Schalldämfpung im Probe/Aufnahmeraum

von Shadow, 21.05.04.

  1. Shadow

    Shadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    657
    Erstellt: 21.05.04   #1
    Hossa!

    Im alten Proberaum hatten wir alle Wände mit dicken Filztüchern bespannt, mit ca. 5 cm Luft zur Wand. Da es vor kurzem unseren Proberaum überschwemmt hat, haben wir uns jetzt nen neuen gesucht.
    Nun wollen wir es gleich ordentlich machen...

    Bei eBay hab ich folgendes gefunden:

    http://cgi.ebay.at/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=21777&item=3724487143&rd=1&ssPageName=WD2V

    Das hier iss das günstigste Angebot das ich gefunden habe, es gibt auch noch wesentlich teurere.
    Ich bin nicht gewillt, für so einen Schaumstoff Hunderte von Euros auszugeben...
    Nun die Frage: wird dieser Noppenschaumstoff ein zufriedenstellendes Ergebniss punkto Schalldämpfung bringen?
    Oder wird das Ergebniss ca. gleich sein wie mit den Filztüchern?
     
  2. Testsieger

    Testsieger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.04
    Zuletzt hier:
    8.06.04
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.04   #2
    Noppenschaum dient nicht der SchallDÄMMUNG. Er verhindert dass Wände Schall reflektieren - wird z.B. in ein Mikro gesungen so treffen Schallwellen direkt (vom Sänger) und indirekt (als Reflektion von den Wänden) auf die Membran. Letzteres gilt es zu verhindern.

    Was Nachbarn am meisten stört sind Bassfrequenzen, und die hämmern durch den dicksten Schaumstoff - da ist ohne wirklich teure Maßnahmen nichts zu machen.
     
  3. Chris Thompson

    Chris Thompson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    9.11.04
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.04   #3
    Du musst eigentlich unterscheiden zwischen Schalldämmung und Klang-optimierung. Mit normalem noppenschaum ist die "Dämpfung" eigentlich verschwinden Gering, seine akustischen eigenschaften aufgrund der oberflächenbeschaffenheit sehr gut. Die Noppen wirken sich positiv auf die Klangeigenschaften des raumes aus. "Dämmung" eines Raumes also akustische separation eine raumes ist ungleich teurer, wobei hier ein paar alte Matratzen eine kostengünstige alternative darstellen.

    Chris
     
  4. Shadow

    Shadow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    657
    Erstellt: 24.05.04   #4
    Ja vielen Dank für eure Antworten.
    Nur versteh ich nicht ganz warum ihr mich nun auf den Unterschied zwischen Schalldämmung und Schalldämpfung hinweist da ich das Wort Dämpfung doch extra hervorgehoben habe um Missverständnisse zu vermeiden.
    Mir ist also sehrwohl bewusst, worin der Unterschied besteht, mir geht es um die Dämpfung, also die Soundoptimierung des Raumens ansich.

    Auch klar ist mir, das sich Noppenschaumstoff gut für Dämpfung eignet, aber meine Frage war, taugt DIESER Noppenschaumstoff was?
    Wenn ich mich durchs Internet wühle, stosse ich teilweise auf Schaumstoffplatten, die bei einer Grösse vom 1000*2000 cm 19 Euro pro Stück kosten, da wundere ich mich natürlich über den Preis von 100 Euros für 40 m² Schaumstoff...

    Also nochmals konkret die Frage:
    Ist der hier angebotene Noppenschaumstoff Müll oder wird das Ergebniss durchaus besser sein als mit unseren alten Filztüchern?
     
  5. Chris Thompson

    Chris Thompson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    9.11.04
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.05.04   #5
    Dämpfung oder (god)Dämmung hin oder her....
    Der Noppenschaum taugt in jedem Fall was. Die verwendung von Noppenschaum ist zwar nicht der günstigste aber der Stressfreieste Weg einen Raum besser bzw. garnicht klingen zu lassen.

    Chris
     
  6. Shadow

    Shadow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    657
    Erstellt: 25.05.04   #6
    Wir reden glaube ich aneinander vorbei... :D

    Mir kommt der bei eBay angebotene Noppenschaumstoff (dieser hier) einfach etwas zu billig vor, um annehmen zu können dass dieser auch tatsächlich die gewünschte Wirkung hat...

    Tut's der also oder nicht?
     
  7. Kalifato

    Kalifato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.05.04   #7
    Greetings

    Wir haben genau diesen Noppenschaum 5 cm Dicke bei der Firma Wegerich gekauft und den kompletten Proberaum damit ausgestattet.

    Und der Sound ist nun um einiges besser als früher....

    Zum Noppenschaum selber:
    Die Verarbeitung ist sehr gut.

    Nur die Versandkosten sind recht hoch.

    Aber ich finde, dass das Angebot doch günstig ist. Im Vergleich zu den großen Musikgeschäften, die solchen Noppenschaum auch anbieten.

    Greetz Raschda
     
  8. Kalifato

    Kalifato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.05.04   #8
    Und nochmal direkt zu deiner Frage:

    Das Ergebnis wird durchaus besser sein. Wir haben vor dem Noppenschaum auch einiges versucht.
    Doch an den Sound mit den Noppenschaumwänden und Decken kommt keiner der früheren Versuche hin...

    Greetz Raschda
     
  9. Shadow

    Shadow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    657
    Erstellt: 25.05.04   #9
    Vielen Dank für diese klare, ummissverständliche Auskunft! [​IMG] :D
     
  10. Shadow

    Shadow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    657
    Erstellt: 14.06.04   #10
    Lang wirds nicht mehr dauern und der Schaumstoff wird geliefert werden.
    Nun stelle ich mir logischerweise die berechtigte Frage: wie bring ich das Zeug an der Wand an?
    Wird das geklebt und wenn ja mit was?

    Die Wände sind ganz normal verputzte Stein/Ziegelwände...
     
  11. Kalifato

    Kalifato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.04   #11
    Greetings

    Also wir haben die Platten mit Heisklebepistolen an die Wand geklebt. Ging ohne Probleme. :)

    Die bessere Möglichkeit ist aber wahrscheinlich der passende Kleber den man auch noch zusätzlich bei Ebay kaufen konnte. Oder direkt bei der Schaumstofffirma.

    Hast du auch bei Firma Wegerich bestellt ?

    Greetz Raschda
     
  12. Shadow

    Shadow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    657
    Erstellt: 14.06.04   #12
    Grüss dich!
    Du schon wieder! :D

    Jop, bei Fa. Wegerich, ca. 70 m² :D

    Also mit Heisskleber, hmm?
    Wieviel habt ihr da pro Platte draufgeschmiert? An allen vier Ecken nen Klecks warscheinlich oder?
    Sind die Platten sehr elastisch oder eher stabil? Also biegen sie sich sehr unter ihrem eigenen Gewicht?

    Wegen dem passenden Kleber muss ich nochmal schaun, hab ich gar ned gesehn...
     
  13. Kalifato

    Kalifato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.04   #13
    Greetz

    Also elastisch sind sie auf jeden Fall. Aber die 2x1 m Platten biegen sich schon wegen ihrem eigenen Gewicht.

    An der Decke haben wir mit Doppelseitigem Klebeband gearbeitet.
    Hält aber nicht so gut wie der Heißkleber.

    Wir haben versucht soviele PLatten ganz zu lassen wie nur möglich. Bei den 2x1 m PLatten haben wir schon mehr Heißkleber hingetan, als nur in den Ecken.
     
  14. Shadow

    Shadow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    657
    Erstellt: 14.06.04   #14
    Mhmm, ok danke.
    Die Frage, die sich für mich nämlich stellt, ist, krieg ich die Dinger unbeschädigt wieder runter wenns wirlich mal sein müsste?
    Ich schätze mal dass sie bei den Heissklebepunkten ganz sicherlich kaputt gehen...
     
  15. Kalifato

    Kalifato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.04   #15
    Nein ich glaube das es relativ gut abgeht ...

    es bleibt zwar ein wenig schaumstoff hängen. Aber das ist minimal. An den Stellen an denen der Heißkleber dran ist.

    Es entstehen dadurch aber keine Löcher auf der Vorderseite und die Platte reist auch nicht ...
     
  16. Shadow

    Shadow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    657
    Erstellt: 14.06.04   #16
    Ok super, solang nicht zuviel vom Schaumstoff abgeht bin ich beruhigt...

    Vielen Dank nochmal Raschda![​IMG] [​IMG]
     
  17. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 17.07.04   #17
  18. Visionscope

    Visionscope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    18.07.12
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Nähe Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 19.07.04   #18
    Hab neulich gelesen, dass man, damit ein Raum gut klingt, ihn nicht "tot machen" soll, sondern nur Flächen am gegenüberliegenden Wänden mit Noppen bekleben soll. Macht es Sinn bei einer Raum im Raum konstruktion die Wände ein wenig schief zu bauen um parallele Wände zu vermeiden ?
    Was ist daran dran ? :confused:
     
  19. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 20.07.04   #19
    Da ist was dran. Nur hat natürlich in der Praxis keiner Platz zu verschenken ;)
    Schiefwinklige Wände lassen sich am ehesten realisieren bei Neubauten oder wenn ein großer Raum in mehrere kleine geteilt werden kann/soll.

    Nur "ein bißchen" schief, also 1-2°, bringt erstmal nix. Ab 10...15° wird's interessant...

    Jens
     
  20. Visionscope

    Visionscope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    18.07.12
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Nähe Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 20.07.04   #20
    Und wie sieht's mit dem "totmachen" aus ? Was klingt besser ? Raum wird zum Proben und für Drum Aufnahmen genutzt.

    10-15 ° ist schon ne ganze Menge. Wir wollen im Proberaum evtl. eine Raum im Raum konstruktion machen und ich hatte gedacht, wenn wir schon dabei sind machen wir das ganze ein bisschen schief :D
    Das wird dann wahrscheinlich am Platz scheitern. Schade eigentlich.
    Was genau ist denn der Effekt, bzw. was wäre der Effekt wenn wir die Wände ~ 10° schrägen ?

    ach so : danke für die schnelle Antwort :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping