Schalldämpfung im Dachbodenzimmer

von Trauermantel, 14.09.06.

  1. Trauermantel

    Trauermantel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.06
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.09.06   #1
    Hallo erstmal,

    Ich habe ein Problem. Uuund zwaaar...

    ...Ich wohne in einer Kleinstadt, in der ich schon seit fast einem Jahr auf der Suche nach einem Proberaum bin....jetzt überlege ich aller dings ob ich nicht mein Dachbodenzimmer Schalldämpfe und hier ein Schlagzeg reinstelle..bloß..das Zimmer ist Ziemlich groß und verwinkelt...was das Dämpfen des Raumes nicht wirklich erleichter...jetzt frag ich euch ob ihr vllt. tipps für mich habt zur günstigen und einfachen schalldämpfung..oder ob es sinnvoll wäre ein kleinen raum in mein zimmer rein zu baun und den zu Dämpfen..und wenn ja wie?! Oder würdet ihr mir ganz abraten von der idee ein schlagzeug in ein verwinkeltes Dachbodenzimmer zu stellen?

    ich bitte um eure Hilfe und bedanke mich schonmal im vorraus.

    MfG
    Trauermantel


    p.s.: etschuldigt wenn es solch ein thread schon in diesem Forum gibt...bin neu hier ;D ..XD
     
  2. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 14.09.06   #2
    Zu Deiner Frage gibt es hier:
    https://www.musiker-board.de/vb/band-proben/154582-dachbodenproberaum-staubprobleme.html
    einige Statements und allgemein hier:
    https://www.musiker-board.de/vb/f59-band-proben/
    Halt einfach ( :screwy: ) die vielen Threads mal querlesen, das eine oder andere Sichwort steht mitunter sogar schon im Titel, aber nicht immer...
    Ein paar Threads haben sich auch in dieses Subforum verirrt:
    https://www.musiker-board.de/vb/f65-proberaum/

    So, jetzt hast Du für circa eine Woche Lektüre :D :great: , dann sehen wir mal weiter ;)
     
  3. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 15.09.06   #3
    Die Frage ist vor allem, ob du dämmen willst (also möglichst wenig Geräusche nach außen dringen sollen) oder dämpfen (die Nachhallzeit verringern, sprich die Raumakustik verbessern). Erstes geht nur vernünftig durch ein akustische Entkoppelung, sprich Raum-in-Raum, was natürlich kostet.
     
Die Seite wird geladen...

mapping