Snare Drum gesucht

von OJP Durms, 13.03.12.

  1. OJP Durms

    OJP Durms Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.12
    Zuletzt hier:
    10.01.15
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.12   #1
    HI,

    Ich wollte mich mal nach einer neunen Snare umschauen. Doch es gibt ja unglaublich viele, da ist es schwer sich zurecht zu finden. Ich suche nach einer gut verarbeiteten und flexible snare. Ich spiele sehr viel in der richtung Blink 182 (Travis Barker). Doch auch Motörhead, Ramones, Iron Maiden oder anderes, aufjeden fall suche ich eine gute Rock/Punk snare. Beim Preis wäre es gut wenn sie nicht über 600 Euro kommen würde.

    Schreibt doch einfach mal welche snare ihr spiel, und wie ihr damit zufrieden seid. Und welche ihr mir empfehlen könntet?

    Mit freundlichen Grüßen

    O.J.P
     
  2. metaljuenger

    metaljuenger Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    18.12.18
    Beiträge:
    7.673
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    988
    Kekse:
    26.325
    Erstellt: 13.03.12   #2
    Hallo OJP Durms (ist dein Nick eigentlich falsch geschrieben oder gehört das so?),

    wenn du mal die Suche angeschmissen hättest, würdest du recht schnell merken, dass dir im Grunde jeder erstmal dazu raten würde (wie auch beim Beckenkauf, Schlagzeugneukauf etc...), ein größeres Musikgeschäft anzusteuern und selber zu testen, weil du nur so den Sound finden kannst, den du selber willst.

    Ich würde dir jetzt hier raten, dir mal eine Pearl Sensitone anzuschauen (ich habe die Brass-Ausführung, exakt jene hier), bei Thomann beispielsweise diese hier (14''x5''). Ich persönlich habe mit der Sensitone unglaublich gute Erfahrungen gemacht, sie ist relativ durchsetzungsfähig und man kann sie auch sehr schön weit hoch stimmen, womit sie einen knackigen Ton bekommt. Eine ultraflexible Schnarre. Die verlinkte Snare kostet nur 289€, würde also locker in dein Budget passen.

    Toll ist auch dieses Angebot hier, eine Tama Warlord Spartan (14''x6''), die auf 650€ runtergesetzt ist und mit Sicherheit ein absolut edles Teil ist.

    Aber du siehst: das artet hier im Endeffekt eh nur in Namedropping aus. Du musst einfach mal in den Laden gehen, dir anschauen, ob für deine Richtung eher eine Messingsnare oder eine Stahlsnare geeignet ist, vielleicht sogar doch eine Holzsnare? :nix:
    Deinen Geschmack kennst nur du, wir können hier wie gesagt nur sagen, welche Snare WIR toll finden...

    Blink, Motörhead und Iron Maden sind von den Musikrichtungen und vom Sound her so unterschiedlich, da kann man dir eigentlich keine Snare empfehlen, die all das kann. Im Endeffekt kommt es hier halt auch drauf an, wie der Sound am Ende abgemischt ist. Ich sag mal so, wenn du härtere Gangart spielen willst, dann würde ich eher eine Metallsnare nehmen, aber letzten Endes musst du es selber wissen.

    Wie gesagt: schau dir die Sensitone mal an, die ist eigentlich eine recht flexible Snare und ich habe sie seit knapp 8 Jahren und bin echt zufrieden damit.
     
  3. ThaInsane88

    ThaInsane88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.09
    Zuletzt hier:
    18.12.18
    Beiträge:
    2.036
    Ort:
    Heinsberg
    Zustimmungen:
    229
    Kekse:
    4.364
    Erstellt: 13.03.12   #3
    Ich empfehle dir nur eine Snare.

    Und zwar die, die du im Laden anspielen wirst, die dir dann auch absolut zusagt.
    Diese Snare wird dein ein und alles sein und mit den richtigen Fellen wird sie dir nie wieder von der Seite weichen.

    Antesten kannst du die ganze Palette. Gerade bei dem Preisrahmen kannst du dir ein echtes Sahnestück heraussuchen. Lass dich nicht von Musikgenres beeinfluss. Du musst wissen, wie der Klang sein muss.

    Wir können dir höchstens in Puncto Qualität helfen. Aber ab 300 EUR + dürfte das gar kein Thema mehr sein.
     
  4. metaljuenger

    metaljuenger Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    18.12.18
    Beiträge:
    7.673
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    988
    Kekse:
    26.325
    Erstellt: 13.03.12   #4
    Ich habe damit zwar noch keien Erfahrungen gemacht, aber ich könnte mir auch vorstellen, dass in dem Budget evtl. sogar eine Customsnare drin wäre...
     
  5. OJP Durms

    OJP Durms Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.12
    Zuletzt hier:
    10.01.15
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.12   #5
    Mein name sollte eigendlich OJP Drums heißen, doch habe mich leider verschrieben. :rolleyes:
    Naja, ich wollte sowie so mal zu Just Music um snare drum´s an zu spielen. Aber vielen Dank für die Tipps! Die hören sich wirklich gut an. Besonder die Pearl Sensitone, klingt sehr gut und Preislich gesehen einfach top!
     
  6. Bacchus#777

    Bacchus#777 Drums, Crowdfunding Moderator

    Im Board seit:
    25.07.08
    Zuletzt hier:
    17.12.18
    Beiträge:
    4.773
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    27.733
    Erstellt: 13.03.12   #6
    Was alle sagten. Anspielen und wohlfühlen, dann kaufen! Hier kann dir einfach niemand was dazu sagen. Ab 250-300€ ist qualitativ kein großer Unterschied mehr festzustellen. Da macht's der Klang!
     
  7. Benschi

    Benschi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    2.670
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    13.557
    Erstellt: 13.03.12   #7
    Ab diesem Preis steigt nur die Exklusivität und das "Image". Ob klanglich da noch sooo viel passiert wage ich zu bezweifeln.
     
  8. metaljuenger

    metaljuenger Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    18.12.18
    Beiträge:
    7.673
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    988
    Kekse:
    26.325
    Erstellt: 13.03.12   #8
    Ein eindeutiges Plus für die Sensitone ;)
    Da zahlst du demnach nicht aufs Image drauf und hast top Qualität.
     
  9. Transistorkiller

    Transistorkiller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    25.08.14
    Beiträge:
    1.464
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    277
    Kekse:
    3.026
    Erstellt: 13.03.12   #9
  10. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    18.12.18
    Beiträge:
    10.056
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.914
    Kekse:
    15.684
    Erstellt: 23.03.12   #10
  11. OJP Durms

    OJP Durms Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.12
    Zuletzt hier:
    10.01.15
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.12   #11
  12. defender19789

    defender19789 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Zuletzt hier:
    24.02.17
    Beiträge:
    1.307
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Zustimmungen:
    226
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 24.03.12   #12
    die ludwig black magic hab ich auch und kann die nur weiterempfehlen das ding schneidet durch jede marshallwand .
    teste die mal an
     
  13. ZUCKI

    ZUCKI Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.10
    Zuletzt hier:
    24.03.15
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.12   #13
    Haensi hats ja schon geschreiben: !!!! LUDWIG SUPRAPHONIC !!!! Wobei ich Pearl Schnarre auch LIEBE
     
  14. Bacchus#777

    Bacchus#777 Drums, Crowdfunding Moderator

    Im Board seit:
    25.07.08
    Zuletzt hier:
    17.12.18
    Beiträge:
    4.773
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    27.733
    Erstellt: 25.03.12   #14
    Da hast du wohl recht. Habe mich falsch ausgedrückt, eher die Materialien und damit der Klang. Im Sinne von: Messing für 300 oder Holz für 300. Qualität super, Klang anders.

    Sorry.
     
  15. marioschäfer

    marioschäfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.11
    Zuletzt hier:
    29.01.15
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.12   #15
    Ich kenn da jemanden, der hat sich seine Snare selbst gebaut, Drummer von Stigmatized. Hab mal drauf gespielt, und war begeistert, meiner meinung nach eine perfekte Snare. Sehr dickes Kolz, allerdings nicht in Lagen geschichtet, sondern in ner Blockbauweise. Da er sie selbst zusammenbauen konnte hatte er nur Materialkosten von knapp 300€.
    http://www.facebook.com/media/set/?set=a.1671708197093.128525.1369034203&type=3
    Hier sieht man das Bauen und die fertige Snare :)
     
  16. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    5.12.18
    Beiträge:
    2.031
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 27.03.12   #16
    wenn du bei justmusic bist,auf jeden fall mal diese snare antesten: ludwig black galaxy


    beste grüsse bece
     
  17. reconer

    reconer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.12
    Zuletzt hier:
    10.02.14
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.04.12   #17
    Hi, ich spiele ca. 20 Snares, aber ich kann eigentlich nur eine wirklich empfehlen. Zwar ist die Supraphonic (durch John Bonham) sehr gehyped, doch sollte man die Acrolite der frühen Serie nicht unbeachtet lassen. Die Supra ist zwar natrülich auch eine Spitzesnare, jedoch wenn du was versatiles suchst gibt es nur eine Acrolite. (der frühen SERIE !!!!!!!!) Und zwar deswegen frühe Serie, da das ALU von Serie zu Serie anders ist. Schau, ob du eine Keystone findest (Anfang der 60er) Jahre. Der Throw-off sollte auf jedem Fall der alte sein. Dieser ist der feinst einzustellendste, den es gibt.
    Esgal ob Rock, Funk oder sonstwas, mit einer Drehung kann du die Snare wirklich von einer Holz auf eine Blech "umwandeln".
    Wichtig ist auch der richtige Teppich. Da auf jedem Fall ein Puresound. Ich verwenden einen Vintage von Puresound. Da sind dir keinen Grenzen gesetzt.
    Zum Thema Felle auch noch was.
    Es gibt sehr viele gute Kombis, ich bin aber bei der GADD Variante hängengeblieben. Die ist wiklich spitze. Auch beim Stimmen.

    Reso: Remo Diplomat
    Batter: Remo Amabassador oder Ambassador -X

    Achtung: Felle immer vorher zum resonieren bringen, nur dann halten diese wiklich lang , wenn gut vorgedehnt und dann gut gestimmt.
    Einfach stimmen, und immer wieder mit der Faust dann in der Mitte des Fells leicht pressen. Das dann mehrmals wiederholen bis der gewünschte Sound da ist.
    Das kann man auch mit Toms bzw. Bassfellen machen. Einmal resoniert, bringt das Fell die ultimative Leistung.
    Es gibt auch irgendwo auf Youtube eine Anleitung dafür.

    Anbei ein Foto einer Acrolite mit Keystone Patch (1960er) (Sicher nicht mehr als 400€ für eine gut erhaltene 60er)

    vintage-ludwig-drums-acrolite-60s.jpg

    Happy drumming

    Reconer
     
  18. finerip

    finerip Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    1.12.18
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.200
  19. 4Drums

    4Drums Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.12
    Zuletzt hier:
    4.06.15
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Trochtelfingen
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.689
    Erstellt: 14.02.13   #19
    Auf jeden Fall, mir persönlich gefällt die "normale" Reference-Ausführung mit 20 Lagen a 1,0mm aber nochmal einiges besser

    http://www.ebay.de/itm/Pearl-Refere...Percussion&hash=item2327639f20#ht_3297wt_1397

    @Threadstarter: Das hat aber alles soooo unglaublich viel mit dem persönlichen Geschmack zu tun, dass man eigentlich nur sagen kann:

    1. Um die 600 Euro kann ist davon auszugehen, dass alle Snares in dieser Preiskategorie "top" verarbeitet sind

    2. Was dem einen gefällt, gefällt dem anderen wiederum gar nicht - das eigene Gehör zählt

    3. Die Stimmung macht mindestens 50% vom Klang der Trommel aus*


    *meine Thomann Edition Black Panther für damals ca. 150 Euro mit anderem Schlagfell und anderem Strainer klingt in meinen Ohren besser als so manche 400 Euro-Snare
     
  20. Robin1993

    Robin1993 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.11
    Zuletzt hier:
    7.12.18
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.13   #20
    Wenn du auf travis barker-sounds stehst, würde ich dir eine bubinga snare von tama empfehlen..
    die kann man echt schön tief stimmen und die hat einen ziemlichen fetten punch !
     
Die Seite wird geladen...

mapping