Schnäppchen oder Schrott? (Gebrauchtes Horn)

  • Ersteller TamTigger
  • Erstellt am
T
TamTigger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.14
Registriert
31.03.14
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo zusammen

Ich habe von einem "Antiquitätensammler" ein altes Euphonium angeboten bekommen, bei dem ich wirklich nicht weis, ob es ein Schnäppchen ist oder ich mir dabei die Finger verbrenne. Es ist ein versilbertes dreiventieliges Euphonium Mit der Gravur "Master" auf dem Schallbecher und einer 6-stelligen Seriennummer hinten auf dem zweiten Ventil. Näheres zur Marke (die mir so gänzlich unbekannt ist), Alter, Herkunft und vormaligem Gebrauch ist unbekannt. Es wurde vom Verkäufer nie gespielt.
Die Ventile sehen sehr gut aus, lassen sich auch ohne vorheriges Ölen bedienen, die Stimmzüge sind allesamt ohne Probleme zu bewegen bzw. zu entfernen, nur die Wasserklappe ist etwas abgenutzt. Das Silber ist verständlicherweise angelaufen, ansonsten aber in sehr ordentlichem Zustand. Die Bohrung fürs Mundstück ist sehr eng, mein handelsübliches Mundstück passt gar nicht. Es liegt aber ein 42er Yamaha bei, das bestens passt. Der Ton des Instrumentes hört sich sehr rund und voll an, ich habe aber zu wenig Ahnung wie unterschiedlich verschiedene Euphonien klingen, da ich als Quereinsteiger immer noch auf meinem ersten Leihinstrument spiele.

Eupho1.jpg
Eupho2.jpg


Kennt von Euch jemand die Marke "Master" oder vielleicht eine Serie mit diesem Namen? Ich habe etwas Sorge, dass keins der üblichen Mundstücke passt (ich hab gerade einige zur Probe die alle nicht passen), ist es da schlau solch ein Instrument zu kaufen?
Der Verkäufer verlangt umgerechnet 400 Euro "ab Platz".

Vielen Dank für Tipps und Vorschläge!
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
15.12.09
Beiträge
17.431
Kekse
85.618
... ich habe aber zu wenig Ahnung wie unterschiedlich verschiedene Euphonien klingen, da ich als Quereinsteiger immer noch auf meinem ersten Leihinstrument spiele.

Hallo Tamtigger,

willkommen im Musiker-Board.

Wie schaut es denn mit der Dichtheit von Zügen und Maschine aus und kommst Du ohne viertes Ventil zurecht?
Mehr als Du ansonsten schon festgestellt hast, würde mir jetzt auch nicht einfallen, da Du mit dem Anspielen und Durchsehen offenbar zufrieden bist.
Für den genannten Preis kann man gebrauchte Markeninstrumente in spielbarem Zustand vermutlich vergessen, insofern wüsste ich auch keine Alternativen.
Gibt es denn keine Möglichkeit, aus deinem Orchester einen Tiefblechbläser mit Erfahrung bei Gebrauchtinstrumenten zur endgültigen Kaufentscheidung mitzunehmen?

Gruß Claus
 
T
TamTigger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.14
Registriert
31.03.14
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo Claus

danke für Deinen Input. Inzwischen habe ich noch bei einigen Fachhändlern nachgefragt und einet davon meint, Master sei ein Vorgänger der heutigen Jupiterinstrumente. In diesem Zusammenhang schon mal gehört?
 
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
15.12.09
Beiträge
17.431
Kekse
85.618
Nein, Master habe ich nie gehört und die Geschichte vom angeblichen Vorgängerfirmennamen halte ich ohne konkreten Beleg für Vertriebslyrik. Die offiziellen Quellen geben mir zumindest keinen Hinweis:
http://www.jupitermusic.com/jbi_about.aspx
http://world.khsmusic.com/front/bin/ptdetail.phtml?Part=Organization-03&Category=61388

Für die Bewertung des Instruments ist das aber ohne Belang. Man sieht ja, dass es kein viertes Ventil und keine Kompensation hat. Wenn Du damit zurechtkommst und die weiteren genannten Eigenschaften ok sind, wirst vermutlich nicht günstiger an ein Euphonium kommen.

Gruß Claus
 
tmbdan
tmbdan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.11.22
Registriert
20.06.07
Beiträge
280
Kekse
2.191
Ort
Markneukirchen
Hallo TamTigger!

Mit dem Instrument gehst du ja in mehreren Foren gleichzeitig auf die Suche. Da würde ich immer vorsichtig sein, da dass negativ auffallen könnte.
Blecherner hat dir ja schon eine gute Antwort geliefert. Und Claus auch.
Die Marke "Master" ist nicht geläufig. Von den Bildern her sieht man, dass es ein älteres Baujahr ist. Die Verarbeitung sieht auch recht einfach aus. Es handelt sich dabei wohl um ein Stencil eines Musikhauses etc. Ich meine sogar, dass diese von der ehemaligen Firma Musik Titt aus Essen kam. Ein eher verrufener Laden. Ein gutes Instrument findest du sogar mit 4 Ventilen und kompensiert schon ab 750€. Deshalb lieber ein wenig mehr ausgeben als sich hinterher ärgern.

LG
Dan
 
T
TamTigger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.14
Registriert
31.03.14
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo Dan

Danke für Deine Antwort.

Mit dem Instrument gehst du ja in mehreren Foren gleichzeitig auf die Suche. Da würde ich immer vorsichtig sein, da dass negativ auffallen könnte.

Ja stimmt, ich wollte breit fragen um möglichst schnell eine Antwort zu bekommen, wenn das gleich negativ auffällt hab ich eben Pech gehabt. War ja keine böse Absicht dahinter.
Inzwischen hab ich das Instrument gekauft, es wird zur Zeit einmal gründlich gereinigt und revidiert. Sollte es sich danach trotzdem als Fehlentschied herausstellen, werde ich es eben auch versuchen, weiter zu verkaufen.
Danke trotzdem für die Infos und liebe Grüsse
Tigger
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben