Ich hatte allerdings die Custom Strat ausgewählt, zur Standard-Strat kann ich nichts sagen, aber die Teilnehmer, welche eine Standard-Strat oder -Tele gebaut haben, waren alle sehr zufrieden.

    Du lernst dort einiges über Hölzer und Bearbeitung, Elektronik etc. Body und Hals mussten noch feingeschliffen sowie geölt und gewachst werden. Die Elektronik ist fertig gelötet und muss nur noch eingebaut werden. Einige Bohrungen müssen noch gemacht werden sowie der Sattel geschliffen und eingeklebt werden.

    Ich fand den Kurs sehr interessant, vor allem, weil ich mir selbst eine Gitarre mehr oder weniger komplett selbst bauen und das war für mich der Test, ob mir sowas überhaupt Spaß macht. Der Kurs hat mich soweit bestätigt, dass ich meine Pläne auf alle Fälle weiterverfolgen und demnächst auch damit beginnen werde. Für mich hat er sich gelohnt und ich kann ich auch weiterempfehlen. Außerdem ist Jens sehr hilfsbereit, den kannst du auch nachher noch Fragen, wenn irgendwelche Themen offen geblieben sein sollten oder du noch Fragen bzgl. deiner Gitarre hast.

    Rudi
     
  5. B-H-Haemmerling

    B-H-Haemmerling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.09
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    134
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.09.10   #5
    Hi Rudi,

    vielen Dank für deinen Beitrag. Ich hätte da noch eine Frage an dich, wie zufrieden bist du mit deiner im Workshop gebauten Gitarre ???
    (Was ist es eigentlich für eine? und wie wertige waren die Materialien ?)

    Danke und liebe Grüße
    Ben
     
  6. rz259

    rz259 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.10
    Zuletzt hier:
    20.02.20
    Beiträge:
    938
    Ort:
    Ingolstadt
    Kekse:
    1.263
    Erstellt: 09.09.10   #6
    Hallo Ben,

    ich habe die Custom Strat (zusammen-)gebaut. Mit der Gitarre bin ich ziemlich zufrieden, ich spiele momentan in der Band nur noch diese Gitarre. Was ich vielleicht ändern würde:
    1. Eigentlich spiele ich immer ohne Vibrato - hätte ich Jens vorher Bescheid gesagt, dann hätte er einen Body für "ohne Vibrato" besorgt
    2. Das Pickguard ist schwarz - mir hätte weiß besser gefallen

    Also wenn du den Workshop buchen solltest, dann solltest du evtl. Wünsche vorher mit Jens klären.

    Ich glaube, dass die Komponenten schon gut sind, evtl. hätte ich auch Locking-Mechaniken nehmen sollen - aber auch die Kluson-Mechaniken sind nicht schlecht.

    Solltest du in der Nähe von Berlin wohnen, dann schau doch einmal hin und rede mit Jens - du kannst dir das sicher ansehen, wie das so abläuft.

    Rudi
     
  7. current

    current Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.08
    Zuletzt hier:
    23.07.18
    Beiträge:
    160
    Ort:
    NRW
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 09.09.10   #7
    Hallo Ben,

    ich habe im September 2008 an einem Workshop beim Jens teilgenommen. Ich hab' mir damals eine Tele gebaut. Die spiele ich immer noch und zwar sehr gerne. Jens hat wirklich Ahnung vom Gitarrenbau und sucht auch gute Ausgangsmaterialien aus, da brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Bzgl. der Verarbeitung hast du die natürlich im wahrsten Sinne des Wortes selbst in der Hand :)

    Die Frage "bekomme ich zum selben Preis ein besseres Instrument, fix und fertig ?" lässt sich so allgemein nicht beantworten. Vermutlich "Ja", insbesondere wenn du im Gebrauchtmarkt guckst. Wenn es dir nur darum geht, ein gute Gitarre zu haben, kauf' die lieber fertig. Wenn du "deine" Gitarre haben möchtest und nebenbei einiges lernen möchtest, dann geh' zum Workshop.

    Ich hoffe, das hilft dir weiter!

    Viele Grüße

    -Thorsten

    P.S.: Tante Edit sagt noch, dass in meinem Profil ein Bild von der Tele ist :)
     
  8. B-H-Haemmerling

    B-H-Haemmerling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.09
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    134
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.12   #8
    Vielen Dank für eure tollen Antworten,

    ich weiß es ist schon eine Weile her, aber nun kann ich euch Berichten, dass ich dort war und mich erstmal in Ruhe mit Jens unterhalten habe, bevor ich den Kurs gebucht habe.

    Generell sollte man auch wissen, dass die Instrumente nicht lackiert sondern ausschließlich gewachst/geölt werden. Ich spielte ein paar Instrumente die regulär verkauft werden Probe und habe festgestellt, dass mir der Klang der Teles - ich bin eigentlich kein Telecasterspieler, war noch nie zu vor so richtig mit ihnen in Kontakt gekommen - sehr gut gefällt.
    Da es nur ein Test werden sollte, habe ich mich für den günstigsten Telebausatz entschieden.

    So viel war jetzt eigentlich nicht zu machen - ich muss dazu sagen, dass ich mir schon einmal privat eine Stratocaster gebaut habe.
    Das Wachsen war eine sehr interessante Sache, ebenso die vielen wissenswerten Details in Sachen Holzkunde und -bearbeitung.

    Im Endergebnis bin ich zufrieden mit dem Instrument und der Kurserfahrung.
    Sie rangiert Qualitativ zwischen meiner Ibanez GRG 170 und der Squier Strat eines Bekannten. Das soll natürlich kein Soundvergleich sein!

    Der Sound ist generell für mich ungewohnt, aber sehr interessant und gefällt mir gut. Da ich zuvor nur einmal eine Tele in der Hand hatte, könnte ich keinen guten Vergleich formulieren. Für mich war es jedoch eine sehr schöne Gesamterfahrung.

    Vielen Dank nochmal für eure Erklärungen ! :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping