Songbook+ einfachere App für Setlisten und Midi

  • Ersteller Goldwing7
  • Erstellt am
Goldwing7

Goldwing7

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.21
Registriert
24.06.13
Beiträge
315
Kekse
1.739
Ort
Bremen
Moin zusammen
Es gibt ja sicher Musiker denen Apps wie Bandhelper und Co viel zu aufwändig und kompliziert sind, bezüglich Bedienung und Möglichkeiten bei Midi und Co.
Da habe ich eine kleine Empfehlung für die iPad User: Songbook+ heißt sie.
Es können PDFs zur Darstellung von Noten und/oder Songtexten in jeden Song eingebunden werden. Im Hochformat wird die komplette Seite dargestellt, das empfinde ich als sehr übersichtlich, zumal keinerlei Bedienungsbutton irgendwo im Weg (Sichtfeld) sind. Hier kommt übrigens auch eine sehr leistungsstarke Notizenfunktion ins Spiel, man kann die PDF sehr umfangreich mit Notizen versehen. Dazu gehört eine ziemlich starke Vorlagensammlung in Form von Stempeln mit Notenzeichen, aber auch Buchstaben und Zahlen etc. Sehr schön finde ich, das die Notizen als Layer auf das PDF gelegt werden. Wenn nun das PDF ausgetauscht wird weil irgendwas daran geändert wurde, erscheinen die Notizen wieder exakt an der Stelle wo sie vorher auch waren.
Zu jedem Song kann auch jeweils EIN Midibefehl eingegeben werden, um z.B. Die Sounds umzuschalten. Es können auch weitere Midi-Befehle mittels sogenannter Funktionsbutton eingetragen werden, das erfordert allerdings das diese später mit einem Finger betätigt werden. Es können jedem Song bis zu 5 mp3 zuordnet werden. Songs werden sogenannten Playlists zugeordnet, die beliebig zusammengestellt werden können. Das Blättern in den Playlisten kann mit den gängigen Fußpedalen vorgenommen werden. Hier funktionieren sogar Midi-Pedale. Ein Metronom ist ebenfalls vorhanden und kann auf verschiedene Weise eingeblendet werden. Natürlich auch akustisch.
Nicht so gut gelöst ist die Back-up Funktion. Sie ist recht umständlich über iTunes gelöst, funktioniert aber dafür gut. Anders als beim Bandhelper / Setlitmaker gibt es keine Serverlösung für die ganze Band. Ebenfalls unschön empfinde ich die Lösung für den Dark-Modus von iOS. Es wird einfach alles farblich irgendwie negiert, wobei jede Menge Kontrast verloren geht.
Ich nutze die App hauptsächlich für meine klassischen Noten, weil die Anotierung mit den Notensymbolen super funktioniert. Außerdem ist die Darstellung von mehreren Seiten starken Partituren viel besser und einfacher als beim Bandhelper. In der Rockband ist der Bandhelper wegen der Serveranbindung die bessere Lösung.

Anmerkung - aktuell ist Songbook+ in der Version 3.5x im Appstore. Mit der kommenden Version 4 wird ein neues Abomodell eingeführt, welches erheblich teurer wird. Ich werde wahrscheinlich nicht updaten, weil mir die aktuellen Funktionen genügen.
 
pauly

pauly

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.21
Registriert
14.10.03
Beiträge
678
Kekse
1.229
Ort
LImburg
Zu jedem Song kann auch jeweils EIN Midibefehl eingegeben werden, um z.B. Die Sounds umzuschalten.
Du kannst auch mehrere MIDI Befehle zu einem Song generieren, einmal über "MIDI Befehl senden beim Öffnen" (unten rechts) aber auch beliebig viele Befehle um z. Bsp. weitere Keyboards oder Expander etc. umzuschalten über "Aktionen beim Öffnen" (rechts im oberen Drittel)
Die Funktionsbuttons sind eher für Aktionen während des Songs.
 
Goldwing7

Goldwing7

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.21
Registriert
24.06.13
Beiträge
315
Kekse
1.739
Ort
Bremen
Das stimmt wohl, aber es ist wohl nicht möglich innerhalb eines Songs an beliebiger Stelle weitere Midi-PRG Changes zu senden. Was mich persönlich nicht weiter stört, da ich lediglich im Sipario Midi-Router den Song aufrufe und dort weitere Midi-Presets sende.
 
Zuletzt bearbeitet:
dr_rollo

dr_rollo

Mod Keyboards und Musik-Praxis
Moderator
HFU
Zuletzt hier
11.06.21
Registriert
26.07.04
Beiträge
12.644
Kekse
59.910
Ort
Celle, Germany
Na ja, wenn einem 15 Songs reichen, dann ist das ok. Aber die Vollversion, mit der man diese Begrenzung aufhebt, wäre mir mit 1,99/Monat zu teuer.
 
taxman

taxman

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.06.21
Registriert
15.09.08
Beiträge
937
Kekse
1.532
Nostalgiemodus ein... Ach damals, mit Android und Mobilesheets für 17 Euro.. Ach ja... Nostalgiemodus aus.
;)
 
R

riesenspatz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.21
Registriert
03.09.08
Beiträge
115
Kekse
581
Also das Abomodell gibt es ja jetzt schon, aber auch die Möglichkeit es sich für 5 Jahre inclusive aller Updates in diesem Zeitraum, zu kaufen für 55 Euro. Danach kann man es weiter nutzen aber ohne die Major Updates...
Dass diese Möglichkeit wegfallen soll hab ich noch nicht gehört, stammt die Info vom Entwickler selbst???
 
dr_rollo

dr_rollo

Mod Keyboards und Musik-Praxis
Moderator
HFU
Zuletzt hier
11.06.21
Registriert
26.07.04
Beiträge
12.644
Kekse
59.910
Ort
Celle, Germany
Im Prinzip bin ich dafür, den Programmierern von Apps auch Geld zukommen zu lassen. Ich hab das schon häufig geschrieben, dass diese “alles möglichst umsonst“ Einstellungen ziemlich unfair ist, und dass ich auch häufig die Probleme einiger Leute nicht verstehe, die sich anstellen, wenn sie mal ein paar Euronen für eine App berappen sollen. Mein Lieblingsbeispiel ist immer wieder die Korg Polysix App, die doch tatsächlich 17,99€ kostet! Aber was bekomme ich dafür? Es war mein erster Synthesizer, für den ic/ damals 3600DM bezahlt hatte. Die App baut ihn 1:1 nach, klingt fast authentisch wie das Original, liefert sogar eher noch mehr Features, wie mehr Stimmen, einen Sequenzer zusätzlich und die MIDI Schnittstelle, die ich teuer bezahlen musste, wenn ich die im Keyboard hätte nachrüsten wollen.
Jetzt geht‘s hier um eine App, die ich essentiell zum Musikmachen nutze, und da zahl ich dann auch gerne dafür. Das ist man dem Programmierer schuldig, und er liefert dafür auch kontinuierlich und schnellen Support - zumindest ist das bei den meisten Apps der Fall. Beim BandHelper hab ich mich sogar dazu hinreißen lassen, das Abo abzuschließen, weil es sogar noch das ständige automatische Backup beinhaltet. Keine Ahnung, wie das bei SongBook der Fall ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Goldwing7

Goldwing7

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.21
Registriert
24.06.13
Beiträge
315
Kekse
1.739
Ort
Bremen
Also das Abomodell gibt es ja jetzt schon, aber auch die Möglichkeit es sich für 5 Jahre inclusive aller Updates in diesem Zeitraum, zu kaufen für 55 Euro. Danach kann man es weiter nutzen aber ohne die Major Updates...
Dass diese Möglichkeit wegfallen soll hab ich noch nicht gehört, stammt die Info vom Entwickler selbst???

so steht es in der Beta Version 4.0. es wird drei Abo Versionen geben: Bronze, Silber und Gold. Was genau dahinter steckt weiß ich nicht. Aber nichts desto trotz - so manchem ist der Bandhelper zu aufwändig und komplex und zu teuer. Ich wollte nur eine, nach meiner Meinung wirklich gute Alternative, aufzeigen.
Ich bin auch der Meinung das eine gute Software auch gutes Geld kosten darf. Entwicklung kostet nämlich Zeit und Aufwand. Und Entwickler wollen auch gut essen, damit sie ihre Software weiter verbessern können
 
R

riesenspatz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.21
Registriert
03.09.08
Beiträge
115
Kekse
581
Gut dann werde ich den Entwickler mal anschreiben...
Das Bronze Gold Silber Modell gibt es bisher auch schon - nennt sich Sponsering d.h. man kann über den Kaufbeitrag hinaus den Entwickler für seine Arbeit Unterstützung zukommen lassen.
Ansonsten bekommt man wie gesagt beim Einmal-Kauf von 55 € Major Updates 5 Jahre kostenlos - das finde ich fair!
Außerdem finde ich die App wesentlich intuitiver als Bandhelper, genau in dem Maße personalisierbar wie es notwendig ist. Bei Bandhelper bin ich fast wahnsinnig geworden weil nichts so funktioniert hat wie man es erwarten würde. Habe 2 Anläufe genommen mich da rein zu fuchsen und fand den Workflow alles Andere als selbsterklärend.
Dass ich mich in eine Software wie Sibelius 14 Tage einarbeiten muss, Keycommands lernen muss etc um größere Sheets und Partituren effektiv zu schreiben - geschenkt, mach ich gern und war nicht halb so verstörend und nervig wie die Arbeit mit Bandhelper!
In meiner Band bin ich der einzige Technikfuchs der das Digipult samt Wlan und IPad bedienen kann. Hab außerdem mit Logic, Cubase, Sibelius und vielen anderen Musikprogrammen gearbeitet - aber Bandhelper...bin ich tatsächlich zu blöd für!
Ich finde bei einer IPad App, die für mich da ist um in erster Linie Sheets für die Liveperformance anzuzeigen darf ich keine 2 Wochen brauchen um mir einen Workflow für die Bedienung und die Anpassung an meine Bedürfnisse zu erarbeiten/zu verstehen oder gar noch mich mithilfe von Tutorials einzuarbeiten. Das muss selbsterklärend sein!!!
Also ich ziehe vor jedem den Hut der Bandhelper in einer Stunde kapiert hat, den das Reinladen der PDF-Dokumente von 200 Songs nicht genervt hat und der damit ohne Überraschungen einen bühnentauglichen nicht störanfälligen Workflow hinbekommen hat! :)
Ich finde Songbook+ klasse ! Und mit einer leicht verständlichen einfach und unkomplziert zu bedienenden Serverlösung zur Versorgung der Band wäre es natürlich noch besser, aber so geht es auch wunderbar und macht keinen Stress!
 
Goldwing7

Goldwing7

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.21
Registriert
24.06.13
Beiträge
315
Kekse
1.739
Ort
Bremen
Die neue Version legt die Daten auch im Dateisystem ab, das erleichtert den Zugriff enorm. Es gibt auch in der aktuellen Version einen externen Datenzugriff, aber den finde ich ziemlich umständlich.
 
R

riesenspatz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.21
Registriert
03.09.08
Beiträge
115
Kekse
581
Auf die Frage an den Support von Songbook+ bzgl der Aussage eines Mitglieds hier im Forum dass Songbook+ ab Version 4 nur noch als Abo verfügbar sein wird, kam gerade folgende Antwort:

Support Team
"ich selbst habe von diesen Gerüchten noch nichts gelesen und auch der App-Entwickler Matthias Bauer hat sich uns, dem Supportteam, diesbezüglich noch nicht in der Art geäußert."

Ich hoffe das bleibt bei dem aktuellen System, dass man die Wahl hat...!
 
Goldwing7

Goldwing7

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.21
Registriert
24.06.13
Beiträge
315
Kekse
1.739
Ort
Bremen
Nun ja, ich habe aktuell die Version 3.45 auf dem iPad.
Bei der Installation der Beta 4.0 ist bei mir die Meldung aufgeploppt, das mein Kauf der App bereits älter als 5 Jahre ist und ich somit nicht mehr berechtigt bin weitere Major-Updates zu bekommen. Es sei denn, ich schließe (wie ganz oben bereits erwähnt) ein Abo in Bronze, Silber oder Gold ab, oder ich kaufe eine weitere Vollversion für 55€ für weitere 5 Jahre. Da ich bisher keinerlei Abo oder Abo-ähnliche Kosten hatte, ist dies für mich defakto ein Abo! Ich sage damit nicht das die App das nicht Wert ist, sondern lediglich das ich die Version 4.0 nicht benötige, weil ich mit den aktuellen Funktionen sehr zufrieden bin.
Ich habe aus dem App-Store mal die Kostentabelle für Bronze, Silber..... hochgeladen. Für mich ist das ein Abo!!
 

Anhänge

  • 052FCD6B-009F-4C8F-A7AA-FF041C6ECEF8.jpeg
    052FCD6B-009F-4C8F-A7AA-FF041C6ECEF8.jpeg
    98,4 KB · Aufrufe: 87
Zuletzt bearbeitet:
dr_rollo

dr_rollo

Mod Keyboards und Musik-Praxis
Moderator
HFU
Zuletzt hier
11.06.21
Registriert
26.07.04
Beiträge
12.644
Kekse
59.910
Ort
Celle, Germany
Ich hab mir mal die Infos und die Anleitung auf der Webseite reingezogen. Klingt alles sehr interessant. Ich verstehe trotzdem noch nicht das Konzept.
Also die Standard Version ist kostenlos, aber auf 15 Songs begrenzt.
Die Begrenzung kann ich aufheben, indem ich auf die Vollversion Upgrade.
Mit einem Einmalbetrag von 54,99 bekomme ich für 5 Jahre alle Upgrades und Support, oder ich bezahle einen Monats- bzw. Jahresbeitrag und habe dauerhafte Updates und Support.
Die Bronze, Silber und Gold Sponsorings unterstützen den Entwickler, aber ich habe weiterhin die Begrenzung auf 15 Songs?
 
Goldwing7

Goldwing7

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.21
Registriert
24.06.13
Beiträge
315
Kekse
1.739
Ort
Bremen
Ich kapiere das auch nicht so ganz. Ich habe vor einigen Jahren für die Vollversion 21,90€ bezahlt (glaube ich) und nun sind die 5 Jahre um. Und somit kriege ich keine Major-Updates mehr. Kriege ich überhaupt noch irgendwelche Updates? Ich glaube nicht, ist für mich aber ok so. Nun für weitere 5 Jahre wieder 55 € zahlen finde ich prinzipiell auch in Ordnung. Das mit den Edelmetallen, verstehe ich so, das immer irgendwelche Funktionen fehlen und dadurch freigeschaltet werden. Ehrlich gesagt, man kann sich die Hose auch mit zwei Kneifzangen anziehen, bzw es entsprechend kompliziert beschreiben.

Noch einmal, ich finde die App ist es durchaus wert, aber das muss jeder für sich selber entscheiden
 
taxman

taxman

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.06.21
Registriert
15.09.08
Beiträge
937
Kekse
1.532
Leider haben die Entwickler oder Verkäufer festgestellt, dass wir uns an das Pad gewöhnt haben und den Ordner nicht mehr wollen. Folge, es wird teurer und zwar wie ich finde deftig. Diese ganzen Abomodelle mit der Begründung es würde toller und bunter brauch ich nicht. Ich hätte gerne eine App mit einer festen Leistung und Beständigkeit für einen für beide Seiten fairen Preis.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
dr_rollo

dr_rollo

Mod Keyboards und Musik-Praxis
Moderator
HFU
Zuletzt hier
11.06.21
Registriert
26.07.04
Beiträge
12.644
Kekse
59.910
Ort
Celle, Germany
Leider haben die Entwickler oder Verkäufer festgestellt, dass wir uns an das Pad gewöhnt haben und den Ordner nicht mehr wollen. Folge, es wird teurer und zwar wie ich finde deftig.
Wenn du damit meinst, dass die Programmierer das ausnutzen, würde ich das so nicht stehen lassen. Erst einmal finde ich es gut, dass es solche Apps gibt. Dass die weiter entwickelt werden finde ich mindestens genauso wichtig.
Ich hätte gerne eine App mit einer festen Leistung und Beständigkeit für einen für beide Seiten fairen Preis.
Es gibt zum einen immer neue Funktionen und Optionen, die die Apps verbessern, zum anderen gibt es sowohl bei Android und iOS ständig Updates, für die die Apps nun mal zwangsweise angepasst werden müssen. Es bringt dir nichts, wenn ein Programmierer einmal etwas verkauft, und dann von der Bildfläche verschwindet, du die App dann nach einer Zeit wegwerfen kannst, weil sie nicht mehr kompatibel zum Betriebsystem ist. Das Abo-Modell, also eine kontinuierliche Einnahmequelle für den Programmier sichert nun mal den laufenden Support. Mal abgesehen, dass du Geld wegschmeißt, hast du vermutlich auch keine große Lust, Daten von einer App auf eine andere zu übertragen, was I.d.R. nie 1:1 funktioniert.
 
Goldwing7

Goldwing7

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.21
Registriert
24.06.13
Beiträge
315
Kekse
1.739
Ort
Bremen
Es gibt zum einen immer neue Funktionen und Optionen, die die Apps verbessern, zum anderen gibt es sowohl bei Android und iOS ständig Updates, für die die Apps nun mal zwangsweise angepasst werden müssen.t.

brauche ich ständig neue Funktionen? Eher nicht. Aber es wäre gut, wenn die Apps fehlerfreier wären. Und deutlich intuitiver zu bedienen. Mal ehrlich, ich arbeite mit setlistmaker / Bandhelper seid der Version 1.3 und kenne mich recht gut damit aus, aber intuitive Bedienung sieht anders aus. Leistungsstark ist sie definitiv, aber das handling ist manchmal wirklich zum heulen. An vielen Stellen ist es echt kompliziert. Es gab mal eine App von Yamaha „ Set List Maker“, die war um Welten besser zu bedienen und sah auch professioneller aus. Wenn ich alleine an die Diskussionen denke, die in der letzten Zeit wegen eines einfacheren Menüs im Bandhelper abgelaufen sind... Arlo hat sich gesträubt bis zum Schluß. Ich hatte bereits zweimal einen kompletten Datenverlust beim Bandhelper durch Updates. Gott-sei-Dank habe ich eine sehr gute Datensicherung, deshalb konnte ich immer alles retten. Dafür habe ich mir aber die Software iMazing auf dem Mac installiert. Eigentlich nicht Sinn der Sache, eine Software zu kaufen um einen Softwarefehler zu beheben.
 
R

riesenspatz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.21
Registriert
03.09.08
Beiträge
115
Kekse
581
Also das man nach dem Ablauf von 5 Jahren keine Major Updates mehr bekommt heißt ja nicht dass man die App (Songbook+) nicht mehr nutzen kann... man bekommt nur die neuen Funktionen nicht mehr, ist nicht perfekt aber irgendwo verständlich, braucht man die neuen Funktionen muss man halt die 55 € für weitere 5 Jahre investieren! Das ist alles verständlich und fair. Unangenehm fände ich lediglich wenn es nur und ausschließlich ein Abo Modell gäbe wo man jedes Jahr 22 € abdrücken müsste. Dies wurde von einem Vorredner bzgl von Version 4 Beta behauptet. Dies ist wohl aber nicht der Fall.
5 Jahre Updates heißt 5 Jahre Updates weiß nicht was daran so unverständlich ist. Danach weiternutzen auf der letzten erhaltenen Version oder erneut 55€ oder ein anschließendes Abo was auch immer...
Die Leute müssen halt auch ihre Miete zahlen indem sie die Funktionalität der Software weiterentwickeln und pflegen!
 
R

riesenspatz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.21
Registriert
03.09.08
Beiträge
115
Kekse
581
Also ich kann jetzt definitiv durchgeben dass es auch Version 4 von Songbook+ für den Einmal-Kaufpreis von 55 Euro zu kaufen geben wird. Der Hersteller hat es mir heute schriftlich bestätigt.

"ich habe Matthias Bauer, den App-Entwickler, nun explizit gefragt bzgl. des Gerüchts. Hier seine Antwort (Zitat):

Nein, auch mit 4.0 wird man noch wählen können zwischen Abo-Modell oder 55€ für unbegrenzt inkl. 5 Jahre Updates. Da ändert sich nichts."

Also alles gut - war nur eine Ente mit dem Abo-Modell ohne Wahlmöglichkeit.
 
Goldwing7

Goldwing7

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.21
Registriert
24.06.13
Beiträge
315
Kekse
1.739
Ort
Bremen
Nein, auch mit 4.0 wird man noch wählen können zwischen Abo-Modell oder 55€ für unbegrenzt inkl. 5 Jahre Updates. Da ändert sich nichts."

Also alles gut - war nur eine Ente mit dem Abo-Modell ohne Wahlmöglichkeit.

Zur Ente - der angehängte Screenshot aus der Beta 4.0.0.1 sagt nichts über einen Einmalkauf, sondern ausschließlich etwas über ein Abo-Modell, so wird es auch in dem Screenshot genannt. Das Gold Abo kostet 46,99€ im Jahr oder 3,45 € im Monat. Ich werde das auch an den Programmierer zurückspiegeln.
 

Anhänge

  • 54D98890-F9FF-4B11-858C-C59702F0635D.png
    54D98890-F9FF-4B11-858C-C59702F0635D.png
    647,7 KB · Aufrufe: 92

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben