Saxophonbauer La Croche de Paris - Altsaxophon - Bitte um Hilfe

  • Ersteller Nicole1985
  • Erstellt am
N
Nicole1985
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.10
Registriert
16.01.10
Beiträge
1
Kekse
0
Hallo liebe Musiker und Musikfreunde,
mir ist ein Altsaxophon untergekommen vom Hersteller "La Croche de Paris". Es ist silberfarben und sehr schön und aufwendig verziert. Die Tonlöcher sind gebördelt. Unter dem Daumenhalter ist eine aufgesetzte Herstellerplakette die ebenfalls "La Croche..." bezeichnet. Darunter ist die Seriennummer 3399 eingraviert. Am Schallbecher (frontal betrachtet) weiter unten direkt am Bogen sind die Buchstaben F.M.W. und darunter zwei unkenntlich gemachte Buchstaben/Zahlen zu sehen. Könnte G8 heißen. Kann mir jemand eventuell was dazu sagen? Im Internet finde ich dazu leider nichts und meine Französischkenntnisse sind gleich null.
Wie alt ist das Saxophon und wem ist darüber vielleicht etwas bekannt?
Ich freue mich über Eure Hilfe. Danke im Voraus.
Musikalische Grüße, Nicole1985
 
petite fleur
petite fleur
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.08.19
Registriert
06.04.08
Beiträge
449
Kekse
3.925
hi!
vielleicht kannst du ja mal bei gelegenheit ein paar fotos zeigen. ich finde momentan auch nix über diese firma.
gebördelte tonlöcher hat man früher gern gemacht - und mittlerweile gibts das auch wieder bei neueren saxen. früher hat man auch öfters mal ein versilbertes, oder auch vernickeltes sax gehabt. vernickelt wird heute auch noch, versilbert eher weniger, weil sehr teuer.
hätte noch gefragt, ob es eine hoch-fis-klappe hat und wie du den zustand des hornes einschätzt (hoch-fis hatten die alten hörner ja auch noch nicht), vielleicht hast du ein schönes altes horn. wobei es mittlerweile auch wieder neue saxe ohne hoch-fis gibt :rolleyes:
naja - nicht so einfach... vielleicht ists auch ein stencil von einer anderen, bekannteren firma aber da kann dir der fachmann besser helfen, glaube ich :redface:
also, was du auf jeden fall noch probieren solltest: du kannst bei einem holzblasinstrumentenbauer anrufen und dich da über die firma und das baujahr des instrumentes erkundigen. wenns nicht grad ne kleine minifirma ist/war, sollte das machbar sein.
wenn du möchtest, geb ich dir auch ne nr. von einem sehr kompetenten geschäft.
vlg :)
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben